Drohnenrahmen

  • Hallo,
    meine Frage:
    Wenn ich einen Drohnenrahmen reinhänge ist da immer Drohnenbrut drin oder kann es auch sein, daß normale Brut drin sein.


    Gruß
    Andrea

  • Ist Drohnenbrut keine "normale" Brut? O_o


    Grundsätzlich wird in einem Baurahmen Drohnenbrut angesetzt. Es kann aber auch in seltenen Fällen Arbeiterinnenbrut dort aufgezogen werden. Öfters als Arbeiterinnenbrut findet man auch Weiselzellen auf dem Baurahmen.

    MFG


    Christian



    "Haben zwei Imker die gleiche Meinung, so hat mindestens einer keine Ahnung"

  • Dieses Jahr wurde zu ca.60% Arbeiterinnenbrut auf den BR errichtet.<...>


    OK, 60% über alle unsere Völker betrachtet sind es bei uns nicht, aber bei so vereinzelten Kandidaten stimmt die Größenordnung schon, bei anderen sind es 0%.


    Unsere These/Beobachtung ist, dass dies nur bei Völkern passiert, in welche wir den BR zu früh reingehängt haben, die "damals" noch zu schwach waren und dringend Arbeiterinnen brauchten. Unsere "damals" starken Völker haben wunschgemäß 100% Drohnenzellen dort gebaut.
    Was haltet ihr von dieser These? Stimmt sie vielleicht mit Euren Beobachtungen überein?


    Und spannende Frage zum Schluß, was macht Ihr mit solch "versauten" BR? Alle Brut, also auch die Arbeiterinnenbrut, rausschneiden und einschmelzen? Eine Schande, welch Verschwendung:roll: Oder nur den Bereich mit der verdeckelten Drohnenbrut ausschneiden? Aber das hilft doch auf Dauer auch nicht...


    Grüße
    Axel

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von AxelS ()

  • Irgendwo (ich weiss nicht mehr wo) hatte ich mal gelesen, dass man den BauR nicht zu fürh geben soll, weil sonst viel Arbeiterinnenbrut gebaut wird, die man ja nicht herausschneiden will. Könnte der weiter oben genannte hohe Anteil vielleicht daran liegen, dass in diesem Jahr der BauR von vielen Leuten sehr früh gegeben wurde?

  • Und spannende Frage zum Schluß, was macht Ihr mit solch "versauten" BR? Alle Brut, also auch die Arbeiterinnenbrut, rausschneiden und einschmelzen? Eine Schande, welch Verschwendung:roll: Oder nur den Bereich mit der verdeckelten Drohnenbrut ausschneiden? Aber das hilft doch auf Dauer auch nicht...


    Grüße
    Axel


    Hallo Axel .Warum ausschneiden ? Mittlerweile dürften auch die ewig gestrigen wissen ,das die Drohnenbrut nicht mehr von den Milben bevorzugt wird . Da die Völker auch Drohnen wollen , haben müssen , fürs Wohlbefinden , können sollen auch mal Drohnen drin bleiben . Ach ja , Drohnenrahmen werden Grungsätzlich erst anfang April gegeben .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • <...>Mittlerweile dürften auch die ewig gestrigen wissen ,das die Drohnenbrut nicht mehr von den Milben bevorzugt wird<...>


    Hmmm...? Welchen Sinn würde dann ein spezieller BR machen? Drohnenzellen bzw. -brut können (und dürfen) unsere Mädels ja auch am Rande des "regulären" Brutnestes ziehen. Ist es nur die Kontrolle, ob die Mädels noch begeistert bauen und daheim bleiben möchten oder lieber schon "morgen" schwärmen würden? Entnimmst Du den BR nicht?


    <...>Ach ja , Drohnenrahmen werden Grundsätzlich erst Anfang April gegeben<...>


    Die ersten BR sind bei uns = Weinbauklima, sprich eher warm, seit Ende März drin...


    Grüße
    Axel


  • Hallo Axel , bei mir bleibt der BR drin , ( Dadant ) wird nicht ausgeschnitten und dient dazu , das die Bienen die Mittelwände nicht umarbeiten . Brauche Gute und Viiiiieeele Drohnen an meinem Stand und für die Nachbarn .
    ( Buckfast )
    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.


  • Unsere These/Beobachtung ist, dass dies nur bei Völkern passiert, in welche wir den BR zu früh reingehängt haben, die "damals" noch zu schwach waren und dringend Arbeiterinnen brauchten. Unsere "damals" starken Völker haben wunschgemäß 100% Drohnenzellen dort gebaut.
    Was haltet ihr von dieser These? Stimmt sie vielleicht mit Euren Beobachtungen überein?
    l


    Hallo Axel,
    War auch mein Gedanke. Wird auch so von Bienenzuchtberatern erklärt: Wenn BR zu früh/zu nah an das Brutnest gegeben wird, bauen die Völker Arbeiterinnenbrut.
    Gruß Hubert

  • Hallo Axel,
    War auch mein Gedanke. Wird auch so von Bienenzuchtberatern erklärt: Wenn BR zu früh/zu nah an das Brutnest gegeben wird, bauen die Völker Arbeiterinnenbrut.
    Gruß Hubert


    Der Drohn hat da andere Beobachtungen.
    Das liegt wahrscheinlich daran dass der Drohn mit Dadant und Schied imkert und keine Drohnen schneidet:daumen:


    Der Bautrieb erwacht mit der ersten Weidenblüte, Völker die ihren BR dann schon zu 100% mit DB errichten haben eine Königin mit wenig Druck, sie weiseln meist zur Schwarmzeit still um. Schwache Völker mit einer guten Königin errichten hauptsächlich AB. Starke Völker die den BR 2/3 mit AB ausbauen zeigen dass die Königin Druck machen kann.


    "Drohnenbau" in Magazinen entsteht eigentlich an einer Stelle die von Bienen zur Honiglagerung benutzt wird, diese "Drohnenzellen" stehen schräger als die normalen Drohnenzellen am Rande des Brutnestes. Diese Lager-Honigzellen werden, wenn sie bebrütet werden, auch stark von Varroen aufgesucht, die anderen nicht. Die BR die ein Magazinler steckt befinden sich im Magazin hinter der Wabe auf der die Bienen im zeitigen Frühjahr den Pollen einlagern, also Brutnest fern, die Dadantler setzen den BR direkt an die letzte BW vor dem Trennschied, das eigentlich nix anderes darstellt wie ein Pollenbrett.


    Der
    Drohn
    der den Beratlern wünscht Schwärme im unangetasteten Naturbau zu führen, damit sie richtig beraten können wie so ein Bienennest wirklich wächst und erscheint:daumen: