Fragen zur Brutablegerbildung

  • Hallo


    Ich will mich dieses Jahr an der Ablegerbildung versuchen!


    Habe dazu 3 Fragen:


    1.Wenn die Bienen sich selber eine Königin nachziehen, muss ich dann alle weiselzellen bis auf eine zerstören oder alle belassen??
    2.Muss ich in den Ableger auch Drohnenrahmen einhängen damit diese dann die Königin begatten können oder machen dies andere Drohnen fremder Bienenvölker??
    3.Und soll ich den frisch gebildeten Brutableger mit AS Behandeln??

  • 1) Du brauchst keine Weiselzellen zerstören, die Königinnen kümmern sich selber um die Konkurenz. Ist meiner Meinung nach auch besser, falls dann aus der einzigen stehengelassenen Zelle dann doch nichts wird. Allerdings sollte der Ableger nicht zu stark sein, sonst gibt es womöglich einen Singerschwarm (ist mir letztes Jahr im August passiert).


    2) Das erledigen die Drohnen aus anderen Völkern. Der Ableger kann sich ja sowieso keine Drohnen heranziehen, wenn keine Königin drin ist (oder meintest Du verdeckelte Drohnen?)


    3) Da der Ableger eine brutfreie Zeit haben wird, kannst Du dann auch mit OS oder MS (einsprühen) behandeln. Nötig ist das nur wenn das Ausgangsvolk stark belastet war, oder du schon für den Herbst / das nächste Jahr die Milbenbelastung stark reduzieren willst (was nicht falsch ist).

  • Super!! Danke für Ihre schnelle antwort :wink:


    Ich werde heuer das Drohnenbrutschneiden anfangen! (Habe ich gelesen gegen die Varroa!) und das ist dann ehh kein Problem, oder soll ich das schneiden lieber weg lassen??


  • Hallo Patrick , zu 1 . Ich würde schon kotrolierend eingreifen . Das heißt 2 schöne große Zellen stehen lassen .Die restlichen Zellen entfernen . Weil die Bienen nehmen in Ihrer Not auch schon mal ältere Maden . Das gibt kleinere Königinnen und diese stechen dann die besseren Königinnen tot weil zuerst geschlüpft .
    1-2 Brutwaben mit ansitzenden Bienen sind ausreichend.
    Alle anderen Fragen wurden schon RICHTIG beantwoetet .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Super!! Danke für Ihre schnelle antwort :wink:


    Ich werde heuer das Drohnenbrutschneiden anfangen! (Habe ich gelesen gegen die Varroa!) und das ist dann ehh kein Problem, oder soll ich das schneiden lieber weg lassen??





    Danke für deine Anwtort!


    Habe mal meinen Beitrag oben zitiert :-D

  • Ich werde heuer das Drohnenbrutschneiden anfangen! (Habe ich gelesen gegen die Varroa!) und das ist dann ehh kein Problem, oder soll ich das schneiden lieber weg lassen??


    Bei Ablegern wirst Du wohl zunächst wenig Drohnenbrut haben, da wird Drohnenschneiden schwierig.
    Im letzten Jahr hatte ich meine Ableger bis zur Spätsommerpflege gar nicht behandelt, erst dann die AS Behandlung und Einfüttern, dann im Winter OS.
    Beide Ableger haben erfolgreich überwintert. :)

  • ...das ist schön!
    Lese viel hier im Forum. Bewirtschafte die Ableger wie andere Imker hier im Forum ihre Völker
    und du wirst dich im kommenden Jahr an 9 strammen Wirtschaftsvölker und an 270kg Honig erfreuen :daumen:
    gruss
    rudi

  • Hallo


    Ich habe noch ein paar Waben mit verdeckelten Honig (den wir nicht mehr ausschleudern haben können!)
    Kann ich diese Honigwaben als Futterwaben bei den Ablegern dazuhängen??