Jetzt schon Zarge mit Mittelwänden aufsetzen?

  • Hallo,
    Meine Bienen haben sich Heute das erste mal wieder blicken lassen.
    Ich habe das Volk jetzt in einer DNM Zarge will aber auf Zander umstellen. Deshalb will ich dieses Jahr 3 Zargen mit Mittelwänden ausbauen lassen und da die Damen ja etwas Zeit benötigen und ich auch noch einen Ableger machen will weiß ich nicht ob ich die Zarge jetzt schon aufsetzen kann? Oder soll ich noch etwas warten?


    Gruß Jakob


  • ..... weiß ich nicht ob ich die Zarge jetzt schon aufsetzen kann? Oder soll ich noch etwas warten?


    Blüht die Weide schon?
    Wie groß ist das Brutnest?
    Ob es wohl nochmal Frost geben wird?
    .. .es kommt immer auf die gegebenen klimatischen Verhältnisse an. Hier würde ich noch keine Mittelwände geben. Zeitigstens bei der Weidenblüte würde ich das machen.

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Servus Jakob,
    erklär mal bitte genauer,

    Zitat

    Ich habe das Volk jetzt in einer DNM Zarge will aber auf Zander umstellen. Deshalb will ich dieses Jahr 3 Zargen mit Mittelwänden ausbauen lassen

    :-?Hast Du kompatible Beuten, Liebigbeuten o.ä.? Wenn ja dann setzt Du ja praktisch Kaltbau auf Warmbau.
    Gruß Hermann

  • Hallo Jakob.
    Fastregel: die Bienen fangen je nach Höhenlage mit dem Beginn der Stachelbeerblüte zum bauen an.
    Aufsetzen mit Absperrgitter? ergibt schönsten Wabenausbau.
    Lege eine Plastikfolie über das Gitter mit einen 5 cm großen Loch am hinteren Ende, um bei noch kühlen Nächten die Wärme nicht zu schnell nach oben zu verlieren, so läßt sich der Vorgang auch leichter beobachten. Mit Futterteig die Bienen anregen, und ihnen eine Tracht vortäuschen.
    Gruß Georg.

  • Hast Du kompatible Beuten, Liebigbeuten o.ä.? Wenn ja dann setzt Du ja praktisch Kaltbau auf Warmbau.


    Ja und? Würdest Du Probleme erwarten?
    Habe ich letztes Jahr genau so gemacht und es hat problemlos funktioniert. (Zander-Einfachbeute und DNM mit gleichem Außenmaß)

  • Hallo anulutk,


    Ich merke mir 2 Faustregeln.


    Mit der Weide kommt der zweite Raum (nur wenn das Volk entsprechende Brutnestgröße hat und fast alle Gänge besetzt)
    Mit der Kirsche kommt der Honigraum!


    Gruß Daniel

  • Hallo Jakob.
    Fastregel: die Bienen fangen je nach Höhenlage mit dem Beginn der Stachelbeerblüte zum bauen an.
    Aufsetzen mit Absperrgitter? ergibt schönsten Wabenausbau.
    Lege eine Plastikfolie über das Gitter mit einen 5 cm großen Loch am hinteren Ende, um bei noch kühlen Nächten die Wärme nicht zu schnell nach oben zu verlieren, so läßt sich der Vorgang auch leichter beobachten. Mit Futterteig die Bienen anregen, und ihnen eine Tracht vortäuschen.
    Gruß Georg.


    Hallo Jakob. Zur Weidenblüte Zanderzarge mit Mittelwänden aufsetzen . Königin kommt mit aufsteigender Wärme von selbst nach oben .Wenn Königin in Zanderzarge Eier legt Abspergitter zwischen DNM und Zanderzarge legen . Keine Folie verwenden und auch nicht füttern . (Zuckerhonig ist nicht erwünscht) Zur Kirschblüte zweite Zanderzarge über Abspergitter aufsetzen .(ist Honigraum ) Königin ist in der mitleren Zarge gefangen . Nach 21 Tagen ist alle Brut in der DNM Zarge geschlüpft und kann entfernt werden . Zanderzarge mit Königin auf Bodenbrett stellen und Zanderzarge mit Mittelwänden und Baurahmen darauf stellen . Hieraus werden später die Ableger gebildet . Abspergitter einlegen und Honigraum wieder ganz oben aufsetzen .Viel Erfolg .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Ja und? Würdest Du Probleme erwarten?

    Nein, aber wenn nur mit Mittelwänden erweitert wird sollte erst aufgesetzt werden wenn der Bautrieb in vollem Gange und das Volk ausreichend stark ist. Wenn möglich würd ich jetzt einen Baurahmen geben, sobald der schön ausgebaut wird aufsetzen, ansonsten so verfahren wie Josef beschreibt.
    Gruß Hermann

  • Jawoll ,


    wie Hermann meint , der Baurahmen ist ein Gradmesser . Wenn der ordentlich gebaut wird , kommt der nächste Schritt .
    Das Motto " Schritt für Schritt " sollte der Jungimker wörtlich nehmen.


    Gruß hannes