wespengruppe in beute

  • Habe heute (Ende März) meine Lager-Zargen durchgesehen und dabei in einer Zarge ein lebendiges (wenn auch wegen Temperaturen müdes) Wespenvolk entdeckt. Zwei handvoll Wespen und eine Königin. Nest hatten sie keines angelegt. Frage: Habe die als Gruppe überwintert? Ich dachte die Überwinterung macht die Königin alleine?
    Liebe Grüsse,
    Bernhart

  • Hi Melani, Servus Drobi,
    Bilder habe ich leider keine gemacht und die Zargen jetzt schon gesäubert (und Wespen in einen Laubhaufen geschüttet). Wie gesagt; es waren ca 2 handvoll; in einer Ecke verkrochen. Die Königin wohl irgendwo in der Mitte versteckt; die habe ich erst beim ausleeren entdeckt. Sie waren aufgrund der Temperatur sehr langsam krabbelnd; aber nach einiger Zeit konnten ein paar auch fliegen. Ich bin mir nicht ganz sicher welche Art es war. Bin zwar Biologe, aber Wespen sind nicht gerade mein Spezialgebiet ;-)


    Bi mir recht sicher, dass es keine Kurzkopfwespenart war. Eher eine Langkopfwespe oder am wahrscheinlichsten eine Feldwespenart. Allerdings war hat die Königin wie eine Kurzkopfwespe ausgesehen. Oder es waren einfach viele Feldwepsen-Königinnen, wo sich eine Kuzkopfwespen Königin versteckt hatte? Ein Foto von einer einzelnen Wespe könnte ich bei Bedarf noch machen; viell finde ich noch eine tote im Laub.


    Aber man kann zusammenfassend sagen, dass es schon eine ungewöhnliche Beobachtung war, oder? Heute räume ich noch ein Hornissennest vom letzten Jahr aus; ich hoffe da gibt es nicht ähnliche Überraschungen ...


    Liebe Grüsse,
    Bernhart

  • Hm, das hört sich sehr verdächtig nach Polistes dominula an! Solch Überwinterung in Gruppen ist normal für diese Art, dabei handelt es sich natürlich nur um Jungköniginnen, die sich vlt in kleine Gruppen später aufspalten bzw. gemeinsam eine Art Pleometrose (nur weniger Gewaltvoll) eingehen und gemeinsam ein Volk bilden. Diese Wespen stufe ich als sehr friedlich ein, und da sie nur Minivölker bilden sind sie auch keine Bedrohung für Bienen.

    Mit freundlichen Grüßen, Lachnide

  • Danke für den Tipp!
    Würde auch vom schlanken & langbeinigen Aussehen sehr gut passen. Dann hätte sich eine Kurzkopfwespen-Königin mehr oder weniger zufällig in der Gruppe befunden.
    lg
    Bernhart