Honigt es bereits in NRW?

  • Wollte mal nachfragen wie es in NRW in den Honigräumen aussieht?
     
    Bei mir geht es seit ein paar Tagen langsam los, wobei ihnen wohl noch der Antrieb fehlt. Bienen stehen auf einer freien Fläche im Wald. Es blüht allerhand und Raps steht ca. 1,5km von den Beuten entfernt.



    Uwe

  • NRW ist groß....


    Eine Warrézarge ist bereits gefüllt und wird gerade verdeckelt. (Etwa 15Kilo.) Die zweite ist bereits zur Hälfte mit Honig gefüllt.


    Für einen Vergleich siehe auch das Trachtnet: http://www.bienenkunde.rlp.de/Internet/global/inetcntr.nsf/dlr_web_full.xsp?src=20S90ZY27T&p1=IA3EY1GDLP&p3=5PW3P32TF7&p4=XF10F330RV


    Oder detaillierter im aktuellen Infobrief: http://www.bienenkunde.rlp.de/Internet/global/themen.nsf/ALL/4256835CCB5AB6D2C12579F400363E31/$FILE/Infobrief_2012_07.pdf


    Gruß
    Bernhard

  • Hallo Uwe,
    als Bonner kann ich sagen es honigt sowohl hier als auch drumherum, es war aber meiner Anfängereinschätzung nach ein verhaltener Start.
    Du bist ja nicht weit weg von Bonn,wie sieht es bei Dir aus?
    Grüße

  • Hallo !


    Schaut Ihr auchmal was das TrachtNet bei Euch in der Gegend sagt ?


    Damit kann man dann schonmal was abschätzen ...


    Gruß
    der Bienen
    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Der untere Honigraum ist bereits größtenteils verdeckelt:




    Oben wird fleißig gebaut und selbst die noch nicht fertigen Waben sind angetragen.





    Gruß
    Bernhard

  • Hallo Uwe,
    als Bonner kann ich sagen es honigt sowohl hier als auch drumherum, es war aber meiner Anfängereinschätzung nach ein verhaltener Start.
    Du bist ja nicht weit weg von Bonn,wie sieht es bei Dir aus?
    Grüße


    Wie gesagt, bei mir sind sie seit ein paar Tagen im Honigraum. Groß was drin ist noch nicht. Die bauen gerade die Mittelwände
    aus. Ein benachbarter Imker, der seine Beuten nicht weit von mir stehen hat, bekommt noch nichts rein. Da sind noch nichtmal die Bienen im Honigraum. Ich hoffe das wird diese Tage noch was. Er kann das auch nicht verstehen und wundert sich. Er findet das nicht normal. Ich selber kann das noch nicht so abschätzen.


    Uwe

  • Hallo Uwe,


    auf den Rat vom Bienenknecht die Trachnet-Werte u.a. für Euskirchen angeschaut, enden leider am 28.4. aber bis dahin fallend.
    Ich habe zwei Völker in der Nähe von Buschhoven stehen, die haben den ersten Honigraum quasi voll, der zweite ist drauf.
    Vielleicht lagern sie bei Dir noch im Brutraum ein.
    Wünsche viel Erfolg und viel Honig.
    Rubio

  • Absperrgitter schon drin? Wie viele Zargen Brut? Welches Maß/Beute?


    Bernhard


    Guten morgen Bernhard,
    Absperrgitter war von Anfang an drin, ein Brutraum mit richtig viel Brut, Beute DNM in Holz.


    Der der Imker, welcher seine Beute ( ähnlich ) unmittelbar in meiner Nähe stehen hat - etwas 500Meter - imkert ähnlich. An dieser stelle macht der das seit einigen Jahren, versteht aber auch nicht was los ist. Alle seine Völker sind ohne Honig, zumindest im Honigraum.


    Ich hatte gestern, da es für diese Tage noch der wärmste Tag war, alles mal durchgesehen.
    sicherlich befindet sich Honig im Brutraum aber nicht übertrieben viel. Verdeckelte Brut sowie Stifte usw. Ist in hoher Zahl vorhanden.



    Unabhängig davon:


    Bei einem Volk hab ich an der Oberseite von 2 Rähmchen ( erster Brutraum ) Buckelbrut gesehen. In Zahlen würde ich etwa 20 - 30 Zellen sagen.
    Wenn ich das so richtig im Kopf habe, sagt man das bei der kö der Samenvorrat erschöpft sein soll. Mhhhh ist das so oder kommt es auch schon mal vor das man etwas Buckelbrut akzeptieren kann? Normal verdeckelte Brut hat das Volk ohne Ende. Wenn die kö doch kaum Samen hat, warum ziehen in diesem fall die Bienen sich nicht eine Neu?


    Uwe


  • Unabhängig davon:


    Bei einem Volk hab ich an der Oberseite von 2 Rähmchen ( erster Brutraum ) Buckelbrut gesehen. In Zahlen würde ich etwa 20 - 30 Zellen sagen.
    Wenn ich das so richtig im Kopf habe, sagt man das bei der kö der Samenvorrat erschöpft sein soll. Mhhhh ist das so oder kommt es auch schon mal vor das man etwas Buckelbrut akzeptieren kann? Normal verdeckelte Brut hat das Volk ohne Ende. Wenn die kö doch kaum Samen hat, warum ziehen in diesem fall die Bienen sich nicht eine Neu?


    Uwe


    90% davon hätte auch ich dir beantworten können.


    Es sind Drohnenzellen Du Schlau......


    Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Uwe ,
    das ist keine Buckelbrut, sondern das sind Drohnenzellen und um diese Zeit durchaus normal, Drohnen gehören zu einen natürlichen Volksgefüge. Die Anzahl an Drohnenzellen schwankt bei den Völkern, können aber eine stattliche Anzahl erreichen.
    Allerdings sollten die übrigen Waben voll von Stiften oder gedeckelter Brut in allen Stadien sein.
    Die Bienen befinden sich momentan in ihrer stärksten Entwicklungsphase und das sollte auch in den Kästen sichtbar sein, wenn nicht jetzt wann dann?
    Die Trachangebote sind regional sehr unterschiedlich, von honigen bis zum abwinken bis Läppertracht. Trotzdem sollte jetzt was im HR ankommen, auch wenn ich mich wiederhole, wenn nicht jetzt wann dann? Ferndiagnosen sind immer schwer, schau mal bei KollegenInnen vorbei und informiere dich wie es bei denen aussieht.
    Die die ich kenne freuen sich über sehr starken Eintrag und auch bei mir (50km östlich Stgt.) deckeln die Bienen den ersten HR und der 2te ist fast voll (ohne Raps).
    Die Völker haben richtig fette Brutbretter und ich habe schon von 50% der Völker Ableger gemacht, die erste begatte Kö 2012 legt und ettliche gezogene Zellen sind verschult.


    beehead

    give bee`s a chance- all together now- give bee`s a chance