Imkerkurs wo man noch einsteigen kann

  • Hallo, kann hier jemand einen Tip geben, wo man einen imkerlichen Grundkurs noch besuchen kann in Sachsen, Ostthüringen, Südbrandenburg, südliches Sachsen-Anhalt oder Nordbayern? Viele Kurse haben ja leider schon im März begonnen, was wir etwas verpaßt haben. Es geht nicht nur um die imkerliche Weiterbildung, sondern auch um die imkerliche Förderung, die in Sachsen damit dann möglich ist.

  • Imkerschule Mitwitz:


    http://www.bayerische-imker.de/termine/mitwitz.htm


    Thema Anfängerlehrgang Teil I
    Datum 22.9.2012
    Dauer 9.00 - 16.00 Uhr



    Thema Anfängerlehrgang Teil II
    Datum 20.10.2012
    Dauer 9.00 - 16.00 Uhr



    Die Anfängerkurse sind im Herbst. War ich letztes Jahr auch dort. Ist halt "nur" für die Formalitäten der Imkerförderung interessant. Teilnehmerzahl damals: geschätzte 70 Leute.


    Die anderen Kurse habe ich letztes Jahr schon vor dem Anfängerkurs besucht. Da ist der Wissenstransfer viel besser, Teilnehmer: jeweils so um die 20.



    Stefan

  • Richtig gut wird so ein Kurs erst, wenn man ein ganzes Jahr an den Bienen begleitet wird (beim örtlichen Imkerverein). 2 Tage Theorie ist gut und schön, aber die Praxis ist wichtiger.


    Bienetotal, vielleicht könnt Ihr ja noch bei so einem Kurs einsteigen?
    (Zertifikat gibt es wahrscheinlich trotzdem, wenn Ihr fleissig dabei seid.)

    Mit freundlichen Grüßen -- Traugott Streicher

  • Hallo bienentotal,
    wenn du solche Kurse kennst, die schon begonnen haben würde ich trotzdem einmal
    dort auftauchen. Selbst wenn die 2 oder 3 Tagungen verpasst hast es lohnt immer
    noch einzusteigen.
    Versuch dein Glück !!
    Wie hier schon erwähnt: Die Praxis ist wichtig ! Auch die ersten Stiche sind wichtig :wink:


    gruss
    rudi

  • Richtig gut wird so ein Kurs erst, wenn man ein ganzes Jahr an den Bienen begleitet wird (beim örtlichen Imkerverein). 2 Tage Theorie ist gut und schön, aber die Praxis ist wichtiger.


    Da stimme ich jedem 100% zu.
    In Bayern benötigt man für die Anfängerförderung einen theoretischen "Anfängerkurs". Da wird dann über Bienenbeuten mit oder ohne Falz, Warm- & Kaltbau, Arbeiterin/Drohne/Weisel sinniert.
    Einen Kurs am Lehrbienenstand, eine Stunde Zeigerei und Fragerei beim Imkerpaten ist natürlich wesentlich lehrreicher.


    Stefan

  • Drops hat da schon ganz recht. Es ist ja nicht so, daß ich gar keine Ahnung von der Materie habe, immerhin habe ich 2/3 meiner Völker doch gut über den Winter gebracht. Allerdings brauche ich eben auch noch den Nachweis für so einen Kurs, sonst gibt es keine Förderung. Die Kurse, die ich gefunden hatte, waren alle schon vorbei gewesen, die fanden nur an zwei Wochenenden jeweils im März statt.