• Ihr Lieben,


    eben beim Stöbern gefunden.


    Ich bleibe weiterhin dabei, erstmal Presshonig zu ernten, jedoch wusste ich gar nicht, dass es solche Ausführungen gibt.


    Hat irgendjemand so ne Schleuder mal bei der Arbeit gesehen oder selbst damit gekämpft. Geht das?


    (Mir fehlt hier sowieso die Erfahrung, ich hab aber Schwierigkeiten mir die Kurbel mit Freilauf vorzustellen oder wie standfest so was in Bewegung dann noch ist zB)


    Klar, die Profis stöhnen auf - da haben aber immerhin 10 Leute drauf geboten. Arme Studenten oder knauserige Rentner oder blauäugige Anfänger..... muß man sie jetzt schon bedauern? :wink:

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Der Versand fast genau so teuer wie das Gerät selber... Ist das jetzt teurer Versand oder billige Schleuder? :)


    Fahre doch mal bei dem Laden vorbei, soweit ich das sehe kann das doch nicht weit von Dir weg sein, oder?
    (Obwohl sich ja Entfernungen im Sauerland immer mindestens doppelt so weit anfühlen als wie hier im Ruhrgebiet.)

  • Moin,
    bei den Abmessungen wäre es auch möglich mit DHL für 5,90€ zu verschicken!
    Da wird versucht über die Versandkosten Geld zu machen!
    Unangemessene Versandkosten kann man bei Ebay melden, wenn man denn möchte!
    Erstmal,
    Borderbee

  • Hatte mit dem Ding auch schon als "Notlösung" geliebäugelt - aber der Versand ist eine Frechheit und erklärt den niedrigen Startpreis.

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Moin,
    ich habe mit dieser begonnen :
    http://www.bienen-voigt.de/de/…rn/Mini-Schleuder-SABRINA
    als ich dann eine 4 Wabenschleuder, gebraucht, bekam, konnte ich den Metalbehälter als Rührgerät,bzw Abfüller um funktionieren :
    http://www.isselbiene.de/Produkte/Honig/honig3.html
    Also für einen Anfänger gar nicht schlecht !
    @Mein Naturstrom,
    ich hätte noch ne gebrauchte, elektrische 4 Wabenschleuder, könnte ich zum IFT mitbringen
    Gruß
    Helmut

  • Moin


    Interressant.
    Also im Prinzip wie meine Tischschleuder.
    Nur: wie macht man diese Scheuder irgendwo fest?
    Ich stelle mir das schwierig vor, wenn Unwucht auftritt.


    Man müsste sich warscheinlich eine Platte mit einem großen Loch drin basteln, in den diese Schleuder dann reingestellt wird.
    Diese Platte dann an einem stabilen niedrigen Tisch festmachen...


    Die erste Schleuder dieser Art ist am 10.04.12 für 61,-€ plus Versand verbimmelt worden.


    Gruß
    Patrick

    "Der geborene Imker muß Adel besitzen, nicht Adel im Geblüt, sondern Adel im Herzen, also weit höheren Adel.
    Häßliche Charaktereigenschaften machen ihn zum Imker untauglich."
    Guido Sklenar, 1935

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Patrick Weiskorn () aus folgendem Grund: Nachtrag


  • Ich würde die Finger von lassen bei den hohen Versandkosten sind Vermutlich auch die Herstellungskosten+ Gewinn schon enthalten.


    Wenn das Teil für unter 40 Euro weg geht dan trägt man dann auch noch die Kosten für die Rücksendung.


    Ist nur meine Ansicht....


    Gruss Teufel

  • Hallo,


    nicht falsch verstehen.
    Ich find das Modell erstaunlich; wusste, wie gesagt gar nicht, dass es so was gibt in Kunststoff.


    Gemutmaßt wird auch viel. Aber keiner hat so was mal angeschaut oder ausprobiert.


    Also angeschaut hab ich sie mir (auf`m Weg zur Freundin. Danke Omni für den Hinweis, das hatte ich gar nicht gesehen, welch Zufall):
    Gehen tut das schon!


    Die Frage ist, was man für Ansprüche stellt und welches Budget man zur Verfügung hat. Allerdings bin ich warhaftig nicht der Honigschleuderexperte, Vergleiche habe ich auch nicht und investier lieber in eine Obstpresse wegen der Parallelverwendung. :daumen:


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • @ Marion


    wenn man sich die Schleuder und die Versandkosten genau anschaut dann betragen die Herstellungskosten nur ein Bruchteil der Versandkosten und genau diese Auffälligkeit gibt mir stark zu denken.
    zumal wie schon geschrieben man auf die Versandkosten bei unter 40 Euro sitzen bleibt und gegebenfalls auch noch dann für die Rücksendung bezahlen muss.


    es sind keine Angaben wie die beweglichen Teile gelagert sind ich denke mal so wie es auf den Bild zu erkennen ist, ist es nur Plaste.


    ich möchte das Teil nicht schlecht Reden aber es finden sich auch nirgends Erfahrungsberichte und die kann es erst nach der 2.-oder 3. Saison geben um wirklich beurteilen zu können was sie taugt


    wer sich solch eine Schleuder kauft kann gerne darüber berichten


    Gruss Teufel