2ter Brutraum auf- oder untersetzen ?

  • Guten Morgen,


    während ich gerade den Fred 2.Honigzarge wohin ? lese, fällt mir auf das ich noch verstehen wollte warum es so unterschiedliche Meinungen zum zweiten BR gegen gibt?


    Ich arbeite hier im Pralienenland mit einem Maße das DNM sehr ähnlich ist - nur als Hintergrund Info.


    Mein "Pate" gibt dem zweiten BR immer noch unten (dabei werden zwei Futterwaben an die beiden außen Positionen des neuen BR gesetzt und im erste BR dann entsprechend ein Rahmen mit MW und ein Baurahmen gegeben), hier lese ich jedoch meist das man den neuen BR besser aufsetzen sollte.


    Wäre jemand so nett und würde mir erklären warum ihr die ein oder andere Methode für besser bzw richtig haltet?


    Grüße aus dem Land des flüssigen Sonnenscheines (heute morgen lausige 5 Grad ...)

  • Hallo Peter , Der zweite Brutraum wird normalerweise immer zur Weidenblüte gegeben . Dann kann zur Kirschblüte der Honigraum gegeben werden . Logisch ist doch das die Abwärme des unteren Brutnestes immer nach oben steigt . Warum dann untersetzen wenn es unten Kalt ist . die Bienen lieben die aufsteigende Wärme und gehen mit ihr schneller nach Oben zum bauen und Eierlegen . Dazu wird der 2te Brutraum wie folgt bestückt . In der Mitte 3-5 ausgebaute Waben . Jeweils an der Beutenwand auch 1ne. Daneben dann die Bauramen. Den Rest mit Mittelwänden auffüllen und aufsetzen . Fertig .Es gibt keine umhängen und das Brutnest bleibt unangetastet . Es kann auch im Frühjahr gelegentlich zu Räuberei kommen , des vermeide ich wenn ich den unteren Brutraum da lasse wo er ist und nicht durch hochsetzen die Räuber einlade weil keine Fluglochwache mehr da ist .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.