Brutraum total voll Honig, was nun?

  • Lehrjahre sind keine........:cry:
    Oh man. Ich muss euch noch mal zu rate ziehen.
    gerade meine Beuten nachgesehen und musste feststellen, das ein Volk den kompletten Brutraum mit Honig vollgepumpt hat. Jetzt weiß ich auch warum sich im Honigraum nicht getan hat. In meiner Verzweiflung hab ich die Honigwaben ohne Brut in den Honigraum gehängt und das Abs. Gitter wieder raus. Oh je, wie soll das nur enden.


    Wieso machen die das und was für Maßnahmen kann/ muss ich ergreifen?.???.?




    Uwe

  • Hallo Uwe jur.


    Genau das gleiche Problem hatte ich vor einer Woche. Ich konnte keine überzeugende Massnahme erfragen. Im Imkerverein hiess es dazu nur schulterzuckend: Ja, das machen sie manchmal. (die Bienen) - Ich habe dann das Absperrgitter gesäubert, aber ohne nennenswerten Erfolg. Dann habe ich das Absperrgitter gewechselt, und auch das brachte nichts. Schliesslich wollte ich die Zarge wechseln, weil ich dachte, dass vielleicht da ein unschöner Geruch drin wäre, aber das habe ich dann doch nicht gemacht, da gleichzeitig die Spielnäpfchen und versteckten Weiselzellen mich absorbiert haben. - Am Ende ging es so, dass ich einen Brutableger gebildet, und die fehlenden Waben mit Mittelwänden aufgefüllt habe, nachdem ich das Brutnest zusammenschob. Daraufhin haben die Bienen ganz von alleine den Honig in den Honigraum umgetragen. Vielleicht waren die Futterkränze zu dick, und durch die Mittelwände entstand eine Art Honigstrasse ?


    Viel Glück


    Benjamin

  • Genau!


    Brutnestnahe Tankstelle für den Schwarmakt!

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Dann war ja die Ablegerbildung erstmal eine durchaus angemessene Reaktion von mir. Denn nun tragen sie den Honigraum voll voller am vollsten. - Ob der Schwarmtrieb schon erloschen ist ? kann ich mir nicht vorstellen. Wahrscheinlich eine Verschnaufpause, bis die kühlen Tage und der Sturm vorüber sind. (oder der Schwarm ist schon abgegangen, und ich hab´s noch gar nicht bemerkt)


    Gruss von Benjamin

  • Hast Du noch Stifte drin?
    Dann hast Du auch in der Regel noch ne Königin.
    Außer die Stifte sind schon 3 Tage alt?

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Da ist soviel Honig eingelagert das ich kaum Stifte sehen konnte. Was haltet ihr den von meiner Maßnahme?
    Ich habe die umgehängten Honigwaben durch Mittelwänden ersetzt und wie geschrieben das as. Gitter rausgenommen.


    Kann es jetzt sein ( ich hoffe es:cry:) das die Mädel den Honig hochbringen? Teilweise war der Honig schon verdeckelte.


    Ach man:evil:

  • Hallo Uwe!


    Muß bei meinen Bienen auch immer wieder per Hand den Honigtransport vom BR in den HR veranlassen.
    Dann kommen die teilausgebauten oder auch die Mittelwände vom Honigraum per Hand ins Brutnest, damit die Königin auch wieder weiter legen kann.
    Sonst denken die - isch voll - wir wollen ein neues Zuhause!
    Absperrgitter lass ich drin, da ich nicht die Königin oben haben will.
    Und evtl eingesperrte Drohnen werden am nächsten Tag bei Sonnenschein durch Deckellupfen nach draußen gebeten.


    VG
    Ruth

  • Lehrjahre sind keine........:cry:
    Oh man. Ich muss euch noch mal zu rate ziehen.


    Wieso machen die das und was für Maßnahmen kann/ muss ich ergreifen?.???.?
    Uwe


    Uwe .Absperrgitter wieder rein ,denn jetzt wo Honigwaben im Honigraum sind werden sie auch durch das Absperrgitter gehen und mit Mittelwänden Honigraum auffüllen.

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hi Josef,
    Das haben die aber nicht gemacht. Ich hatte vor ca. Einer Woche schon mal eine Honigwabe bei diesem Volk in den Honigraum gehangen. Mit Gitter gehen kaum Bienen rein und ohne sofort. Ich dachte auch, wenn ich eine hochhänge dann geht das schon. Leider wurde ich eines besseren belehrt.


    Uwe

  • Uwe. Eine reicht auch nicht, 3 wenigstens . Jetzt da Du die Honigkappe über dem Brutnest geöffnet hast gehen sie auch nach oben .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Uwe, zu viel fummeln schadet nur - reiß den zweiten raum nicht komplett auseinander. ich halte es so, dass ich bei der wöchentlichen Kontrolle immer 2 Waben "versetze" und durch MW ersetze. Das klappt recht gut


    LG: Anni

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.