Doch noch keine Ableger...

  • Eigentlich wollte ich gestern abend einen Flugling machen. ABER!


    Am Mittag ging ein Schwarm ab und setzte sich ca. 10m entfernt in die Konifere. Zum Glück war ich zu Hause und konnte ihn gleich in die TBH einsetzen. Natürlich habe ich eine BW und ein Honigwabe dazugehängt.


    Jetzt hoffe ich das der Schwarm sich gut entwickelt.


    Wann sollte ich die Milchsäurebehandlung machen?


    Heiko

  • Hi Heiko,


    Milchsäure wirkt nur im brutfreien Zustand. Dadurch, dass du dem Schwarm eine Brutwabe gegeben hast, geht das jetzt nicht mehr. Aber du kannst natürlich diese Brutwabe als Fangwabe nutzen. Der Schwarm wird relativ schnell die ersten eigenen Waben ausbauen und bestiften. Die Milben können in dieser Zeit sich nur in der von dir gegebenen Brutwabe vermehren. In dem Augenblick, wo der Schwarm schon eigene bestiftete Waben hat, die Brut von der gegebenen Brutwabe aber noch nicht ausgelaufen ist, kannst du diese Brutwabe mit samt den Milben entfernen. Da der Schwarm dann schon eigene Brut pflegt, wird er auch nicht mehr ausziehen. Der Vorteil ist, du kannst - wenn er anfällt, sogar noch den Honig ernten, weil du das Volk ja nicht medikamentös behandelt hast.



    Gruß
    Ludger

  • Hallo nochmal,


    ich habe jetzt mal von den zwei stärkeren Völkern je einen Saugling gemacht, die schwächeren sollen erst mal selbst in die Pötte kommen.


    Den Sauglingen habe ich je 1 Liter 1:1 Zuckerwasser gegeben. Wie muss ich die jetzt weiter füttern? Irgendwie habe ich 1kg 1:1 im Hinterkopf, aber die Zeiteinheit ist mir entfallen.

  • Hallo nochmal,


    ich habe jetzt mal von den zwei stärkeren Völkern je einen Saugling gemacht, die schwächeren sollen erst mal selbst in die Pötte kommen.


    Den Sauglingen habe ich je 1 Liter 1:1 Zuckerwasser gegeben. Wie muss ich die jetzt weiter füttern? Irgendwie habe ich 1kg 1:1 im Hinterkopf, aber die Zeiteinheit ist mir entfallen.


    Hallo joew. Futterwabe wäre besser gewesen .Zuckerwasser erst wenn die neue Königin legt . Bei Bedarf füttern und immer
    gut in Futter halten bis sie für den Winter eingefüttert sind .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo joew. Futterwabe wäre besser gewesen .Zuckerwasser erst wenn die neue Königin legt . Bei Bedarf füttern und immer
    gut in Futter halten bis sie für den Winter eingefüttert sind .


    Gruß Josef


    Futterwabe habe ich auch dazu gegeben. Ich hatte das nur nicht erwähnt, da das ja die Notreserve des Volkes sein soll.


    Ich meine gelesen zu haben, dass man vom ersten Tag an zufüttern soll, damit sie ordentich bauen, bis die Königin soweit ist.


  • Ich meine gelesen zu haben, dass man vom ersten Tag an zufüttern soll, damit sie ordentich bauen, bis die Königin soweit ist.


    joew , richtig bauen werden sie erst wenn die neue Königin legt und sie wird erst in die Wabe legen ,wo sie auch geschlüpft ist . Jetzt werden sie leere Nachschaffungszellen mittig auf den Waben machen . Deshalb erweiter ich erst wenn die Königin legt
    und dann gibt es auch erst futter . ( Zuckerwasser )


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • joew , richtig bauen werden sie erst wenn die neue Königin legt und sie wird erst in die Wabe legen ,wo sie auch geschlüpft ist . Jetzt werden sie leere Nachschaffungszellen mittig auf den Waben machen . Deshalb erweiter ich erst wenn die Königin legt und dann gibt es auch erst futter . ( Zuckerwasser )

    Was tun die dann die vier Wochen bis die Königin sich bequemt? Däumchen drehen wohl kaum? Soll ich das Zuckerwasser wieder rausnehmen? Den Ableger vier Wochen lang komplett sich selbst überlassen?

  • Futterwabe habe ich auch dazu gegeben. Ich hatte das nur nicht erwähnt, da das ja die Notreserve des Volkes sein soll.


    Ich meine gelesen zu haben, dass man vom ersten Tag an zufüttern soll, damit sie ordentich bauen, bis die Königin soweit ist.


    Hallo joew ,ich gebe die Brutwabe zwischen 2 Futterwaben und von wenigstens einer Honigraumwabe Schüttelbienen dazu .
    Füttern mit Zuckerwasser immer erst wenn die Königin legt . Verteidigen sich dann besser . Und solange der Ableger nicht wächst wird auch nicht erweitert .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.