Ein hier bekannter Imker fordert Führerschein für Imker

  • Moin,Moin aus Hamburg,
    ja damals war das heir schon heiß diskutiert,
    z.B
    http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=20930&p=233364#post233364


    Da er jetzt offensichtlich doch nicht vom Verkauf der Kunstschwärme leben muß , hat er vermutlich eine andere,lukrativere Geldquelle gefunden.Mit Freunden in den Reihen der von ihm so hoch verehrten AGRO-Industrie wulft es sich halt besser durch das Leben als in den Reihen der meist gnauserigen Imker. Wes Brot ich ess ....des Lied ich sing. Lauthals singen und sich medienwirksam präsentieren hat er ja schon immer gut gekonnt. Daher kein Wunder, wenn man in gewissen Kreisen die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Ist nur eine Vermutung aber wenn man ein paar Sachen nachliest , war der Weg vorhersehbar.
    Seinen Job macht er jedenfalls gut aber wo sein ehrliches Interesse liegt, das wird vermutlich nur er selbst beantworten können.
    Für mich hat sein Auftreten jedenfalls ein "Geschmäckle".
    Beste Grüße aus dem Norden
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Moin moin ,


    den Link kann man lesen und seine Meinung dazu haben .
    Aber was , wie gegen die Milbe getan wird , birgt nach wie vor viel Diskussionsspielraum .
    Nur diese Diskussion sollte nicht von erwähnten Experten geführt werden ; denn , " dann wäre das Kind mit dem Bad ausgeschüttet ".


    Gruß hannes

  • http://www.saarbruecker-zeitun…elt-Tiere;art4423,4240195


    *Ironie an*
    ...und bitte, bitte alles schön EU-weit einführen, diesem Experten gleich ein lebenslanges Pöstchen in Brüssel einrichten und scharfe Kontrollen einführen, damit die Bienenhaltung ja schön nach DIN-A4-Norm stattfindet.
    *Ironie aus*


    Jedes Jahr im Frühjahr sucht dieser Herr wieder die große Öffentlichkeit , dafür ist ihm jedes Mittel recht und jetzt muß es die Saarbruecker Zeitung sein .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Mitten in der Stadt müssen die Bienen ja dann nicht noch den Nebeneffekt der PSM ertragen.
    Ich frage mich, ob er auch Bienen inmitten von Mais- und Rapsfeldern hat und ob diese dann auch so gut überwintern.


    Liebe Grüße,
    Jana.

  • Was nützt der beste Bienenführerschein, wenn einem, wie im Straßenverkehr, jemand in die Karre fährt oder man mal einen Schluck zuviel getrunken hat ?


    Wenn der Bienenführerschein umsonst ist, finde ich das OK. Ich brauche keinen mehr obwohl auch bei mir nicht immer alle Völker überleben.


    Wenn der Klaus, alle seine Bienen immer über den Winter bekommt, was ich nicht glaube, dann ist das doch für jeden Imker erstrebenswert.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Heheeh was habt Ihr gegen diesen erfolgreichen Imker? Ich sage bei solcher Kritik immer nur: "besser machen"! 'Rummotzen' kann jeder, dass ist leicht.
    LG Kai


    Na , dann sag es ihm mal. Dem Superimker sind auch schon mal im zweistelligen Prozentbereich (ich meine sogar über 50 %) die Völker verstorben.
    Seine Aussage zu der Problematik : ZITAT : Im kommenden Jahr werde ich den überlebenden Teil meiner Bienenvölker aus der Umgebung Bonns abziehen, da ich in Reichweite ein Gebiet ausfindig gemacht habe, das nahezu frei ist von inkompetenten Hobbyimkern. Es ist auf die Dauer unbefriedigend, mit Leichen zu arbeiten.
    Klar , schuld sind immer die Anderen. aber wie sagst Du so schön :

    "besser machen"! 'Rummotzen' kann jeder, dass ist leicht.LG Kai


    Beste Grüße
    Gandalf

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)