Suche Buch zur Bestimmung der Solitärbienen und Hummeln

  • Hallo, Peter,
    da gibt es sehr viele und die Frage ist, wie genau Du es haben willst und wie gut Deine Kenntnisse sind. Generell gibt es so gut wie kein Buch dass alle Arten in D. abdeckt - am umfangreichsten ist noch Westrichs "Die Wildbienen Baden-Württembergs" aber das ist vergriffen und wird ziemlich teuer in der Ebucht gehandelt.


    Wenn Du einen richtigen Bestimmungsschlüssel suchst, dann wäre die Frage welche Bienengruppe Du bestimmen willst...das wird üblicherweise ziemlich stark runtergebrochen bei den Biologen...da gibt es Bestimmungsschlüssel für Grabwespen, für bestimmte Gattungen oder Familien. Allerdings sind Bestimmungsschlüssel nicht unbedingt anwendungsfreundlich für den Nicht-Biologen. Wenn Du die Bestimmung anhand von Bildern machen willst (was nur begrenzt möglich ist) dann kann ich "Bienen" aus dem Naturbuchverlag empfehlen (vergriffen, gibt es aber noch im Gebrauchthandelt oder in Bibliotheken). Nett sind natürlich auch die Bildbände (in der Art "Was blüht den da") aus dem Kosmos-Verlag aber eben nur sehr oberflächlich und beileibe nicht vollständig. Auch mein Buch (Mein Insektenhotel, erschienen 2011 bei Ulmer) bietet nur so 80 Arten von einer Artengruppe mit mehreren Hundert Arten.
    Das Buch von E. von Hagen aus dem Fauna-Verlag kannst Du über Hymenoptera.de bestellen; ist aber auch etwas in die Jahre gekommen - bietet aber sehr viele Artenportraits wenn auch nur der Hummeln.


    Du siehst also, nicht grad einfach - tatsächlich bietet das Internet inzwischen mehr an Artenportraits und Bildern so dass es manchmal eher lohnt, sich mit scharfen Nahaufnahmen und Tante Google auf die Suche zu machen...


    Grüße
    Melanie

  • Guten Morgen zusammen!


    nein, ich will da keine Diplomarbeit drüber schreiben ;) Mir geht es mehr darum zu bestimmen was bei mir alles fliegt und wie die einzelnen Ansprüche sind. Will damit prüfen, ob ich noch mehr machen kann um der Natur auf die Sprünge zu helfen. Habe daher auch viele Insekten Pflanzen gekauft (am Wochenende sind 175 Töpfe und 3 Bienenbäume angekommen :d )


    Der Kosmos ist in der Tat viel zu dürftig - da steht ja eigentlich nix drin. Muss mir mal dein Buch ansehen Melanie ;)


    Ich habe bisher mindestens 4 Hummel Arten entdecken können, mir sind aber nun auch kleinere aufgefallen. Ob das nun Jung Hummeln oder andere Arten sind würde ich gerne herausfinden.


    Ich habe eine ziemlich gute DSLR und HDV Ausrüstung und kann mit unbewegten und bewegten Bilder Makro aufnahmen machen. Noch ist es mir aber zu kalt um mich "auf die Lauer" zu legen.

  • Hallo


    für die Bestimmung von Bienen kann ich empfehlen: Bienen Mitteleuropäische Gattungen, Lebensweise, Beobachtung von Andreas Müller,Albert Krebs, Felix Amiet.
    Wenn du es überhaupt bekommst, dann ist es teuer.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Danke Melanie.
    Den Westrich "Die Wildbienen Baden-Württembergs" habe ich seit seinem Erscheinen.
    Ich bin gerade auf der Suche nach einem passenden Versteck für die zwei Bände. Wenn das Angebot von 380 € , übringens nur Band 1, stimmt muss ich mir schon Gedanken machen wohin mit den Schätzchen.
    Gruß Norbert Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Hallo, Loriculus,
    klasse, das muss eine Neuauflage des alten Buches aus dem Naturbuchverlag sein - das war auch von Krebs und Amiet. Layout ist ähnlich aber gut modernisiert - Kann ich 100 pro empfehlen; wer Arten anhand von Bildern bestimmen will macht bei den Bienen da nichts falsch. Umfangreicher als alles andere und dennoch verständlich - nur in Sachen Nisthilfen und Gartengestaltung bieten sie wenig aber wer es nicht braucht...ordere ich gleich!


    Melanie

  • Prima Melanie, dann bestelle ich das auch mal. Hab dann deines, das Wildbienenbuch von Eisvogels link und dieses. Drei Bücher zum Thema sollte reichen ;)

  • Hallo Zusammen,
    das von mir im Beitrag #6 angesprochen Buch „Wildbienen“ von P.Westrich ist heute eingetroffen.
    Nach einer ersten gründlichen Durchsicht kann ich dazu sagen: Ein Bestimmungsbuch ist es sicher nicht. Aber ein hervorragendes gemachtes Buch über Wildbienen, ihre verschiedenen Lebensräume, die unterschiedlichen Lebensformen (solitär, sozial, parasitär), Besonderheiten des Nestbaues etc.; es ist sehr schön bebildert aber kein Bilderbuch.
    Ein nicht unerheblicher Teil des Buches beschreibt detailliert wie wir die Ansiedlung von Wildbienen in unserm Umfeld unterstützen können. Er setzt sich dabei sehr kritisch mit dem Begriff „Bienenhotel“ auseinander. Zeigt aber sehr deutlich auf welche von Menschen bereitgestellten Dinge geeignet bzw. ungeeignet sind für die „künstliche“ Ansiedlung von Wildbienen.
    Immerhin ist trotz des Titels eine Seite von 168 Seiten der Apis meliffera gewidmet.
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk