Welches Absperrgitter ist das Beste?

  • Hallo liebe Imker,
    ich arbeite seit letztem Jahr mit Kunststoffabsperrgittern. Jetzt ist die Frage aufgetreten - warum eigentlich nicht mit Metall? Hat jemand Erfahrungen von Vor und Nachteilen der beiden Arten. Ich möchte ja für meine Ladies nur das Beste :Biene::p_flower01:
    Danke euch allen

  • Hallo Himmelhund


    Ich werde Metallabsperrgitter verwenden. Denke Metall lässt sich einfacher reinigen als Kunststoff. Ausserdem mag ich Kunststoff nicht.


    Gruss
    David


    Edith fügt hinzu, dass Metall teurer ist als Kunststoff.

    "There must be some kind of way out of here," said the joker to the thief. "There's too much confusion, I can't get no relief. Businessmen they drink my wine, plowmen dig my earth. None of them along the line know what any of it is worth." Bob Dylan

  • Hallo Himmelhund,
    Ich verwende auch Metallabsperrgitter. Die sind einfach stabiler (keine Verformung), einfacher mit einer speziellen "Gabel" zu reinigen und der Abschluß an der Beutenwand ist immer dicht. Ein Imkerkollege hatte durch Verformung eines Kunststoffabsperrgitters an der Beutenwand (Lücke) leider seine KG im Honigraum.
    Gruß Manfred

  • Hallo Bienenfreunde!


    Dieses Thema beschäftigt mich auch schon seit längerer Zeit. Ich wäre an einer fundierten Abhandlung darüber sehr interessiert.


    Persönlich habe ich zwei Absperrgitterarten in Verwendung, Rundstabgitter und und Druckguss-Kunststoffgitter. Ich der Meinung, dass beim Rundstabgitter die Bienen leichter hindurch gehen. Beim Druckgussgitter befindet sich doch ein gewisser Gratt daran, wodurch die Durchgangsöffnung um ein oder zwei Zehntel Millimeter kleiner wird.


    Bin gespannt auf die folgenden Beiträge.


    MfG
    Honigmaul

  • Ich empfehle auch Metallabsperrgitter und der Abstand der Drähte solle nicht kleiner als 4.2 mm sein, aber auch nicht größer. Ist es kleiner kann es auch ein Honigabsperrgitter sein.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo !


    Wir haben hier verschiedene Metall- und Kunststoff-Abspeergitter im Einsatz.



    Subjektiv gefällt mir das Metall-ASG im Holzrahmen am Besten,
    hier können die Bienen sich über und unter dem ASG frei bewegen.
    (Ähnlich dem hier: LINK Seit 19 mitte unten)



    Ein Berufsimker sagt er letztes Jahr zum Thema:
    er verwende kein Metall-ASG, da zu teuer und es sich im imkerlichen Betrieb leicht verbiegt,
    Kunststoffgitter von der Rolle sei preisleistungsmäßig das Optimale.



    Gruß
    der Bienen
    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Hallo Allerseits
    Danke für die schnellen Antworten - ich denke das Argument, dass die Bienen besser und mehr durchkommen gefällt mir. Ich werde dieses Jahr mal Metall probieren und dann habe ich ja den Vergleich. Ich bin gespannt.
    Danke

  • Das schlechteste Gitter ist das Kunststoffgitter von der Rolle. Es verletzt die Bienen wegen den scharfen Kanten. Besser ist das gegossene, ich ziehe es dem Metallgitter vor, weil es im Frühjahr bei mir. In meinen Kisten deckt das Gitter die Zarge ganz ab. In Zeit wie jetzt gibt es eine Kältebrücke. Das Volk wächst und die Bienen gehen nicht in den HORAU - Ergebnis Schwarm. Besser ist ein Gitter mit Rahmen, doch der Aufwand ist mir zu groß und bei den Kollegen beobachte ich Wildbau.


    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Das schlechteste Gitter ist das Kunststoffgitter von der Rolle. Es verletzt die Bienen wegen den scharfen Kanten. Besser ist das gegossene, ich ziehe es dem Metallgitter vor, weil es im Frühjahr bei mir. In meinen Kisten deckt das Gitter die Zarge ganz ab. In Zeit wie jetzt gibt es eine Kältebrücke. Das Volk wächst und die Bienen gehen nicht in den HORAU - Ergebnis Schwarm. Besser ist ein Gitter mit Rahmen, doch der Aufwand ist mir zu groß und bei den Kollegen beobachte ich Wildbau.


    Remstalimker


    Was ist besser: mit oder ohne Rahmen? Liebg schreibt ja Rahmen ist unnötig. Ich habe aber den Eindruck, ohne Rahmen wird das ASG an die Rähmchen angebaut. Oder passiert das nur bei den nicht-modifizierten Rähmchen? Wie sind eure Erfahrungen?

  • Hallo !


    Bei mir ist der Rahmen multifunktionell
    und das finde ich gut !


    Hier (in diesen Rahmen) kann ich einlegen:
    - Zwischenboden (brauche ich nicht, könnte ich aber)
    - Bienenflucht
    - ASG


    Rahmen - Bau Aufwand = JA !
    - beim Wechsel ASG gegen Bienenflucht finde ich das äußerst praktisch.


    Gruß
    der Bienen
    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Hallo Hummelhund,
    die Frage mit dem Absperrgitter stellt sich mir auch.
    Bei den Plastikabsperrgitter finde ich die gelben am besten. Sie sind stabiler und reißfest.
    Die Metallabsperrgitter eignen sich aus meiner Erfahrung auch sehr gut: aber, wenn die Bienen kitten wie die Weltmeister, dann kann auch ein Metallabsperrgitter verbiegen. Habe auch schon ein paar verbogene Gitter, die ich nicht mehr nutzen kann. Sonst könnte die Kö nach oben durch.
    Da sind mir die Absperrgitter mit Rahmen besser geeignet. Da stimmt der Beesspace, und sie bauen nicht an. Max. den Holzrahmen. Den kann man aber nicht so leicht verbiegen. Es sind die teuersten aber aus meiner Sicht die am längsten haltbarsten.
    Führe gerade mit mir ein Zwiegespräch zwischen dem Nutzen und dem Kleingeld. :confused:
    Gruß
    Kirstin