Alter von Nachschaffungszellen erkennen

  • Hallo Miteinander,


    Ist es möglich das Alter der Maden in den Nachschaffungszellen zu erkennen ? - Oder anders gefragt: Kann man davon ausgehen, dass die Bienen eintägige bis dreitägige Larven in Nachschaffungszellen umprogrammieren, sodass man anhand des Verdeckelungstermins rückermitteln kann, wie alt die betreffende Larve ist ? - Wenn dem so wäre, könnte man leicht ersehen, welche Nachschaffungszelle eine gute Pflegequalität erhält, oder irrt hier der Anfänger ?


    Viele Grüsse von
    Benjamin

  • Guck nach, dann weißt Du es!:wink:


    Nein, im ernst. Natürlich schaffen sie sofort nach. Was sollen sie denn sonst machen, so ganz ohne Königin?
    Und diese langgezogenen Zellen erkennt man sehr schnell auf der Wabe.


    Gruss
    Katrin

  • Hallo Hermann,


    vielen Dank für die Antwort. Sie bestätigt meine gehabte Vermutung. Handelt es sich dabei aber um eine Binsenweisheit, oder ist das wasserdicht ?


    Gruss von Benjamin

    Ich habs aus einem alten Imkerbüchlein und auch selbst schon mehrfach angewendet, allerdings mehr aus der Not heraus. Ein Problem kann sich ergeben wenn Du nach drei Tagen nur verdeckelte Zellen drin hast, d.h. es wurde nur von älteren Maden nachgezogen, hab ich aber noch nicht erlebt.
    Gruß Hermann


  • Drei Tage nach der bildung eines Brutablegers die Brutwaben ziehen und alle verdeckelten Nachschaffungszellen entfernen.


    Dem wäre noch hinzuzufügen, dass das bei einem normalen Ableger ausreicht, da die erstgeschlüpfte Königin die anderen Zellen ausbeißt. Wenn aber der Imker die restlichen Zellen verwerten will, dann sollte er die Zellen markieren, da es ansonsten passieren könnte, dass sie verspätet wieder von alten Maden nachziehen und somit wieder minderwertige Köninginnen dabei wären.


    MfG
    Honigmaul

  • Hallo Benjamin!


    Markieren geht am Besten mit einem kleinen Stückchen von einem Ästchen, das man neben die Weiselzelle steckt. Herausschneiden kann man die Weiselzellen am besten mit einem kleinen Stanlymesser, welches mit dem Feuerzeug leicht angewärmt wird.


    MfG
    Honigmaul

  • Woher wissen die das? Weis man was darüber wie das ganze Volk mitkriegt: das ist eine Jungkönigin "in arbeit"? Pheromone die die SZ ausströmt?
    Echt unglaublich was uns Menschen in so einem Bienenkasten alles entgeht.

  • Hallo Bienenfreunde!


    Zitat

    Wenn Schwarmzellen vorhanden sind natürlich nicht.


    Da bin ich eher der gegenteiligen Meinung!


    Das Zeitfenster ist halt nicht sehr groß, solange die Königin da ist, werden sicherlich keine Nachschaffungszellen errichtet. Nach dem Abgang der Königin hätte das Volk theoretisch bis zu 6 Tage Zeit für die Errichtung von Nachschaffungszellen. Das Phänomen wird auch im Buch von Karl Pfefferle "Imkern mit dem Magazin" beschrieben.


    MfG
    Honigmaul

  • Gilt das auch, wenn im weisellosen Volk schon Schwarmzellen vorhanden sind? Bauen die dann trotzdem Nachschaffungszellen?


    Ja, das kann vorkommen, aber es wird nicht die Masse angelegt wie bei der Nachschaffung ohne Schwarmstimmung.
    Das kannst Du auch dran erkennen dass sie Dir auch ZL annehmen, allerdings sehr schlecht. Würden alle Schwarmzellen gebrochen dann würde das Volk die ZL spitzenmäßig pflegen.


    Der
    Drohn