Neues Volk aus kalter Region was tun?

  • hey ihr Profis,


    ich habe eine relativ dringende Frage und zwar geht es um meine ersten beiden Völker die ich vor 2 Tagen von einem Imker aus Diemelsee bekommen habe. Dort ist die Vegetation ca. 3 Wochen später als hier in NRW (Bochum). Die Völker sind zweizargig, Winterfutter ist noch drin und ein noch sehr kleines Brutnest. Wo die Völker herkommen hat die Kirsche noch gerade nicht geblüht. Daher nun meine Frage, wie soll ich vorgehen? Bei mir ist im Moment Obstblüte, der Raps blüht etc.. Soll ich nun schon das Winterfutter wegnehmen und den HR aufsetzen, da die Bienen schon wie verrückt Nektar sammeln und überall einlagern (habe nachgeschaut und überall war glitzernder Honig eingelagert, auch um und zwischen der Brut). Allerdings wird mein Volk ja erst in 3 Wochen frühestens Masse bekommen.
    Und soll ich direkt ans oder ins Brutnest eine Ausgebaute Wabe hängen, damit die Königin schnell viel platz bekommt zur Eiablage? Und wie positionier ich am besten die Mittelwände die ich für Futterwaben und sehr alte leere Waben gebe? oder ist das egal?
    Ich mache gerade den Imkerkurs bei Pia Aumeie, allerdings ist meine Situation nun etwas anders als gelernt und ich könnte doch gut euren Rat gebrauchen;)


    Ich hoffe meine Frage ist verständlich und ihr könnt mir weiterhelfen?


    Gruß Stefan!


  • Hallo Stefan.Sofort alle Futterwaben und alte Waben raus . Restwaben in der Mitte zusammenrücken und links-rechts Mittelwände rein . Dann Abspergitter auflegen und sofort Honigraum mit Mittelwänden gefüllt aufsetzen . Und Deine Völker bekommen nicht erst in drei Wochen Masse sondern täglich . Ansonsten kannst Du in drei Wochen Deine eigenen Schwärme fangen wenn Du Glück hast.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo Stefan,


    Bescheidene Anfängermeinung: das sehe ich auch so. Ggf auch Leerwabe(n) rauf in den HR mittig, dass sie Platz haben, die Tracht abzulagen und nicht unten mit der Legefläche in Konkurrenz gehen?



    Wie ist denn das mit den jetzt fallenden Schwärmen? Wenn die auf MW kommen, also sehr flott fertig werden können im BR und es jetzt so richtig knallt mit der Massentracht.
    Sofort HR drauf oder erst unten bauen lassen? Wenn ja, bis wieviel Baufortschritt bis zum HR-Aufsetzen?
    Ich denk ans verhonigte Brutnest.


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper


  • Wie ist denn das mit den jetzt fallenden Schwärmen? Wenn die auf MW kommen, also sehr flott fertig werden können im BR und es jetzt so richtig knallt mit der Massentracht.
    Sofort HR drauf oder erst unten bauen lassen? Wenn ja, bis wieviel Baufortschritt bis zum HR-Aufsetzen?
    Ich denk ans verhonigte Brutnest.


    Grüße


    Marion

    Servus Marion, kommt auf die stärke des Schwarmes an und ob Du ihn auf einen neuen Platz stellst oder auf den Patz des Muttervolkes. Im Zweifelsfall immer lieber großzügiger mit den Räumen umgehen. Bei kleineren Schwärmen den Baufortschritt beobachten, i.d.R. kann aber auch hier nach drei Tagen der HR drauf. So machs ich mit Zander, bei Dadant kanns natürlich anders sein.:wink:
    Gruß Hermann
    P.S. sollte etwas Honig im Brutraum landen wird der bei Honigraumgabe umgetragen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Bienenhäusler () aus folgendem Grund: Nachtrag


  • Bei mir dürfen sie Naturbau erstellen, die MW-Geschwindigkeiten kenne ich also noch gar nicht.

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Und Deine Völker bekommen nicht erst in drei Wochen Masse sondern täglich . Ansonsten kannst Du in drei Wochen Deine eigenen Schwärme fangen wenn Du Glück hast.


    Gruß Josef


    Wie denn das? Bei meinen Völkern ist es so wie bei völkern wo es sehr kalt bis zur Kirschblüte ist. Also ein Brutnest über 3 Wabengassem mit einem Durchmesser von ca 15cm in der mitte! das ist doch keine Masse und im unteren BR ist gar keine Brut!
    Werde jetzt also den ganzen honig raus und mit MW auffüllen ok, aber kann ich nicht irgendwie eine MW oder ausgebaute Leerwabe ins Brutnest hängen damit die königin schneller Platz zum legen hat? Und da ja (meiner logik nach) bei mir alles später ist, kommen die doch auch erst ab ca 3-4 Wochen frühestens in Schwarmstimmung oder? Also wann würdet ihr da schröpfen für Einwabenableger?


    Gruß Stefan