"Umwohnen" mit Problemen

  • Hallo Imkergemeinde,


    mein Vorhaben gelingt einfach nicht richtig .....


    Nachdem ich mich hier eingelesen habe, wolle ich mein neues starkes Wirtschaftsvolk von DN auf Dadant umwohnen. Mit einem passenden Adapter habe ich den Dadant-BR mit MW (ohne ASG) am 31.03.12 aufgesetzt und drei Wochen gewartet. Der obere BR wurde nicht angenommen und nur wenige Bienen haben zentral kleine Ausbauarbeiten gemacht.


    Also neuer Ansatz: Durchschau der DN mit wenigen Spielnäpfchen, Fang der Königin und jetzt neu über ASG in Dadant-BR. Ziel war es, die auslaufende Brut nach "oben zu ziehen" um später den DN-BR wegzunehmen. Nach acht Tagen wieder Durchsicht und jetzt fünf Weiselzellen (z.T. schon verdeckelt?) im DN-BR gebrochen. Der obere BR war noch sehr schwach angenommen und nur zur Hälfte ausgebaut. Seither keine Durchsicht mehr, da unten in DNN-BR ja keine neue Brut zum Nachziehen vorhanden war. Wieder acht Tage Später Aufsatz des 1. Dadant-HR.


    Wenn jetzt die dritte Woche vorbei ist, ist ja auch die gesamte Brut ausgelaufen.


    ABER: Wie bringe ich den eingetragenen Honig / Pollen in den neu aufgesetzten Dadant-HR? Soll ich dann den bienenleere DN über den Honigraum packen und auf ein Umtragen nach unten hoffen?


    Bin für Tipps dankbar.


    LGR
    Kai

    "Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche." (Dr. Ernesto Guevara de la Serna)

  • Hallo Kai . Bienen tragen den Honig immer nach oben und Täglich neuen Pollen ein . Wenn der DNM unten ohne Brut also leer ist muss er erstmal entfernt werden und die ganzen Bienen in den Dadant Brutraum abgefegt werden . Honig aus bebrüteten Waben aus den alten DNM Waben sollte nicht geschleudert werden . Dann solltest Du die Bienen erst mal arbeiten lassen .Dadant Brutwaben ausbauen lassen und oben neue Honigwaben ( Mittelwände ) aufsetzen . Und wegen der Weiselzellen brauchst Du Dir keine Gedanken machen ,die Bienen haben sie nur gebaut weil sie durch das Absperrgitter von der Königin getrennt waren .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo Josef,


    danke für die schnelle Antwort. Da der Dandant-BR jetzt schon voll ist, hoffe ich, dass nach dem Abkehren des DN-BR der Dadant-HR besser angenommen wird. Soll ich dabei das ASG erst mal weg lassen?


    Das Schleudern der "alten" DN-Waben hatte ich nicht vor. Aber den Honig hätte ich gerne umgetragen in den Dadant-HR. Gibt es dazu Ideen?


    LGR
    Kai

    "Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche." (Dr. Ernesto Guevara de la Serna)

  • Hallo Kai .Du hast doch schon einen Dadant HR drauf . was machen sie Da ? Meine sind immer von selbst in den Honigraum gegangen trotz Absperrgitter.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo Josef,


    das ist genau eines der Probleme. Sie gehen durch das ASG nicht in den Dadant-HR und bauen dort die MW auch nicht aus.
    Ändert sich das durch die größere Bienenmasse im Dadant -BR oder vielleicht durch das bessere Wetter in den nächsten zwei Tagen?


    Oder wäre es eine Alternative, den DN-BR jetzt über den ausgebauten Dadant-BR und unter den nicht-ausgebauten Dadant-HR zu stellen?


    LGR
    Kai

    "Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche." (Dr. Ernesto Guevara de la Serna)

  • Kai . Das Prinziep von Dadant ist EIN Brutraum und viele Honigräume . Und wenn die ganzen Bienen im Dadantkasten sind klapps auch bestimmt mit dem Honigraum .Wenn die DNM Zarge unten weg ist weiter beobachten . Geduld ist angesagt .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.