Killerbienen

  • Hallo Imker/innen,


    ich wollte gestern wieder mal eine Generaldurchsicht nach Weiselzellen machen. Tja - ich wollte. Sowas hab ich bis jetzt noch nie erlebt. Ein bisher immer friedliches Volk hatte seinen Imker wohl total satt. Normal benutze ich weder Schleier, Handschuhe und auch nur wenig Rauch. Nachdem ich aber die schlechte Laune meiner Bienen spürte, habe ich mich verschleiert und musste trotzdem mehrmals flüchten. 20 Stiche warn's dann, etwa. Immer wenn ich mich der Kiste wieder genähert habe, sind sie wie Furien wieder auf mich los.


    Habt ihr sowas auch schon mal erlebt? Also ich hatte nicht irgenwie ne Alkohlol Fahne, oder sonstigen intensiven Gestank an mir.


    viele Grüße
    Gerhard

    Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind sich so sicher und die Klugen zweifeln so sehr.

  • Moin


    1. Bienen sind weiblich, und damit launisch ;-)
    2. Im Raps sind die Mädels gerne mal etwas kriebelig.


    Einfach die Kiste einen Tag später durchgucken, dann geht es oftmals wieder.


    Gruß
    Patrick

    "Der geborene Imker muß Adel besitzen, nicht Adel im Geblüt, sondern Adel im Herzen, also weit höheren Adel.
    Häßliche Charaktereigenschaften machen ihn zum Imker untauglich."
    Guido Sklenar, 1935

  • Hi,


    das hatte ich auch vor 14 Tagen... 8 Stiche - sogar 1,5 Meter neben dem Flugloch beim Beobachten wurde ich attackiert. Eine Woche später wieder ohne Stich.
    War an dem Tag sehr deprimiert da ich das Volk erst ein paar Wochen davor für gutes Geld gekauft hatte.


    Gruß

  • Bin ich doch froh das ich nicht alleine so launige Weiber habe.
    Bei den kühleren Temperaturen war es besonders schlimm.
    Ich war 15 Schritte von der Beute weg und hatte immer noch 10 Wächterinnen um meinem Kopf herum.
    In den letzten Tagen waren sie alle "Lammfromm" - einfach zum kuscheln :wink:
    gruss
    rudi

  • N`Abend zusammen!


    Wie mein Vorschreiber bereits bemerkten, Bienen sind Frauen und somit unberechenbar :cool:. Daher muss man sich immer SEHR flexibel auf die jeweilige Tagesform einzustellen bereit sein. :wink:


    Ich bin mittlerweilder Überzeugung, dass man riechen kann, wie so ein Volk drauf ist. Genauer beschreiben kann ich`s leider nicht.


    Es hängt allerdings, wie bereits erwähnt, oft von Wetter und Tracht ab, wie die Bienen drauf sind. Es kann aber auch am Zustand des Volkes liegen, ob also weisellos, mit unbegatteter Königin, oder sonstwas. Und auch der Ernährungszustand des Volkes wirkt sich unmittelbar auf`s Gemüt aus.



    Gruß
    Patrick, der heute mit Schleier :cool: aber ohne Rauch seine Völker in Seelenruhe durchschauen konnte ohne jegliche Nervosität auf irgendeiner Seite der Beute. :-D

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Jo, hab ich auch so erlebt. Völker über Wochen friedlich, dann beim Öffnen (definitiv nicht "böse geguckt") schon fliegen sie auf und verfolgen einen dann selbst Stunden später noch über 15 Meter weit.
    Wie bereits geschrieben sage ich mittlerweile auch: launische Weiber :)

  • Guten Morgen


    und danke für Euere Antworten. Gestern Abend hab ich nochmal versucht an die Kiste ranzugehen und musste das geiche aggressive Verhalten feststellen.
    Jetzt werde ich langsan etwas nervös, weil ich 1. die Schwarmdurchsicht machen sollte und 2. die schlechte Laune nach einen Tag abgeklungen sein sollte.


    Ich warte jetzt noch bis zum Donnerstag und dann werde ich in einer Burka das Volk zerlegen, vielleicht finde ich die Ursache. Oder wie würdet Ihr an meiner Stelle vorgehen? Wäre für Euere Meinungen sehr dankbar.


    schönen Tag und viele Grüße
    Gerhard

    Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind sich so sicher und die Klugen zweifeln so sehr.

  • Hallo Gerhard,


    war Flugbetrieb? Eventuell hast du irgendwelche Störenfriede am Standort? Leute die gegen die Beute klopfen, einen Ponnyhof der mehrmals täglich Reittouren an deiner Beute vorbei macht oder so? Das macht auch aggressiv.


    Gruß


    Peter

  • Ich hatte im letzten Jahr so ein Volk. Das hat dann selber umgeweiselt. Wenn sie es nicht getan hätten, hätte ich es getan! In diesem Jahr ist das wesentlich besser. Zwar nicht unbedingt sehr wabenfest, aber ansonsten brav.
    Was blüht bei Dir denn zur Zeit? Gibt es Völker in der Nähe? Wie sind die so drauf? Wie ist das Wetter? Tiefdruckgebiet?


    Das besagte Volk haben wir zur Durchsicht dann immer zu zweit bearbeitet. In Vollmontur, mit Gummistiefeln und sehr viel Rauch. Außerdem war es hilfreich diese Aktionen am Vormittag bei gutem Flugwetter zu machen. :wink:


    Ich drück Dir die Daumen. Vielleicht ist der Spuk ja bis Donnerstag vorbei.