Macht Platznot und Schwarmstimmung aggressiv?

  • Hallo zusammen,


    mal wieder eine Anfängerfrage.
    Kann es sein, dass Platznot durch einen verhonigten Brutraum und daraus resultierender Schwarmstimmung das Volk aggressiv macht?


    Hintergrund:
    Ich habe mein "zutraulichstes" Volk gestern kontrolliert (wegen Krankheit etwas zu spät). Von 20 Zanderrähmchen im BR waren gut ein Dutzend komplett voll Honig/Pollen, ich habe verdeckelte Zellen gesehen und auch Stifte, aber keine "jüngste Brut" (es war nirgends mehr Platz). Ich habe über 10 Schwarmzellen gebrochen, die KÖ war noch da. Es hat Stiche durch die Jeans gehagelt.


    Im letzten Jahr bei der Behandlung, beim Einengen und bei der diesjährigen Frühjahrskontrolle habe ich mich gefragt, wieso ich eigentlich einen Schleier habe. Nach der Aktion gestern allerdings ist diese Frage nicht mehr aktuell.

  • Hallo Chris,


    bist Du sicher, daß das Volk weiselrichtig ist?


    Bei mir machen manchmal mickrige drohnebrütige (misslungene) Ableger mehr Spektakel als ein "Richtiges".


    Gruß Jörg

  • Hallo zusammen,


    mal wieder eine Anfängerfrage.
    Kann es sein, dass Platznot durch einen verhonigten Brutraum und daraus resultierender Schwarmstimmung das Volk aggressiv macht?


    Nö, kann ich nicht bestätigen. Habe heute bei einem Volk auf meinem Außenstand auch mindestens 10 Schwarmzellen gebrochen und das Volk quoll fast über vor Bienen, aber sie waren lammfromm dabei. Im Gegenteil, ich denke wenn sie in Schwarmstimmung sind haben sie wichtigeres vor als den Imker zu stechen.

  • Jörg ,
    ja, die Königin war noch drin, er hat sie gefunden.


    Chris , ich weiß es jetzt, das war der Angstschweiß :lol:

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • So eine Situation hatte ich vor einiger Zeit auch, aber bei allen Völkern und beim mickrigsten wurden auch die Beine durch die Hose attackiert.Bei der nächsten Kontrolle war alles wieder normal, es war wohl einfach der falsche Tag, die falsche Zeit und ungünstige Witterung gewesen. LG Silvia

    Um ernst zu sein genügt Dummheit, während zur Heiterkeit ein großer Verstand unerlässlich ist. Shakespeare
    Alle sind irre; aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht, wird Philosoph genannt. A.Bierce

  • Gemäss schweizerischem Bienenhandbuch (Lehrmittel des Schweizerischen Bienenverbands) ist eine gesteigerte Aggressivität ein Zeichen für Schwarmstimmung. Ich selbst habe zu wenig Erfahrung, um dies beurteilen zu können, hatte aber bei meinem Schwarmvolk auch den Eindruck, dass es aggressiver war als letztes Frühjahr.


    Grüsse

  • Chris , ich weiß es jetzt, das war der Angstschweiß :lol:


    Höchstens der Angstschweiß dass sie schon geschwärmt sind, es war ja mein friedlichstes Volk.


    Ich selbst habe zu wenig Erfahrung, um dies beurteilen zu können, hatte aber bei meinem Schwarmvolk auch den Eindruck, dass es aggressiver war als letztes Frühjahr.


    Bei mir war es kein Eindruck, ich konnte ganz objektiv die Anzahl der Stiche zählen, die ich durch die Hose gesetzt bekam... (friedlich 0 Stiche, keine aufgeflogene Biene gegen 6 Stiche durch Jeans mit ca. 20 Bienen im Schleier hängen.)


    Ich hoffe jetzt mal das war das "schlechte" Wetter und die Schwarmstimmung durch Platznot. (Oder hatte ich Knoblauch gegessen?)
    Da ich jetzt im BR 3 verhonigte Rähmchen mit MW ersetzt habe (Platznot sollte erst einmal behoben sein), hoffe ich in wenigen Wochen wieder mein handzahmes Volk zu haben.


    Zu gegebener Zeit werde ich dann mal ein Update geben.

  • die scheinen mir's aber Ernst zu meinen :-D Was benutzt Du denn zur Bienenberuhigung?


    Beim mir fliegen sie einfach stärker auf, zeigen mehr Unruhe und einige wenige gehen direkt zum Angriff über. Durch die Jeans hat mich aber noch nie eine Biene gestochen. Wenn sie mal stechen, dann geht es erfahrungsgemäss aber erst richtig los (Alarmpheromone).


    Grüsse

  • Ich benutze immer den gleichen Smoker, auch das Brennmaterial war zumindest in diesem Jahr immer das gleiche (gut qualmende Wellpappe, sogar vom gleichen Stück).
    Daran kann es eigentlich nicht gelegen haben, über die "Intensität der Beruhigung" (Rauchmenge) könnte man vielleicht noch streiten.


    Das man ein friedliches Volk "böse gucken" kann wenn man zu oft stört, habe ich ja schon gehört, aber die letzte Kontrolle war mindestens 2 Wochen her, und da waren sie friedlich.


    Nachher werde ich mal das Volk mit der Buckfast-Königin öffnen, die waren letztes Jahr subjektiv minimal agressiver. Wenn die auch so ausrasten, muss ich wohl mein Deo wechseln :wink:, ansonsten wird von denen vermehrt.

  • Ich wollte hier nur noch mal loswerden, dass meine Völker wieder ziemlich friedlich geworden sind...
    Anscheinend waren es tatsächlich äußere Einflüsse (Wetter, Rapstracht, stinkender Imker, Platzmangel...), welche die Völker agressiv gemacht haben.