Trafo für Mittelwände 13,8V und 10-12A, Geht das?

  • Hallo,
    könnte mir jemand sagen ob das geht?
    ich habe von meinem Schwager ein Ladegerät aus dem RC Bereich bekommen und wollte damit in der kommenden Woche Mittelwände einlöten. Nun hab ich mir gerade mal die Leistung angesehen. das Ladegerät hat eine Leistung von 13,8V und 10-12A.
    Meint ihr das geht damit?


    Uwe

  • Für Stahldraht reicht das nicht! Ich löte autark mit 12V-Batterien ein. Strom liefern die 240A. Das Problem ist aber die zu geringe Spannung, wenn Du nicht drahtweise löten willst. Ich nehme also immer zwei Starter hintereinander oder gleich 40V aus einem USV-Block.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Ich löte mit einem Labortrafo ein, bei ca 13V mit ca 2,5A (also ca 30 Watt). Das reicht für 4fach gedrahtete Zander, geht für mich Anfänger nicht zu schnell (rund 15 Sekunden).


    Wenn Dein Ladegerät also 10A bei 13V bringt (=130 Watt), fällt Dir vermutlich die MW schneller durch als Du gucken kannst. Da aber meines Wissens bei normalen Trafos jeweils Maximalwerte angegeben werden (wenn der andere Wert bei 0 ist), wird das Teil wohl nicht 130 Watt liefern, sondern deutlich weniger (die Hälfte oder noch weniger).
    Meine Schulphysik ist 20 Jahre her, also nicht meckern wenn es nicht passt... :)


    Ganz ohne Mathe und Physik: AUSPROBIEREN!

    Gruß, Chris

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Omni () aus folgendem Grund: RSF

  • Ich sehe das auch so wie Chris, einfach ausprobieren und ein wenig Übung gehört auch dazu.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • dann werde ich das wohl in der kommenden Woche einfach mal ausprobieren:confused:. Ich hoffe das es damit gut geht!
    danke Euch schon mal im Voraus!
    Wenn ich mein Versuch gemacht hab, dann werde ich mal darüber berichten.



    Uwe

  • Bei mir ist es ähnlich - ausrangiertes Netzteil mit 12V und 2,9A geht bei Vierfachdrahtung DN mit Stahldraht 0,4mm ganz entspannt, um die acht Sekunden würde ich schätzen.
    Mein Rat: nur nicht übertreiben, denn: Mittelwände einzulöten ist fast so meditativ wie hobbockweise Honig abzufüllen. Die Stimmung will man sich doch nicht verderben.


    Robert

    Was auch immer geschieht: nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken! (E. Kästner)

  • Das musst du ausprobieren.
    Klar jeder Trafo arbeit anders, ich habe 3 verschiedene ausprobiert.
    Als guterletzt bin ich bei einem Eisenbahntrafo hängen geblieben.
    Der ist nicht zu schnell und auch nicht zu langsam.
    Ich löte allerdings Draht für Draht. Nicht jede Mittelwand ist plan :wink:
    gruss
    rudi

  • nu klar doch! Öhm, was für Draht und was für Rähmchenmaß verwendest Du?


    rst


    psssspfff



    Hallo,
    könnte mir jemand sagen ob das geht?
    ich habe von meinem Schwager ein Ladegerät aus dem RC Bereich bekommen und wollte damit in der kommenden Woche Mittelwände einlöten. Nun hab ich mir gerade mal die Leistung angesehen. das Ladegerät hat eine Leistung von 13,8V und 10-12A.
    Meint ihr das geht damit?


    Uwe

  • ....ich benutze ein altes Schaltnetzteil eines LCD TV`s, das hat 12V und 5A also etwa 60 Watt. Das geht wie die Hexe und ist sehr klein.
    Dein Ladegerät sollte auf jeden Fall gehen, egal welchen Draht Du im Rähmchen hast !!


    Grüße

    Wenn zwei Imker einer Meinung sind, hat einer von ihnen keine Ahnung.....

  • Der Draht soll nicht langsam warm werden und das anliegende Wachs dabei mit erwärmen. Der Draht soll schnell (schlagartig) heiß werden, damit das anliegende Wachs nur kurz flüssig wird und ihn umfließt, ehe die MW die Wärme aufnehmen und abtransportieren kann.


    Dauert das Einlöten mehrere Sekunden läuft es falsch, die MW wird in der Nähe des Drahtes weich und glasig und die Verlötung neigt zum späteren Ausreißen.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Dranhalten! Plus und Minus.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder