Kleine Gruppen halbtoter Bienen!!

  • Hallo,
    ich bin Neuimker und habe mal einen frage.
    Als ich heute zum Bienenstand gekommen bin, habe ich gesehen vier gruppen mit halbtoter Bienen vorne an der Europalette waren. Es waren ca.14-20 tiere und sie waren alle im kreis angeordnet. also um die mittlere. Die haben sich bei berührung noch leicht bewegt und klebten leicht aneinander. Gestern waren dort noch keine. Diese beobachtung habe ich heute gegen 19:30uhr gemacht. Ist das normal oder was könnte das sein.


    mfg Kaillah

  • Hallo,
    ich bin Neuimker und habe mal einen frage.
    Als ich heute zum Bienenstand gekommen bin, habe ich gesehen vier gruppen mit halbtoter Bienen vorne an der Europalette waren. Es waren ca.14-20 tiere und sie waren alle im kreis angeordnet. also um die mittlere. Die haben sich bei berührung noch leicht bewegt und klebten leicht aneinander. Gestern waren dort noch keine. Diese beobachtung habe ich heute gegen 19:30uhr gemacht. Ist das normal oder was könnte das sein.


    mfg Kaillah


    ????
    Was ist passiert?
    :mad:

  • Misteriös... Tote Bienen im Kreis um eine zentrale Biene. Und davon 4 Kreise? Ritueller Suizid?


    Jetzt ernsthaft, bin sehr gespannt, was die Profis hier dazu meinen. Hast du die schon weg gemacht oder liegen die noch da? Würde gerne ein Foto eines solchen Kreises sehen.

    "There must be some kind of way out of here," said the joker to the thief. "There's too much confusion, I can't get no relief. Businessmen they drink my wine, plowmen dig my earth. None of them along the line know what any of it is worth." Bob Dylan

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Grashüpfer Flip ()

  • Hallo Kaillah,


    wenn das Wetter bei Dir gestern genauso war, wie bei uns (in schneller Folge abwechselnd Sonnenschein und heftige Schauer, dazu kalte und starke Windböen), dann dürften die verklammt sein.


    Ich habe das gestern auch beobachtet. Die ankommenden Bienen wurden beim Anflug auf die Beute von den Windböen quasi runtergedrückt, die letzten, die vor den Regenschauern kamen, schafften es nicht mehr in die Beute. Die zwischenzeitlichen kurzen Sonnenscheinphasen reichten nicht aus, um die Bienen wieder auf "Betriebstemperatur" zu bringen.


    Sie "kuscheln" sich dann zu Grüppchen zusammen.


    Gruß, Heike

    Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung, daß etwas anderes wichtiger ist als die Angst.
    (Ambrose Redmoon)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Sonnenblume44 () aus folgendem Grund: Ergänzung

  • @ Lothar
    Hallo, ich glaube nicht das es ein Schwarm ist, ich hatte den vortag gerade erst erweitert und bei der durchsicht auch keine Weiselzellen gesehen.

  • Habe bei einem Volk gestern Nachmittag auch einige Bienen vor der Beute schlapp im Gras hängend beobachtet.
    Dachte erst es sind Sammelbienen, die ein Päuschen brauchen, aber als sie abends immer noch dort hingen schrillten alle Alarmglocken und ich habe im Hau-Ruck-Verfahren bei allen Völkern je eine Futterwabe zugehängt. Sie waren übelst sauer über diese Aktion....
    Wir hatten gestern Flugwetter, keinen Regen, wie eigentlich jeden Tag, aber meine Sorge ist schon seit einigen Tagen, dass es wegen der Trockenheit und Kälte und trotz blühender Apfelbäume nicht wirklich Nektar gibt.


    ???Fingernagelprobe???


    Unsichere Grüße,
    Silvia

    Um ernst zu sein genügt Dummheit, während zur Heiterkeit ein großer Verstand unerlässlich ist. Shakespeare
    Alle sind irre; aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht, wird Philosoph genannt. A.Bierce