Betriebweisse

  • Welche Beutenart ist am meisten verbreitet 52

    1. Langstroth (1) 2%
    2. Segeberger Kunststoffbeute (8) 15%
    3. Magazinbeute aus Holz ( DNM) (11) 21%
    4. Frankenbeute (1) 2%
    5. Hinterbehandlungsbeute (3) 6%
    6. Sonstige (28) 54%

    Hallo zusammen,


    Da ich mich aus Interesse, an euren Hobby anknüpfte, fragte ich mich bis heute, welche Betriebsweise Ihr führt.


    lg Bienenhirte

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von gust01 ()

  • Herzlich Willkommen bei uns!


    Kleiner Tipp, wenn du deine Fragen etwas konkreter stellst, werden exakte Antworten folgen. Deine Frage ist irgendwie so, als ob du im Autoforum fragst welche Automarke denn so verbreitet ist. Du verstehst was ich meine? Auch ein paar Infos von dir über dich im Profil helfen uns sehr dir eine angemessene Antwort zu geben.


    LGR


    edit: Hoppla, da kommt ja plötzlich eine Umfrage daher! Genau dazu gab es neulich einen Artikel im Bienenjournal, der trifft ziemlich dein Begehr -> http://www.bienenjournal.de/?redid=371711&seite=0

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Hallo


    Der Link vom Bienenjournal ist für den Osten zutreffend, fast alle Imker über 70 haben HBB.
    Ich selbst habe HBB, Segeberger und Magazin Holzbeuten und gebe den Segebergern den Vorzug.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo,
    Du hast Zander vergessen. (Auch Hohenheimer Einfachbeute genannt, oder nach Liebig) Das ist die, zumindest bei Neuimkern in unserer Gegend verbreitetste Kiste. Weil die Imkerkurse sich oft nach Liebig orientieren.
    So gesehen solltest Du schon präzisieren, ob es Dir um das Material geht, das Fabrikat, die Betriebsweise, oder das Handling...oder was auch immer.
    Gruß und viel Spaß beim erkunden...

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • Betriebsweise und Beute sind zwei paar Schuhe...zudem ist die Auswahl der Beuten etwas willkürlich...zwei DNM-Beutentypen, eines was alles mögliche schlucken kann (Frankenbeute...dementsprechend vielfältig sind die Betriebsweisen) und <seufz> kein Großraummaß...Dadant, DN 1,5, wo sind sie geblieben?


    Melanie

  • Wenn Du die Suche benutzt findest Du meines Erachtens mindestens 2 aehnliche und durchaus aktuelle Umfragen, aus denen Du ermitteln kannst, dass DN und Zander federfuehrend sind, gefolgt von Grossraummassen (Dadant, DN 1,5), Langstroth und Sonstige. Nicht zu vergessen die Stabilbauer mit TBH, Warre, Bienenkiste die haeufig gar nicht gesondert abgefragt werden...Betriebsweise ist aber immer noch aussen vor.


    Bei landlive gibt es auch noch so eine Umfrage...so, nun weisst Du mehr...


    Melanie