Höhe Beutenbock

  • Hallo,


    ich bin mir unsicher wie hoch (Boden bis Unterboden der Beute) ich meinen Bock machen soll?


    Beutentyp Belgisch Simplex (ähnlich wie Deutsches Normmaß)
    Imker ist selber 188cm Groß ;)
    Rücken vom Imker ist (noch) OK


    Hatte an 40cm gedacht, aber wenn ich mir hier so einige Bilder ansehe, scheint mir das zu hoch?

  • Die Spritzwasserzone (s. baulicher Holzschutz) geht bis ca. 30cm.


    35-40cm Höhe über dem Boden halte ich für OK.
    Sonst kann man sie auch gleich auf eine Palette stellen.



    André

    Der wahre Meister tut nichts, doch er lässt nichts ungetan. (Laotse)

  • Hallo Peter


    Man spricht von30 - 40 cm Höhe beim Aufstellen der Beuten, ich denke aber das es Hauptsächlich für Hinterbehandlungsbeuten gezählt hat. Habe auch 30cm bei meinem Bock für die Segeberger gehabt und dann noch die 1,5 Brutzarge drauf, da kommt man dann kaum an die Honigraumzargen ran. Deshalb habe ich auf 20cm gekürzt, wobei ich trotzdem der Meinung bin 30cm sind OK. Es ist auf alle Fälle günstig, wenn man bei der Bearbeitung der oberen Zargen eine stabile Fußbank hat oder ein ähnliches Hilfsmittel.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Moin, Moin aus Hamburg,
    Mit wievielen Zargen übereinander wirst Du voraussichtlich arbeiten ? Bei 3 Zargen ist 40 cm super. Achte auf genügend Untertritt und Platz hinter Dir.
    Beste Grüße aus dem Norden
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Drohne Daniel () aus folgendem Grund: 3nicht4

  • Hallo,


    meine Dadant stehen auf 45 cm, das ist zur Durchsicht des BR für mich optimal. Tipp stell dir ne Beute hin und mess wann du rückenschonend an den BR kommst.


    HR find ich persönlich weniger proplematisch, da ich da nicht die aben zieh und durchsehe.

    Gruß Thomas -- Wer Tipfehler findet, darf sie gerne behalten. :-)

  • Genau das !
    Leere Beute hinstellen, bücken.
    20 Minuten so stehen bleiben, langsam aufrichten.
    Und dann den Bock so hoch machen, bis es angenehm wird.
    Zu hoch gibt es nicht, aber zu tief.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • ....bitte entschuldige , das ich widerspreche:p_flower01:
    Zu hoch geht doch. Habe ich an einem meiner Stände. Sobald der zweite Honigraum drauf ist, ist das totaler Mist. Geht schwer runter und du hast die Mädels auf Augenhöhe. Schwer zu heben( und ich bin keine Elfe:wink:) und man quetscht viele Bienen weil schwer einsehbar.
    Beste Grüße
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Hallo Daniel,
    dich als Elfe bezeichnen zu wollen, hätte etwas vermessenes, da muss ich Dir zustimmen.
    Aber eigentlich sind unsere Flugöffnungen immer zu niedrig angebracht, in der Natur würdest Du sie auf 3 - 4 m Höhe finden. (Danke, Gery, für den Sidekick)
    Daher ist das, was wir praktizieren, immer ein Kompromiss, zumal man eigentlich bei Magazinaufstellung die unterste Zarge auf die Erde stellen müsste, um halbwegs bequem an den oberen Räumen zu hantieren, ohne sich die Bandscheiben oder andere wichtige Körperteile zu ruinieren.
    Für die Bienen wäre aber ein höherer Bock der bessere, vielleicht sollten sich ambitionierte Magazinimker daher die Benutzung technischer Hilfsmittel oder den Umstieg auf ein anderes Beutensystem überlegen.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Bei mir ist es ähnlich wie beim Thomas:


    meine Dadant-Kisten stehen auf drei übereinandergelegten Euro-Paletten (bei einer mir eigenen Länge von 190 cm).
    Die Durchsicht des BR lässt sich so sehr rückenschonend vollziehen.


    Gruß aus dem regnerischen München


    Andi

  • Hallo an alle sagt mal wie gewährleistet ihr eigentlich die ganze Sache auf den Aussenständen / Wanderständen ? Ich hatte mir überlegt dies mit Europaletten zu erreichen , oder gibt es noch einfachere Möglichkeiten ?


    LG


    Chrischan

    Biene-Buckfast ;Bienengiftallergiker-Rastklasse 4 ---Kann die Finger nicht von den Bienen lassen jetzt Dadant US 12 er Holz + Mini Plus

  • Hallo Thomas


    das sieht zwar sehr gut aus, ist aber meiner Meinung sehr schwach um die Brust, ein 100 mm Kantholz wäre doch stabiler.Da die bretter nur angeschraubt scheinen, müssen die Schrauben die ganze Last tragen. Die Balken sollten immer auf der Unterlage aufliegen.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)