Gitterboden

  • Hallo,


    ich habe in den letzten Wochen 10 neue Beuten gebaut und für die Böden Varoagittter aus Kunststoff verwendet. Diese habe ich in einem Imker-Online-Shop als Meterware erstanden.


    Ein Imkerkollege meinte nun, diese wären nicht geeignet, da nicht mäusesicher.


    Wie seht ihr das?
    Hat jemand negative Erfahrungen? Falls ja, würde ich vor dem Winter halt noch auf Edelstahl umrüsten.



    Danke und Grüße


    Sancho

  • Erfahrungen selber habe ich keine, aber als ich meine Erstausstattung gekauft habe, hatte ich in Bezug auf Plastik irgendwie ein schlechtes Gefühl (Eben wegen der vielen Mäuse bei uns).


    Da aber auch Böden mit Plastikdrahtgewebe in einem Imkerladen angeboten werden, können die wohl nicht totaler Mist sein.


    Ich denke an Deiner Stelle würde ich abhängig von der empfundenen Mäusepopulation am Bienenstand abhängig machen.

  • Hallo Sancho,
    dieses Material ist sicher nicht besonders gut als Varroagitter im Boden geeignet.
    Wie schon gesagt nicht Mäusesicher, nicht langlebig - wird brüchig und beim verstellen der Beute bekommt so ein Gitter schnell einen Riss. Besonders dann, wenn mit den Beuten auch gewandert wird. Edelstahlgitter auch als Meterware erhältlich ist zwar kostspieliger aber besser. Meine ganz persönliche Meinung.
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Hallo Sanscho


    Alle Segeberger haben ein Plastegitter im Boden und das funktioniert schon Jahrzehnte. Also mache dir keine Gedanken es ist schon alles richtig und wenn du noch ein paar Böden baust, dann kannst du ja Edelstahl nehmen.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Danke für Eure Beiträge,


    ich lass das erst mal so und beginne im Herbst die zweite Bauserie mit Edelstahlgitter. Dann kann ich die Böden für den kommenden Winter zumindest teilweise schon austauschen.


    Grüße
    Sancho

  • Hallo Sanscho


    Alle Segeberger haben ein Plastegitter im Boden und das funktioniert schon Jahrzehnte. Also mache dir keine Gedanken es ist schon alles richtig und wenn du noch ein paar Böden baust, dann kannst du ja Edelstahl nehmen.



    Hallo,


    ich habe von einem ehemaligen Imker ca. 30 Jahre alte Segeberger erhalten, habe vor 6 Jahren und letztes Jahr noch selber welche gekauft und alle hatten Metallgitter. Plastikgitter haben auch die Segeberger auf dem Lehrbienenstand nicht und auch keine Beute meiner Kollegen. Welche Fa. verkauft denn diese Beuten mit Plastikgitter?


    Ich würde Plastikgittern nicht vertrauen............und meine neuen Holzbeuten erhalten alle Metallgitter.


    Gruß

  • Hallo,
    Plastikgitter ist nicht Plastikgitter. Ich habe schon seit über 20 Jahren Plastikgitter. Das blaue ist recht stabil. Nur einmal in diesen Jahren hat eine Schermaus durchgenagt. Drei andere Böden mit dünnerem Material hatten in dieser Zeit keine Probleme. Hast du Bedenken, lasse im Winter im Winter den Varroaschieber drin. Ich favorisiere im Moment die Gitter von Holterman (Alu). Sie sind einfach zu verarbeiten. Bei normalem V2A-Geflecht reißen sich die Bienen gerne die Beine aus.


    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • In den Segebergern ist tatsächlich ein Plastikgitter drin (anscheinend aber nicht bei allen, wenn ich die vorherigen Posts hierl lese). Ich habe bisweilen auch keinen Mäusefras an den Gittern gehabt... meine Beuten sind etwa 15 Jahre alt...

  • Das blaue Gitter habe ich schon öfter verarbeitet gesehen - aber wo gibt's das als Meterware?


    Bienenweber hat das als Meterware.
    Weil bei denen Link kopieren nicht geht: Bienenweber->Bienenbeuten->Material zum Selberbau->Varroagitter, Propolisgitter...->Varroagitter, da findest Du die.