Baurahmen bleibt leer ???

  • Hallo, mich quält folgende Begebenheit. Was ist da los oder ist es normal?:confused:
    bei 2 Völkern die jeweils auf 2BR sowie mittlerweile Honigraum sitzen bleibt der Baurahmen (Position 9) sei ca. 2 Wochen unangetastet. Die Bienen besetzen beide Zargen auf 10 Rähmchen und hängen unten sogar etwas durch. Sprich die Zargen sind proppevoll. Aber es wird nicht gebaut? Im Honigraum auch nix los, aber wie auch bei dem aktuellen Wetter. ( Niederbayern) Schlehen,Johannisbeeren, Löwenzahn etc am blühen Birne, Zwetschke, Kirsche folgen in kürze.
    Hingegen bei zwei "Schwächlichen" je 5-6 besetzte Waben pro Zarge sind die Drohnenrahmen bereits voll ausgebaut.


    Kann es sein das die Streikenden nicht ausreichend Futter haben und deshalb auf Sparflamme beim Bauen schalten.
    Konnte leider aufgrund der Witterung sowie Berufsbedingt noch keine Futterkontrolle durchführen. "Wieviel sollte noch als Reserve vorhanden sein wenn man Regen und Kaltperioden bedenkt laut 10 Tage Wetterbericht .
    Wäre toll wenn jemand mit Rat zur Seite stehen kann.

  • Hallo, hornisse13!


    Ich würde mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit vermuten, dass deine Bienen bauen werden wenn das Wetter anfängt zu passen.
    Wie du richtig vermutest ist es derzeit schlichtweg zu kalt und in der Folge kommt zusätzlich auch noch keine Tracht rein. Daher kein Bautrieb bei den Bienen.


    Gruß
    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Hallo hornisse13 !


    Das Phänomen haben wir an einem Stand mit vier Völkern auch,
    die drei Völker bauen Ihren Drohnenrahmen schön aus,
    das Stärkste hat auch schon angefangen Ihn zu verdeckeln.


    Das Vierte (auch eher stark) sitzt im Trog auf 18 Waben,
    der Drohnenrahmen wird nicht angrührt, die Waben dahinter mit Nektar gefüllt.
    Der Honigraum ist gut belaufen.


    Im Augenblick mache ich mir keine Gedanken,
    bedeutet für mich das dieses Volk noch nicht einsieht sich vermehren zu müssen.


    Gruß
    der Bienen
    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Ich sehe das auch so, die Bienen brauchen jetzt keine Drohnen, wo das Futter gerade für die Bienenbrut reicht. Ich habe bei mir noch keine einzige Drohne gesehen.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Bei den Völkern, die in Vollsonne stehen, fliegen die Drohnen bereits. Die zweizargigen Zanderbruträume sind bis zum Anschlag voll mit verdeckelter Brut.
    Die Sorge um die Frühtracht entfällt bei mir, auch wenn die Honigräume aktuell noch kaum besetzt sind. Allerdings könnte es auch zur großen Schwärmerei kommen, Elk

  • Hallo, und danke schon mal für Eure Meinungen. Ich habe nun zur Sicherheit und Nervenberuhigung jedem Volk ne Brotzeit als "Startpilot" in Form eines Futterrahmen mit Honig ( Notration letzten Frühjahrsernte) in den HR gehängt. Das Wetter soll die nächsten Tage ja nicht unbedingt Bienenfreundlich werden.
    Schaden kann es ja nicht, denke ich mal?

  • Hallo Hornisse13,
    hast Du wenigstens die Rähmchen markiert, damit Du diese nicht mit den anderen durcheinander bringst?
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.