Verschiedene Begriffe (Weiselnäpchen, Spielnäpchen, Schwarmzelle, Weiselzelle)

  • Hallo in der Runde,


    ich bin neu hier (lese schon seit anderthalb Wochen mit). Im Glossar von meinem Liebig Buch habe ich schon geschaut, hätte gerne aber Hilfe mit folgenden Begriffen:


    Weiselnäpfchen = (noch) nicht bestiftete Weiselzelle?


    Schwarmzelle = verdeckelte Weiselzelle?


    Spielnäpfchen = auch eine (noch) nicht bestiftete Weiselzelle?


    Vielen Dank im voraus


    -K


  • Hallo -K ,kannst Du Hier nachlesen http://www.diebiene.de/sro.php?redid=114341


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo -K ,kannst Du Hier nachlesen http://www.diebiene.de/sro.php?redid=114341


    Danke! Nur wenn ich wusste wie das weiter geht. (Oder meinst Du ich soll lieber anderswo suchen?) Ich habe dort unter Suche beispielhaft "Spielnäpfchen" eingegeben und folgendes Ergebnis bekommen:


    Ihre Suche nach Spielnäpfchen hat 1 Treffer erzielt.
    Mehr bedeuten größere Übereinstimmung:


    21.04.06 Wann zieht man Jungköniginnen nach?


    Aber drin fand ich keine Antwort auf meine Fragen.


    -K

  • Weiselnäpfchen = (noch) nicht bestiftete Weiselzelle?

    Die Definition sagt nix über Stifte! Ein Weiselnapf oder -näpfchen ist lediglich die Grundform und der Beginn einer Weiselzelle und kann auch aus Kunststoff oder anderswie künstlich sein.

    Schwarmzelle = verdeckelte Weiselzelle?

    Die Definition sagt nichts über den Verdeckelungszustand, sondern nur, daß diese Zelle in einem natürlichen Schwarmprozeß angelegt wurden. Auch noch offene Zellen oder geschlüpfte Zellen oder zerquetschte oder ausgeschnittene sind immernoch Schwarmzellen.

    Spielnäpfchen = auch eine (noch) nicht bestiftete Weiselzelle?

    Ein Weiselnäpfchen, das nicht oder noch nicht zur Aufzucht einer Königin benutzt wird und daher noch einen flachen wulstigen Rand hat.

    Vielen Dank im voraus

    Immer und gerne. :wink:

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Ich finde die Frage gut! (Bin auch Anfänger)
    Gibt es irgendwo auch Bilder der verschiedenen Zellen, so daß man sie unterscheiden kann?


    Folgende Bilder sind dann wohl alle unter dem Begriff "Weiselzelle" zu verstehen.


    Unterbegriff hierfür wäre dann Spielnapf. Meinst Du mit wulstigem Rand die bauchige Form? Klein und kugelförmig.
    Wenn da ein Ei drinnen ist, ist es eine bestiftelte Weiselzelle.
    http://www.imker-bb-sifi.de/fi…er/weiselzellen_gross.jpg


    Dann ist das wohl eine Schwarmzelle, da schon weiter entwickelt als das Spielnäpfchen? Das Ei ist schon zur Larve geworden. Kann man sagen, daß solche Zellen immer mit einer Larve belegt sind? Oder kann die hier auch noch leer sein?
    http://blog.imkereiobstwiese.d…04/spieln%C3%A4pfchen.jpg


    Und hier ist schon alles vorüber:
    http://www.mein-imker.de/imker…en/koenigin/data/img5.jpg

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von hartmut () aus folgendem Grund: Bitte Urheberrechte beachten und keine fremden Bilder einfügen.

  • ... nö, da geht alles erst los!

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Bild 2 sieht eher wie NS aus, also keine SZ, da laut Def. nicht im Schwarmprozess angelegt. mfg

    Was wäre das Leben, hätten wir nicht den Mut, etwas zu riskieren? ( Vincent van Gogh )

  • Danke, Henry. So weit so gut (Deutsch ist nicht meine Muttersprache).


    Also eine letzte Frage:


    Der Begriff "Schwarmzelle" bezieht sich nur auf eine (mögliche) Weiselzelle*? (Es gibt keine andere Sorte von "Schwarmzellen")?


    Hier habe ich auch einen englischsprachigen Text, der mir damit geholfen hat (hat auch schöne Bilder):
    http://www.honeybeesuite.com/i…ll-or-a-supersedure-cell/


    * Die meists unten angebauten, meine ich, nicht die vereinzelten "unsere-Königin-ist-zu-alt-und-wir-brauchen-eine-neue"-Weiselzellen.


    -K

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von gast74 () aus folgendem Grund: Sternchen

  • NS = Nachschaffungszelle


    Die Bienen bilden aus einer Arbeiterinnenzelle (mit ursprünglicher Arbeiterinnenmade) eine Weiselzelle, weil die Königin verloren ging und schnell Ersatz geschaffen werden muss. Nachschaffungszellen sitzen deshalb inmitten gleichalter Arbeiterinnenzellen. Eben wie auf dem Bild zu erkennen



    Schwarmzelle:
    Vorbereitung zum Schwärmen, die Zellen sitzen am Rand des Brutnestes, also an den Seiten der Rähmchen, bzw unten.



    Stefan

  • NS = Nachschaffungszelle


    Die Bienen bilden aus einer Arbeiterinnenzelle (mit ursprünglicher Arbeiterinnenmade) eine Weiselzelle, weil die Königin verloren ging und schnell Ersatz geschaffen werden muss. Nachschaffungszellen sitzen deshalb inmitten gleichalter Arbeiterinnenzellen.


    Aha, jetzt ist der Groschen gefallen: Swarmzellen (swarm cells) gegenüber Nachschaffungszelle (supercedure cell)


    Noch mal vielen Dank an alle.


    -K

  • Ein Weiselnäpfchen, das nicht oder noch nicht zur Aufzucht einer Königin benutzt wird und daher noch einen flachen wulstigen Rand hat.


    Kannst Du vielleicht etwas ausführlicher beschreiben, wie Du das mit dem Rand meinst? Irgendwie stehe ich da auf dem Schlauch.