Schwarmzeit 2012

  • So nun ist die Durchlenzung mit Wohl oder mit Übel an den Bienen vorüber.


    Die Schwarmzeit hat begonnen.


    Die ersten Schärme sind gefallen, Danke uwe jur. für den Fred, nun wie geht es weiter?


    Das wird vielfach vom Wetter abhängen.


    Der Drohn hat gestern Spitzmorchel http://de.wikipedia.org/wiki/Spitz-Morchel geerntet (Substrat), die Dinger sind immer dann da, wenn die Königinnen beginnen die SZ zu belegen.


    Schwarmhauptfallzeitprognose für VS 2012 hier ab 11.5.2012, wenn dann noch die Tageshöchstwerte steigen und die Nachtiefstwerte runter gehen, ja dann.....:daumen::daumen:



    Der
    Drohn

  • Hallo,


    habe gerade einige Völker durchgesehen, viele Spielnäpfchen aber (noch) nicht bestiftet....sie tragen ein in rauhen Mengen zur Zeit. Ab Donnerstag wird es bei uns im Raum Hannover viel kühler und zum Wochenende sind Tagestemperaturen von 3-5 Grad angesagt, nachts um den Gefrierpunkt .... dämpft das die aufkommende Schwarmstimmung wieder?

    Meine Betriebsweise ist es keine Betriebsweise zu haben - jedes Jahr ist anders !

  • Nö!


    Eher im Gegenteil: Wenn die dann keine Arbeit haben, dann geht schwarmtechnisch erst Recht die Post ab!

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Meine beiden Völker wurden letzte Woche ordentlich geschröpft zur Ablegerbildung. Ich hatte jeweils 2 Brutwaben entnommen und die Baurahmen ausgeschnitten.
    Bei heutiger Durchsicht Spielnäpfchen entdeckt. Scheinbar aber noch nicht bestiftet (es hat schon gedämmert, konnt ich nicht genau sehen).
    Habe die vorsichtshalber entfernt. Die Drohnenrahmen sind fast schon wieder komplett ausgebaut und beim ankippen des unteren Brutraumes trifft mich bei einem Volk fast der Schlag: Sie hängen auf der kompletten Zarge bis tief in den Hochboden durch.
    Der erste Honigraum wird bei beiden bereits gefüllt. Hab gleich den 2. Raum aufgesetzt.
    Nun kann ich zeitbedingt erst wieder am Sonntag zu den Bienen. Meint ihr ich kann nochmal einen Ableger aus beiden Völkern machen?
    Hab gedacht ich mache dann mal nen etwas größeren mit 3 Brutwaben...
    Ich hab halt nur 6 Komplettbeuten und eine möchte ich gerne für "den Notfall" in Reserve haben.
    Vielleicht werde ich dann im kommenden Jahr mein Equipment noch ein wenig aufstocken und ordentlich Ableger zum Verkauf erstellen. Aber erstmal will ich meinen Bestand auf sichere Füße stellen.
    Denke, mit 2 Trachtvölkern und 2-3 Ablegern ist mir das dann schonmal gelungen, oder??

  • Ich sehe das auch so, wer nicht aufpaßt, hat am 11. 5.12 die ersten Schwärme.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)


  • Der Drohn hat gestern Spitzmorchel http://de.wikipedia.org/wiki/Spitz-Morchel geerntet (Substrat), die Dinger sind immer dann da, wenn die Königinnen beginnen die SZ zu belegen.


    Hallo Drohn, das ist ja interessant, dieser Pilz wächst vor meinem Küchenfenster auf der Wiese im Bereich des abgestorbenen Apfelbaumes unweit der Bienen. Dieser Pilz ist mir sonst noch nie aufgefallen. Bei mir waren die Pilze aber etwas vor den Schwarmzellen:wink: Werde das mal weiter beobachten.
    Grüße
    Thomas

  • Hallo zusammen,


    kann ich bestätigen! In meinen 3 Vorzeigevölkern habe ich heute bestiftete WZ gesehen - macht mir Angst / war so nicht geplant! Ich habe doch alle Ratschläge der Gurus beachtet ... Aber ein Ass habe ich noch im Ärmel "Brutnestöffnung", mal sehen wie das läuft.


    scoutladen : sei nicht so kleinlich! Hühner glucken, Pilze wachsen - alles ein Frage der Sichtweise!


    Gruß Jörg

  • keine Sorge... auch wenn ich Schwierigkeiten in der Entschlüsselung habe, so ist mir der Drohn mit seiner Sicht auf die Dinge und vor allem seinen Ratschlägen sehr symphatisch. Aber verrat ihm das nicht, sonst wird er noch kryptischer.

  • Moin,
    die Frühjahrsmorcheln kenn ich auch - bei uns sind sie aber schon vorige Woche vertrocknet, bevor sie so richtig ausgewachsen waren. Letztes Jahr hatten wir vier Pfund davon im Garten....
    Mit Schwärmen ist auch noch nix. Aber das wird schon noch. Ab morgen ist kühleres Wetter angesagt und wenn es dann wieder "aufdreht", wird's auch Schwärme geben.
    Hoffentlich friert es nicht, sonst nutzt mir die gute Überwinterung wegen Ausfall der Haupttracht (Robinie) gar nix.
    Grüße ralf_2