Smoker im Auto transportieren ?

  • Hallo ,


    wie transportiere ich am "rauchärmsten" einen Smoker im Auto von einem Stand zum anderen ?
    Selbst wenn ich die Öffnung mit Gras verstopfe dringt immer noch genug Rauch ins Auto um "Begeisterungsstürme" bei meiner Frau hervorzurufen - von wegen Rauch beruhigt !!!
    Gruß
    Wolfgang

  • Hi,


    Ascheimer, Blecheimer mit Deckel in passender Größe.
    Reinstellen, zumachen, einladen, losfahren, die Zufriedenheit und Stille genießen....:wink:


    z. B.


    Nachtrag: nicht erprobt, ich habe keine weiteren Stände. Das ist nur ein Vorschlag!
    Vermutlich mußt Du dann neu anzünden und es könnte auch sein, dass der Smoker davon ganz schön verqualmt - äußerlich jetzt.
    Ich würd ihn daher trotzdem noch vorher zustopfen.

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Also ich würde keinen qualmenden Smoker im Auto transportieren.
    Die Asche, die herunterfällt, könnte Deine eigene sein...

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hallo zusammen
    Hab ne gabz einfache Lösung gefunden:
    Halterung hinten am Auto, Smoker rein,befestigen, und der Qualm geht nach hinten. Machbar aber nur, wenn die Stände nicht zu weit auseinanderliegen!

    Das Leben sollte keine Reise sein, mit dem Ziel,attraktiv und mit einem gut erhaltenen Körper an unserem Grab anzukommen.
    Wir sollten lieber seitlich hineinrutschen, Schokolade in einer Hand,Eis in der anderen, unser Körper total verbraucht und schreiend
    "Wow, was für eine Fahrt!"....

  • Hallo Wolfgang,


    ich habe gute Erfahrung mit einem Ast vom passenden Durchmesser gemacht, den ich einfach in die Rauchöffnung stecke. Leicht angespitzt, schließt er recht sicher. Aber genauso sicher musst du den Smoker am nächsten Stand auch wieder neu in Gang bringen.


    Gruß
    Ludger

  • Brennend im Auto, geht gar nicht!


    Ich werd schon immer aufgeblinkt, wenn es von der Ladefläche raucht!:p


    Frag mal den Präsidenten des Europäischen Erwerbsimkerbundes, wie der das löste!


    Ich darfs Dir nur nicht verraten, vielleicht hat er ja ein Patent darauf und ich wüsste auch gern, wie er das beim TÜV durchbrachte.


    Nur soviel sei gesagt: Aussen. - Hinten. - Unten!


    Für Fahrräder gibts sowas Ähnliches!


    Alles roger?


    Aber: Ärger ist vorprogrammiert! - wenns hinten raucht!


    Drum lieber nicht soviel befüllen, ausmachen und alles easy sein lassen.


    Gruß Simmerl

  • Hallo Wolfgang,
    man meinst sicherlich einen modifizierten Bierdosenhalter. Bei Werner geht das. Aber ich praktiziere eine noch bessere und ausgefeiltere Methode. Dazu brauchst Du eine Bierdose und einen Teak-Liegestuhl mit grünen Polstern. Der Rest ist, nach der Arbeit, ein klein wenig Zeit ( Achtung, bei der rentabilitätsrechnung bzw. bei der Preisfindung für den Honig nicht vergessen ) bis das Dreckding, das sowieso immer viel zu früh ausgeht, endlich Ruhe gibt. Reste auskippen und auf Männerart oder mit dem Restlichen Bier löschen.
    Viel Spaß
    Wolfgang, der niemals nicht sein restliches Bier dafür verwenden würde

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.

  • Ich transportiere den Smoker immer auf der Ladefläche. Ist doch schön, wenn Pasanten und Überholer dem Imker zuwinken.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Ich stopfe ein Stück angefeuchtetes Schaumstoff in die Tülle. Er riecht dann zwar noch etwas, qualmt aber nicht mehr und geht sicher aus.
    Da ich immer eine Kiste mit meinem Bienenkrempel im Auto habe kann ich ihn (den Smoker) mit dem Henkel einhängen. Dadurch kann der heiße Kessel auch keinen Schaden machen.
    Im Moment riecht mein Auto ganz toll nach frischem Wachs und Holz ... kann sich zwischdurch ändern, aber dann kommt ja noch der Honiggeruch dazu.


    Gruß Jörg, der gestern ganz stolz den ersten HR in dieser Saison freigegeben hat.

  • Ich verschließe meinen Smoker mit einem Sektkorken aus Kork (mit Messer zugeschnitten). Nach kurzer Zeit raucht der nicht mehr. Für den Transport zwischen meinen Außenständen stelle ich den Smoker in einen leeren Hobbock. Deckel zu - kein Rauch mehr. Der Hobbock ist natürlich nur noch für den Smoker zu gebrauchen. Also für 6 € keinen Rauchgeruch mehr im Auto finde ich nicht zu teuer.