Biene ohne Pollen = Biene mit Nektar?

  • Hallo!


    Ich weiß, der Thread-Titel ist etwas sehr vereinfacht ausgedrückt.
    Die Frage dahinter ist folgende: Bei dem heutigen guten Flugwetter kommen natürlich zahlreiche Bienen mit Pollen beladen zurück, allerdings auch jede Menge ohne Höschen. Kann man in etwa spekulieren, welcher Teil von diesen entsprechend mit Nektar "gefüllt" ist? Und was gibt es abgesehen von etwaigen Erkundungsflügen noch für Gründe, dass Bienen zurück kommen und dabei weder Pollen noch Nektar an Bord haben?

  • Hallo
    nicht vergessen Wasser und Propolis (meist schlechter zu erkenne wie Pollen im Vorbeiflug).
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Ist es diesbezüglich möglich, in etwa eine Verteilung (Nektar:Wasser:Propolis) zu erahnen?


    Propolis wird wie Pollen an den Hinterbeinchen eingetragen, sollte also erkennbar sein, wenn die Bienen gelandet sind.


    Bei Wasser/Nektar ist es nicht möglich zu erkennen, in welchem Verhältnis diese eingetragen werden, da diese im Honigmagen transportiert werden.
    Der Eintrag ist zudem vom Bedarf im Volk bzw vom Angebot in der Natur abhängig.
    Wenn kein Nektar eingetragen werden kann, wird entsprechend Wasser benötigt um zB die Futtervorräte aus den Waben zu verwerten.
    Bei dünnflüssigem (wasserreichem) Nektar wird dagegen kaum Wasser benötigt, da viel Wasser durch das Nektareindicken zur Verfügung steht.


    Stefan

  • Die Frage interessiert mich auch gerade.
    Auch bei mir sind meine Bienen erstaunlich gut geflogen. Wenn ich dann so auf das Flugloch sehe, denke ich mir immer wieder was die Bienen ohne Pollen mache. Alleine schon wegen der frage ob die noch Futter haben oder nicht. Klar, der erfahrene Imker hebt die Beute an und weis bescheid. Ich habe da noch kein Gefühl für.



    Uwe

  • wenn dich das so beunruhigt dann kauf dir doch für 5 oder 6 euro
    eine Kofferwaage, dreh rechts und links unten in die Beute einen
    Haken in den Beutenboden. Wiege rechts, wiege links, zieh zusammen
    und dann hast du dein Gewicht :wink:


    gruss
    rudi

  • Hallo


    bei richtiger Tracht, also Volltracht und entsprechenden Temperaturen, erkennt man die Nektar-Träger deutlich am herab hängenden Hinterleib. Wasserträger haben einen geraden Hinterleib. Ich denke auch der überwiegende Teil der Bienen sind Nektarträger, das ist aber auch Tageszeit bedingt, wann eben die Blühpflanzen honigen.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)