Weiselzellen mal anders...

  • Hallo,
    ich bin ja ganz neu mit meinem Volk - heute ist Tag 5 - und ich weiß daß es beim Umhängen schon Weiselzellen hatte. Meine gestrige Durchsicht ergab keine gestiftelten Zellen - aber was sehe ich schon: nix. Dazu war ich viel zu aufgeregt.:lol: Ich habe auch noch immer Probleme, gestiftelte Zellen als solche zu erkennen...


    Ausgebrochen habe ich die SZ nicht.


    Darum habe ich heute Abend gegen 21 uhr mal was versucht: am Flugloch mit dem Endoskop reingeschaut, ein Blick von unten in die Weiselzelle.


    Leider ist die Bildqualität des Billig-Endoskop nicht sonderlich gut. So kann man wohl auch nicht wirklich beurteilen, ob die Zellen noch leer sind. Aber vielleicht wollt ihr die Bilder mal sehen?


    Das hier ist ja wohl keine WZ sondern nur Wildbau. (Man bedenke: wir schauen von unten auf die Waben)



    Das hier dürfte aber eine sein - schön rund. Irgendwie sieht es sogar aus, als wäre da was drinnen? Schade, daß die Bildqualität so mies ist. Was meint ihr?


    Aber die ist eindeutig leer:


    Die Bienen waren ganz ruhig, nur eine musste unbedingt raus und mir um den Kopf und in den Bildschirm des Laptop fliegen.


    Was meint ihr: ist meine WZ schon mit einer Made gefüllt? Im nachhinein bin ich mir bei meiner gestrigen Durchsicht nicht mehr so sicher. War da nicht doch was glibbriges in der Wabe?


    Aber ich kann doch nicht morgen schon wieder aufmachen - oder doch?



    Ciao,


    Alex


  • Hallo Alex . Beim umhängen schon Weiselzellen ? Oder Spielnäpfchen ? Zum durchsehen solltest Du die Beute schon öffnen .
    Auf deinen Fotos ist nicht wirklich was zu erkennen . Und lernen tust Du nur durch genaues in die Waben schauen .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Ihr seid ja schnell mit antworten - danke :-)


    Drohn :
    bestiftet oder schon eine Made?


    @Josef:
    Sowohl als auch. Es waren Spielnäpfe und eine davon war bestiftet, laut erfahrenem Imker am Tag der Umhängung (also Mittwoch; sprich: vor 5 Tagen). Er meinte die würden die WZ wieder ausräumen, wegen Umzugsstreß etc, aber ich soll lieber nochmal reinschauen.


    Ja, nur der direkte Blick in die Waben bringts und ich würde auch gerne gleich wieder reinschauen. Habe aber vorgestern erst aufgemacht - heute wüsste ich schon besser worauf ich genauer schauen sollte. Ich will meine Damen aber nicht totschauen.
    Andererseits, wenn die bestiftelte Zelle nicht ausgeräumt wurde, dann wird sie Mittwoch (übermorgen) verdeckelt - und der Schwarm geht...


    Darum weiß ich grad nicht was ich tun soll - und kam auf dumme Ideen: sprich die Spielerei mit dem Endoskop. Zwei WZ sind übrigens ganz oben gewesen, die hätte ich mit dem Endoskop gar nicht sehen können. Und meine künftigen Nachschauen werde ich natürlich direkt machen.


    Alex


  • Hallo Alex , Die Waben mit den Weiselzellen würde ich zur Ablegerbildung verwenden . Brutwabe mit Weiselzelle und alle ansitzenden Bienen in neuen Kasten hängen .Jeweils links /rechts davon eine Fiutterwabe und Bienen von einer anderen Wabe
    dazu aber OHNE KÖNIGIN . Flugloch verkleinern auf 1cm Breite und 4 Wochen abwarten.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Also,


    wenn man nicht mit der Nase am Bildschirm klebt, sondern sich eher zurücklehnt: Im mittleren Foto seh ich eindeutig eine Made in der SZ.


    Jetzt mach dir mal nicht all zu große sorgen, sofort umfallen werden sie nicht, wenn Du nun nochmal guckst :wink:.
    Mußt Du ja, sonst sind sie weg bzw. mußt Du wissen, was Du willst.


    Möchtest Du den Schwarm verhindern, dann kannst Du so vorgehen, wie Josef oben schreibt. Das ginge auch mit zwei (oder mehr) so entnommenen Waben mit je SZ drauf.


    Wenn Du ganz sicher den Schwarmtrieb erledigen willst, dann muß die Königin mit raus: Dafür solltest Du dann einen Königinnen-Ableger erstellen: Steht hier z. B. was dazu


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Das geht ja Ruck-zuck mit Euren Antworten :-)


    Marion :
    irgendwie sehe ich sogar zwei Maden...


    @Josef:
    Du bist einer der wenigen die mir dazu raten, die WZ zu verwerten. Alle anderen schreien gleich immer "ausbrechen, ausbrechen". :-)



    Auch mein Imker riet mir zum Königinnen-Ableger. *freu* Andere Imker waren ganz entsetzt darüber.
    Er riet mir sogar dazu, die WZ alle zu verwerten, indem ich sie ausschneide und in Käfige setze. Aber ob ich das machen soll? Wieviele WZ soll ich denn im alten Kasten belassen? Es dürften so um die 4 Stück sein.


    Wenn ich mir nur sicher wäre, daß die WZ bestiftet ist würde ich es so machen:


    1 Brutwabe mit viel verdeckelter Brut UND Königin
    2 Mittelwände (habe nichts anderes)
    1 Futerschied mit Futter


    In einen Ablegerkasten direkt neben dem Kasten mit dem bisherigen Volk.
    Flugbienen kehren zurück in den alten Kasten um die Brut zu wärmen, der KA wird gefüttert mit Neopol.


    Im alten Kasten die WZ sich selbst überlassen und hoffen, daß was gutes dabei raus kommt.


    Frage: wie kann ich sicher gehen, daß das entweiselte Volk im alten Kasten nicht doch noch schwärmt?
    Wie lange kann ich mit dem KA warten?


    Zu sagen ist noch: mein Volk ist ein Ableger aus 2011 und bestand nur aus 5 Waben. Von den zugegebenen 3 Mittelwände wurden aber schon 2 ausgebaut und mit Nektar / Pollen gefüllt. Die 3 MW ist nur teilweise ausgebaut.


    Auf Anraten eines anderen Imkers habe ich nun auch schon eine neue Zarge aufgesetzt mit 10 MW. Mein erfahrener Imker war davon nicht begeistert, ich hätte noch warten sollen.


    Und das mir - dem absoluten Anfänger ;) Kaltes Wasser, ich komme.


    Alex

  • Hallo nochmal,


    Du hast doch aber jetzt im Volk bestimmt auch eine Futterwabe, oder?
    Außerdem brauchen sie im Königinnenableger ein bisschen mehr Bienen: Du gibst noch Bienen von mindestens 2 Waben extra dazu (die Flugbienen gehen ja wieder ab).
    Neopoll?
    Weiß nicht, ob das sein muss.
    Was sagen da die Profis?


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Nachtrag:


    Irgendwie hab ich zuerst überlesen (oder Du hast es noch hinzugefügt), dass das ein 5 Wabenableger ist.


    Ich bin vom Vollvolk ausgegangen.


    Du mußt nun wissen, was du möchtest: Ein bisschen mehr Masse muß schon in den Königinnenableger. Damit teilst Du ihn sozusagen. Damit ziehst Du dir nun zwei Völker.


    Wolltest Du auch noch Honig? :cool:


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo Marion,
    danke für Deine Antworten zur späten Stunde :-)
    Ja, die zugegebenen Mittelwände sind schon schön ausgebaut und voll Nektar. 2,5 MW sind voll bzw. teilweise voll. Das mit den 5 Waben habe ich nachträglich noch hinzugefügt, weil ich es Eingangs vergessen habe.


    Und nein, Honig muß nicht sein in diesem Jahr. Ein Glas voll wäre zwar schön, aber ich will vor allem daß hier mehr Bienen rumfliegen! Es gibt hier kaum noch welche und das finde ich furchtbar. Meine paar fallen gar nicht auf, unser Apfelbaum blüht und keine Biene ist dran. Komisch.


    Neopoll oder Nektapoll, ich weiß nicht mehr wozu mir der Imker geraten hat. Scheint aber fast das Gleiche zu sein.


    Leider ist es heute schon wieder recht windig. Soll ich da den Kasten überhaupt aufmachen? Langsam verstehe ich, warum viele Imker Bienenhäuser haben...
    Ich brauche als Anfänger halt auch doppel und dreifach so lange für die einfachsten Handgriffe. Und wenn da der Wind reinbläst - da bringe ich ja nicht mal Rauch ins Volk.


    Aber kann ich überhaupt noch warten? Wenn das zweite Bild wirklich eine Made ist - wie alt mag sie sein? Wenn ich es richtig erkenne, dann scheint mir die Made den Boden der Zelle noch nicht vollständig auszufüllen. Kann man das Alter da irgendwie schätzen? Vielleicht 3ter Tag?


    Kann ich noch bis morgen Nachmittag warten? Oder ist dann der Schwarm schon weg? Oh-Oh, so viele Fragen...


    Alex


    P.S.:
    So sehe ich die Made - Du auch? Wie alt könnte die dann sein?
    Original:

    Bearbeitet


  • Hallo Alex .Mach einen Königinnenableger und stelle Ihn an den jetzigen alten Platz . Das Ursprungsvolk-Restvolk verstellen .
    Sämtliche Flugbienen fliegen wieder an den jetzigen alten Platz in den Königinnenableger . Da das Ursprungsvolk- Restvolk alle jetzigen Flugbienen an den Königinnenableger verliert vergeht die Schwarmlust . Wenn Du möchtest kannst Du das Restvolk
    noch in weitere Ableger mit je einer Weiselzelle aufteilen . Aber daran denken das die Flugbienen wieder zum Kö.Ableger fliegen deshalb mehr Bienen von den vorhandenen Waben dazugeben .(abfegen-schutteln ) Ja und den Kö.Ableger nicht füttern sammelt doch


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Schönen guten Morgen Josef,


    auch schon im Forum? :-)
    KA an den alten Standort - interessant! Muß ich dann das Restvolk füttern weil es ja keine Flugbienen mehr hat?
    Mann, habe ich viele Fragen im Kopf.


    Wie lange denkst Du, daß ich noch warten kann mit der Ablegerbildung? Soll ich das heute noch machen oder geht es morgen auch noch? (Schau Dir das Bild von vorhin mal an, Seite 1 ganz unten). Schwierig zu sagen, ich weiß...



    So viele Möglichkeiten...


    Danke :-)


  • Hallo Alex . Restvolk braucht nicht gefüttert zu werden ,weil in wenigen Tagen neue Flugbienen da sein werden und behält ja die Vorräte soweit nicht mit den Ablegerwaben entnommen . Würde auf jeden Fall 2 Ableger mit den Weiselzellen machen ,wenn mal eine Jungkönigin auf dem Begattungsflug verloren geht . Ableger Paarweise aufstellen z.B.1ner in nördlicher 1ner in südlicher Richtung . Kann besser vereinigt werden wenn Kö.verloren und Kö. verfliegen sich nicht .


    Bedenke das es in den nächsten Tagen etwas kälter werden soll .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo Alex, nimm dir mal die Zeit und schau etwas konzentrierter in Deine Apfelblueten.
    Das Angebot ist so umfangreich, dass die Bienen darin fast verloren gehen weil
    sich der Schwarm der Flugbienen auf auf das massenhafte Angebot verteilt.
    Du findest ganz sicher einige bei der Arbeit. Gruss honigmade