brauche Tipps für bestäubung in kleingärten

  • Hallo wer kann mir infos geben für bestäubung in kleingärten u.felder was man dafür bekommt hier oben in meck-pomm?????


    Also dass es von Kleingärtnern ein Geld gibt, wäre mir neu. Bisher dachte ich immer, dass man schon froh sein darf, wenn die einem nicht mit brennenden Fackeln und Mistgabeln aus der Stadt (äh Anlage) jagen wollen.


    Denn Bienen sind ja soooo gefährlich und überhaupt und sowieso.


    Stefan

  • Hallo hummel2
    als erstes würde ich mich mal erkundigen wieviel "Roundup" die da schon versprüht
    haben, evtl. würde ich nämlich dann schon wieder mit meinen Bienen von dannen ziehen.
    Ansonsten habe ich auch so einen "Schlaumeier": kannst du mit deinen Bienen meine
    Himbeeren bestäuben???
    Frage von mir war: "Wie viel Kilo Himbeeren bekommen meine Bienen dafür, wenn sie schön
    reif und süß sind?"
    Tja, zwei oder drei Kilo kannst schon haben war die Antwort.
    Gespritzt war nix also kommen meine Damen wenn die Himbeeren blühen, ist klar !
    gruss
    rudi


    PS. Gott sei dank haben die auch noch reichlich Pollen und auch Nektar :wink:

  • die Himbeeren kommen noch, die Triebe vermehren sich sehr schlecht dieses Jahr, im Gegensatz zu den Bienen :lol:


    Pro ha Plantage und 3 Wochen 30 Euro !!!


    gruss
    rudi


    Ps. der Honigraum bleibt natürlich dir :lol: . :wink:

  • Eigendlich müsste man auch dafür ein obelus geben.da haben die Kleingärter doch auch was davon.


    Jojo, oder du musst den Kleingärtnern was löhnen, da deine Bienen ja von deren Bäumen, Sträuchern und Blumen den Nektar holen ;)


    Dein Vorteil einer Kleingartenanlage: ne Menge potentielle Kunden, denen du den Honig von "ihren" Blumen verkaufen kannst.


    Stefan