• Hallo,


    seit 3 Tagen finde ich immer wieder solche Kotspuren an meiner Zarge. Ist das "normal" oder haben sie Verdauungsprobleme?




    Danke für die Antworten,


    Alex

  • Ist dir aufgefallen das die Bienen zum Teil flugunfähig sind oder einen aufgetriebenen Hinterleib?
    Nicht das es in Richtung Nosematose geht!
    Man sieht deutlich unkontrollierte Kot Ketten am zweiten Bild. Das sind auch Anzeichen.
    Wenn das so ist, dann die Völker eng halten und für eine saubere Bienentränke sorgen!!!!


    Uwe

  • Das Abflugbrett ist sauber.
    Die Spuren machten wohl Bienen, die sich in der Sonne aufgewärmt haben und dann wieder abflogen - soweit ich es sehen konnte. Flugunfähige Bienen habe ich immer wieder mal vor den Beuten, die haben aber oft kaputte Flügel. Sonst kann ich nichts erkennen.


    Einmal sah ich eine Drohne rauskommen, die dann auf dem Flugbrett kotete, das war aber flüssig und grau, nicht so fest und wurstförmig braun. War auch nur einmal zu sehen... Die Drohne flog ab.
    Aber ich habe immer wieder tote Drohnen vor der Beute. Und heute tragen sie einige (10?) tote Bienen raus - was ich darauf schob, daß sie ja gestern nicht fliegen konnten (8 Grad).


    Und heute fand ich vorhin noch eine Biene, die so ähnlich aussah wie in diesem Bild:
    http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=16020&page=2



    Oh,oh, sagt mir jetzt nicht daß mein eines Volk krank ist...


    Alex

  • Nachtrag:
    Würde man das nicht auch auf der Windel sehen können wenn die Nosema hätten?
    Die innenwand der 2ten oberen Zarge scheint sauber zu sein, beim Blick durch die Folie. Aufmachen will ich heute nicht.


    Gerade nochmal Bilder gemacht für Eure Ferndiagnose:


    meine Abflugbretter:


    Mitte rechts ist ein Kotfleck


    Zweites Brett:
    Oberhalb des Fluglochs sind zwei (alte) Kotflecken



    Der Fleck den die Drohne hinterlassen hat (nach 2 Tagen immer noch da):



    Alle anderen Kotflecken waren seitlich oder hinten an der Beute bzw. auf dem Blechdeckel.




    Achja, und die dunkle Biene war immer noch dort wo ich sie vor ca. 1 Std. gelassen hatte. Auffalend ist die seltsame Flügelstellung und die dunkle Farbe. Ich fand sie auf dem Flugbrett des weisellosen Kastens. Was ist das?



    Dieser Beitrag wurde bereits 4 Mal editiert, zuletzt von Bienenhummel () aus folgendem Grund: Nachtrag "dunkle Biene"

  • Hallo, Alex,
    also ich würde immer noch sagen - kein Grund zur Panik. Zum einen ist das nicht grad eine Jahreszeit wo man groß Krankheiten erwartet (was aber nicht heisst, es sei nicht möglich) und zum anderen sind eine Biene mal da und eine Kotspur dort noch kein echtes Alarmzeichen. Schau Dir bei der nächsten Durchsicht Dein Volk genau an, wie ist das Brutbild, Flugverkehr usw. Mehr braucht es aber noch nicht würde ich sagen.


    Melanie

  • Moin Alex!


    Ich würde ebenfalls sagen, alles im Lot. Hier und da ein Kotspritzer kommt einfach mal vor. Das MUSS nicht zwingend sofort auf eine Krankheit hinweisen.
    Die tote Biene...naja, ich würde spontan sagen sie ist bei einem Räubereiversuch umgekommen worden. Warum ich drauf komme? Die schwarze Farbe. Evtl. aber auch einfach eine extrem abgearbeitete Altbiene.


    Gruß
    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Danke Melanie,
    danke Patrick


    für Eure Antworten! Dann werde ich weiter beobachten und beim nächstenmal die Beute innen genau anschauen!
    Notfalls kriegen die Bees einfach ein paar homöopathische Globulies *g*


    Die schwarze Biene:
    Erst dachte ich ja, sie hätten eine junge Königin rausgeworfen...
    Wenn es eine Räuberin war, dann stammt sie also vermutlich aus einem anderen Volk? Daß mein KöAbleger räubert glaube ich eher nicht. Sie war nicht tot sondern saß auf dem Flugbrett und war ziemlich "fertig". Ich nahm sie weg, aber der Sonnenplatz half ihr nicht, nach 1 Std. war sie immer noch dort. In der Nacht ist sie wohl erfroren...


    Grüße,
    Alex

  • Ich erlaube mir mal mich hier anzuhängen. Was ist passiert? Habe vor 3 Tagen einen Ableger gemacht. Mittegs um 15 Uhr. Habe den Weisellosen Ableger auf eine Palette gestellt weil ich noch schnell mit den Hunden gehen wollte. So stand der Ableger mit 6 Waben und Mittelwänden ungefähr eine Stunde mit geschlossenem Flugloch aber offenem Gitterboden auf der Palette. Habe ihn dann ins Auto geladen und zu mir nach Hause auf Palette vors Küchenfenster gestellt. Eine Stunde später habe ich dann das Flugloch geöffnet. Kurz darauf kamen die Bienen raus und haben die Beute wirklich vollgekotet. Habe den Kot dann abgewaschen. Waren nicht nurt ein paar Spritzer sondern wirklich viel. Bin dan am nächsten Tag zu meinem Stand gefahren. Dort war alles OK. Auch zuhause bei dem Ableger kein Kot mehr auch nicht innen und keine aufgetriebenen Hinterteile. Was kann das sein? Durchfall durch Aufregung? Hatte ich selbst bei längerem Transport noch nie. So viel Druck auf dem Darm nach ca 2 Stunden? oder doch eine Krankheit?

    Wo kämen wir den hin wenn jeder fragt wo kämen wir den hin und keiner geht um nachzusehen wo wir hinkämen