Nachtfrostgefahr für die Nacht zum 17.

  • Aloha all!


    Fürs Rhein-Main-Gebiet sagt die Wetterzentrale.de in der Nacht zum 17. deftige Nachtfröste von -3 bis -4 Grad Celsius (Bodenfrost) voraus.


    Einen vorgestern gefangenen Schwarm werde ich deshalb, trotz momentan mässigen Wetters und guter Tracht, wohl heute noch zur Sicherheit etwas auffüttern müssen.


    Solche Temps dürften bei den Vollvölkern mit ihren zur Zeit sehr großen Brutflächen mächtig am eingetragenen Honig zehren.


    Gruss in die Runde!:Biene:

  • Servus,


    also ich durfte die letzten zwei Tage bei uns in der Früh Scheiben kratzen... :-(
    Dafür am Wochenende wieder 20 Grad :-) Wenns noch ein bisserl regenet dann honigt es bestimmt um so mehr!!


    Gruß Peter

  • hans2 :
    Kannste laut sagen. Das Wetter ist bei uns (Südwestfalen) oft mieß. Frost hatten wir in der letzten Woche vier mal.
    Irgendwie war dieses Jahr honigmäßig bisher nix bei uns. Die Völker verballern fast alles wieder alleine, wenn's mal wieder kalt wird.


    Hoffentlich wird's nach den Eisheiligen besser.

    There are 10 kinds of people. Those who understand binary and those who don't!

  • Hallo Hans,
    ich bin ja auch aus Rheinhessen, bisher waren die Eisheiligen im positiven Temperaturbereich und es ist auch nichts anderes vorausgesagt. Ich verlasse mich da stets auf die Wetterstationen auf meteomedia. Daher glaube ich nicht an Frost in unserer Gegend.


    Gruß
    Markus

  • Hallo Miteinander,
    seit es nach der letzten Eiszeit hier wieder honigbienen gibt, haben Schwärme auch späte Nachtfröste überlebt.
    Noch dazu, wenn sie schon eine Wohnung hatten.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Ich komme aus dem Main-Taunus-Kreis, da habe ich laut Wettervorhersage keinen Bodenfost gemeldet bekommen - trotzdem ist mir die Temperatur nicht wohl :-(
    Vor allem mache ich mir Sorgen um die Jungweisel, welche eigentlich ab heute zum Hochzeitsflug starten müssten ( aber bei dem Wetter wohl eher nicht)


    LG: Anni

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Hallo Miteinander,
    seit es nach der letzten Eiszeit hier wieder honigbienen gibt, haben Schwärme auch späte Nachtfröste überlebt.
    Noch dazu, wenn sie schon eine Wohnung hatten.


    Ja Lothar,
    manchmal ist es kaum zu glauben, dass Bienen einmal ohne den verhätschelnden Menschen auskamen.:p


    Nicht zu fassen das.:cool:


    Sonnige Grüße
    Regina

    Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.(Oliver Hassencamp)

  • Hallo Markus,


    also die Vorhersage von GFS (US-Amerikanischer Wetterdienst für das Wetter auf dem Globus) zeigte für den Gitterpunkt Mainz brutale Temps an.


    Und was kam? Nicht mal ansatzweise Frost....


    Danke für den Tipp mit Meteomedia.


    Gruß in die Runde.