Honigernte 2012

  • Kölner-Randgebiet oder auch Vororte genannt.
    HR etwas über die Hälfte gefüllt, Verdeckelt ist weniger als die Hälfte davon.
    Aber dafür hatten wir in der Vergangenheit ein sehr Gärtnerfreundliches
    Wetter: Regen, Regen, Regen. :cry:
    gruss
    rudi

  • Hallo zusammen!


    Hier im westlichsten Westen von NRW honigt der Raps noch ordentlich und blüht nur langsam und ungleichmäßig ab.
    Schleuderung ist geplant für Pfingstmontag, muss allerdings noch abwarten wie sich das Wetter entwickelt. Sollte es bis dahin nonstop honigen, muss ich noch weiter schieben. Das würd` mich schwer ärgern, da die Akazie in den Startlöchern steht.


    Gruß
    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Hallo Patrick,


    du schreibst das der Raps langsam verblüht und Du willst mit dem Schleudern vielleicht bis nach Pfingsten warten.
    Bei mir zieht es ähnlich aus, ich habe Bedenken das der Rapshonig nicht mehr zu Schleudern geht.(Anfänger halt)

  • N`Abend, hirschbock!


    Ich denke wenn man den Rapshonig ca. 1 Woche nach Trachtende schleudert, sollte es noch keine Probleme mit der Kristallisation in den Zellen geben. Hatte jedenfalls bisher noch nie Schwierigkeiten diesbezüglich.


    Gruß
    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • N `Abend,


    uih, ich dachte immer, hier gibt`s keinen Raps mehr. Jetzt gibt es 150 m von meinem Eltern entfernt zwei Felder, da gab es nie was. Am Wochenende bei Fernaussicht sah man dann noch was gelbes leuchten ca 500m entfernt. Tja, da steht jetzt ein Kunstschwarm im Garten und hat 5 Waben Brut verdeckelt - das wird mal noch nix.
    Also Rapshonig 2013?
    Zeitgleich blüht die riesen Obstwiese mit hauptsächlich Äpfeln im Dorf inclusive der Obstbaumallee bis ins Nachbardorf. Wie ist denn das sonst:
    Bekommt man Obstblüte und Raps auch mal getrennt serviert oder eher nicht so häufig?


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo Marion!


    Dein KS hat nur fünf Waben Brut?
    Ich sage mal das ist zuwenig für die Tracht.


    Hättest vielleicht die TBE erst NACH der Tracht machen sollen.
    Dann bringt das Volk zumindest die einzige einigermaßen sichere Tracht im Honigland Deutschland, nämlich:


    Die Frühtracht!!!


    Wenn Du danach nicht Akazie, Edelkastanie, Wald, Tanne oder Heidetracht hast, dann warst Du schlichtweg zu früh dran mit der TBE.


    Die TBE ist super, aber nur zum richtigen Zeitpunkt ist das die richtige Maßnahme.


    Aber wenn Du den Honig nicht ernten willst, dann ist das für mich auch in Ordnung.
    Soll jeder nach seiner "facon" selig werden.


    ich würde es anders machen. Erst nach der/den Trachten.

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Hallo Luffi,


    nein, nein, ich habe keine TBE gemacht.
    Der KS ist neu, der ist gekauft. Buckfast aus Süddeutschland und die haben nun auf 5 Waben Dadant Brut.
    Klar ist der noch nicht trachtreif.


    Steht aber nun mal dort im Garten und dieses Jahr ist erstmals Raps dort.


    Mir ging`s um den aufgefallenen Blühzeitpunkt gleichzeitig. Da habe ich keine Erfahrungen, da fast nie Raps zu sehen ist hier.
    Lässt sich das bei Erreichbarkeit von beidem Trennen, was ja für 2013 interessant wäre oder fällt es meist zusammen?



    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Moin Marion,
    bei mir sind bis zur Verdeckelung Obstblüte, Löwenzahn, Schlehe, Weißdorn, Kastanie und Raps zusammen in den Honigwaben.
    Diese Frühtrachtmischung finde ich persönlich geschmacklich nicht übel, zumal ich Raps pur total fad finde. Geschmacksache, eben.:wink:


    Wenn Du ausschließlich Obstblüte ernten möchtest bzw. Raps alleinig, dann musst Du Deinen Gaul satteln und wandern.:lol:


    Herzliche Grüße
    Regina

    Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.(Oliver Hassencamp)

  • Moin Marion!


    Auch bei mir gibt es fast ausnahmslos eine Mischung aus Raps und Obst. Die wird allerdings sehr gerne genommen, weil äußerst lecker. Je höher prozentual der Obsthoniganteil liegt ,desto besser m.E. der Honig. Raps pur ist nicht fade wie ich finde, ich nenne ihn dann doch lieber "neutral süß" :wink:.


    Reizen würde mich die Trennung durchaus, alleine mir fehlt die Möglichkeit.


    Gruß
    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Hallo Marion,


    meine Bienen stehen in einer Streuobstwiese (Birne, Apfel, Zwetschge), die inmitten von Feldern (z.T. auch Raps) gelegen und von einer dicken Weißdornhecke umrandet ist. Aufgrund der Witterungsverhältnisse im letzten Frühjahr (mehrere Wochen schönstes Wetter ab Mitte/Ende März), konnte ich Obsttracht von Raps halbwegs gut trennen. In diesem Jahr sieht es nicht danach aus. Ansonsten kann ich mich dem Grundtenor der älteren Beiträgen anschließen: Ein HR voll mit ersten zarten Verdeckelungsansätzen und der 2. HR zwar vollausgebaut aber nur halb voll.


    Gruß,
    Klaus.

  • Von meinen zwei Völkern ist das scwächere gerade dabei die Waben auszubauen.
    Das zweite fängt an im HR einzutragen. Der Raps blüht seit ca. 10 Tagen. Die Kirsche ebenso. Apfel geht gerade auf.
    Hier ist und war es noch nicht wärmer wie 15°C. Wir sind auf Föhr / Nordsee wenigstens 2-3 Wochen mit der Vegetation hinter allem her.
    Ich habe auch noch keine Drohnen in den Völkern.
    Wir warten dringend auf wärmeres Wetter.


    Andreas

  • Also in Berlin-Brandenburg ist der Raps fast durch; Obst eh schon lange. Ich gucke jetzt auf die Robinie - wenn die das erste Weiß zeigt dann muss geschleudert werden. Aber wahnsinnig ist es nicht; die meisten Völker nur so 2 DN 0,5er Zargen und davon tw. nicht mal alle bedient. Denke auch, dass die die kommenden kalten Tage zum Verdeckeln nutzen werden und dann muß halt runter das Ganze.


    Melanie

  • Apfel geht gerade auf.
    Hier ist und war es noch nicht wärmer wie 15°C. Wir sind auf Föhr / Nordsee wenigstens 2-3 Wochen mit der Vegetation hinter allem her.
    Ich habe auch noch keine Drohnen in den Völkern.
    Andreas


    Kaum zu glauben, das es noch jemanden gibt, der weiter hinten ist in der Entwicklung der Völker als wir hier. :wink:


    @ Marion:
    5 Waben Brut Dadant sollte auf jeden Fall heuer noch was bringen, wenn auch nicht viel. Ich hab 3 extreme Schwächlinge, 2x 4 BW 1X 5 BW. Der letzere hat einen halben HR mit Halbzargen eingetragen. Da er nicht im HR bauen wollte, hab ich die Waben, die schon ausgebaut waren einfach immer weiter auseinander gezogen und so die Ernte gesteigert.


    Übrigens hab ich heuer mit meinen Halbzargen im HR, sobald die Kirsche zu blühen begonnen hat, die ersten fast vollen Rähmchen mit einem farbigen Reisnagel markiert, da ist zum Großteil Kirsche drin.
    Als Nächstes alle Rähmchen wo nur Apfel, Zwetschke und Birne geblüht hat, mit einer anderen Farbe.


    Als der Löwenzahn und er Rest (hab keinen Raps) kam, wars mir egal.


    Es sind nicht viele Rähmchen und ist auch nur eine Spielerei, trotzdem erhoffe ich mir einen Geschmaklichen Unterschied heraus zu lesen. Und Abgefüllt wird in winzigen Gläschen.:daumen: