Propolisgitter woher? und was?

  • Hi @all


    welche Propolisgitter setzt Ihr ein?
    Klar bei Holtermann gibt es die dicken Plastikgitter
    wo gibt es denn noch andere Varianten?


    In Hohenheim schreiben Sie von zig Varianten, leider sieht man auf den Bilder nur begrenzt was davon . Link 1Link 2


    Habe auch schon von Fliegengittern gelesen hat jemand Erfahrung?


    Grüße clemshome

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von clemshome () aus folgendem Grund: link 2

  • Hallo Clemshome,
    wie der Zufall so spielt, Gestern auf dem Weissacher Imkertag sprach eine Imkerin und Heilpraktikerin u.a über die Gewinnung von möglichst wachsfreiem Propolis.
    Sie empfahl ein Propolisgitter mit einer maximalen Maschenweite von 3,5 mm. Die Bilder sahen gut aus. Eigene Erfahrung habe ich nicht.
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Hallo


    ich würde auch die Käuflichen Propolisgitter verwenden, die sind etwas konisch, da läßt sich dann das Propolis, nachdem es im Kühlschrank war, gut rausdrücken.
    Entweder auf die komplette Zarge auflegen oder bei HBB kann man auch ein Rähmchen vorn am Flugloch einsetzten.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo Bienenfreunde!


    Ich habe schon seit ca 20 Jahren Propolisgitter in Verwendung. Die schauen so ähnlich aus wie Fliegengitter.
    http://www.bienenladen.at/?0000011e000001310055cfbc0000007b00003417&ProduktID=5525


    Augenscheinlich schauen die Gitter, die ich vor 20 Jahren gekauft habe gleich aus wie die Gitter, die ich vor ein paar Jahren gekauft habe. Nur bei der Propolisgewinnung ist ein enormer Unterschied. Bei den alten Gittern bröselt das Propolis in tief gefrorenem Zustand super ab. Das Gitter dürfte doch aus einem anderen Material sein.


    Ich glaube, da muss jeder Imker selbst ein paar verschiedene Gitter probieren. Da lässt sich keine wirklich gute Empfehlung abgeben.


    MfG
    Honigmaul

  • Hi @all,


    sind das so wenige die erfahrungen haben mit Propolis sammeln?


    honigmaul , hast Du die möglichkeit ein Bild Deiner Gitter zu zeigen?
    Woher hast du Sie gekauft die neueren? Binenladen.at?


    Grüße Clemshome

  • Hi Salsero


    und das funktioniert gut mit dem ablösen?
    gefrierst Du ein?
    machst Du mehrere Gitterauflagen pro Volk nacheinander?


    Hast Du die festen vom Holterm,ann auch schon mal ausprobiert?


    Grüße Clemshome

  • Hallo Clemshome!


    Leider funktioniert mein vorher geposteter Link nicht richtig und man kommt nur auf die Einstiegsmaske. Ich versuche nochmals einen Link zu setzen:
    http://www.bienenladen.at/images/5525_6.jpg
    Mit der Suchfunktion kommst du auch auf das Propolisgitter (bei diesem Shop ist das Suchen oft gar nicht so einfach). Da ist auch eine Abbildung des Gitters zu finden. Wie schon gesagt, die alten und die neuen Gitter schauen gleich aus, sind aber offensichtlich aus einem anderen Material gefertigt.


    MfG
    Honigmaul


  • und das funktioniert gut mit dem ablösen?
    gefrierst Du ein?
    machst Du mehrere Gitterauflagen pro Volk nacheinander?


    Hast Du die festen vom Holterm,ann auch schon mal ausprobiert?


    Hallo Clemshome,


    das Gitter habe ich erst seit diesem Frühling drauf, daher kann ich nichts aus eigener Erfahrungen berichten. Ich kenne aber einen Großimker , der solche Gitter verwendet. Sie sind zum Gefrieren geeignet und elastisch genug, dass man sie zusammen Rollt und ins Gefrierfach einschiebt. Das Abreiben sollte auch ganz gut funktionieren. Wie gesagt, ich habe ein altes Katalog von Holtermann und genau diese Gitter waren als Probolisgitter erhältlich. Die neuen sind viel teurer und schwer ins Gefrierfach rein zu kriegen.


    LG Salsero

    imkere als Hobby seit 2011 mit Dadant

  • Hallo zusammen,


    von Fliegengitter, oft erhältlich im Format 130 cm x 150 cm, rate ich ab. Es ist sehr preiswert, wird sehr gut verkittet, aber das abbröseln ist sehr mühsam, auch wenn es im Tiefkühlschrank gelegen hat.


    Alu-Gitter ist gut aufzulegen, wird gut verkittet, ist leider nicht leicht rollbar und das abbröseln geht nur mit der Drahtbürste.


    Der Empfehlung meines Paten folgend habe ich dort eine Rolle davon bestellt:


    http://www.honig.at/imkerzentrum/aktionen.html


    Frachtkosten nach Deutschland sind ca. 45 EUR.


    Nächste Woche soll es geliefert werden.


    Grüsse


    Petra

    - Ich benutze die Suchfunktion, bevor ich ein neues Thema eröffne! -

  • Hallo Günther, warum?
    Tragen die Bienenvorher kein Propolis ein oder lohnen die Mengen nicht?
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Lothar,


    ich geh mal davon aus, das Du weist, das vor diesem Zeitpunkt relativ viel Wachs dabei ist, zumindest habe ich das so gelernt und auch in der Praxis beobachtet.


    Das ist auch das Problem mit den Behandlungsmitteln, wenn die im Spätsommer mal im Volk sind, ist es vorbei mit Propolisgitter auflegen, daher ist auch die Fangwabe so toll dafür geignet.


    Von solchen Völkern kann man auch danach noch ernten, und da kommen dann richtig gute Sachen zusammen.

  • Ich möchte diesen alten Thread nochmal aufwärmen und folgendes nachfragen:


    wie legt man das Propolisgitter genau ein?
    Direkt auf die Oberträger legen, dann Innendeckel drauf (ohne Folie)
    oder legt man zwischen Oberträger und Propolisgitter noch was dazwischen, damit die Bienen über die Oberträger drüber gehen können? Dann Innendeckel drauf.


    Danke,


    Alex