Brut Umfang

  • Werbung

    N`Abend nocheinmal!


    @ Hymenoptera: Okay, ein früh eingehängtes und damit "meiner" Definition nach auch zwangsläufig eingeengtes Volk mag zwar schneller weil gezwungenermaßen Honig in den aufgesetzten HR einlagern. Aber es brütet doch aller Voraussicht nach nicht ansatzweise so stark wie ein Volk welches alle 11 Waben zur freien Verfügung hat?! Und die Bienen mögen das Schied zwar umlaufen, das Brutnest wird sich aber doch wohl kaum drumherum ausbreiten. Oder stehe ich da auf dem Schlauch?


    @ Borderbee: Ich glaube ich raffe das mit`m Schied nicht, bin vielleicht zu simpel strukturiert dazu, aber gut. Den einzigen Ansatz neben Honighochpressen sehe ich in der Möglichkeit der Erneuerung des Wabenbaus. Und beides kann man m.E. (zumindest hier in meinen klimatischen Bedingungen) anders und für mich angenehmer lösen.
    Gibt`s noch weitere Gründe dazu?


    Gruß
    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Hallo, Patrick,
    nee, das dachte ich zu Beginn auch - aber das ist ja das Schöne bei den Großformaten: Das Brutnest dehnt sich genauso aus nur eben erstmal in die Höhe statt in die Breite. Dafür bleibt weniger Platz für Nektar und Pollen. Der Nektar landet oben im Honigraum und der Pollen dann als Pollenbrett hinter dem Schied...da bleibt er den Bienen weiterhin zur Verfügung. Einfach mal ausprobieren...aber bitte nur ab Dadant/DN 1,5 an aufwärts!


    Melanie

  • Salam?:)


    Ich bedanke mich für eure Antworten. Da habe ich aber noch Fragen. Ich arbeite ohne Schied,des wegen habe ich meine Dadantbeuten mit 12 Waben gefüllt wo bei 2 gar nicht von die Bienen ausgebaut wurden. Ich aber wegen Raum Füllung einfach drin gelassen habe. Meine Frage ist: wenn ich Honigzargen drauf packe, wie viele Waben ich im Brutraum lassen soll, da ich keine ausgebauten Honigraumwaben habe wie viele Mittelwände in die Honigraum gebe und da bei den Dadantbeuten verschiedene Größen für die Brut und Honigraum Zargen gibt, wie ich die Bienen nach oben in die Honigraum bekomme.


    Mit summenden Grüßen:Biene:
    Adnan

  • Nochmal ganz langsam zum mitschreiben:


    Jetzt alle Waben ohne Brut hinters Trennschied, auch die mit Pollen.
    In drei Wochen ca. eine MW und ein DR setzen, DR immer an Trennschied (Achtung Beespace), HR über ASG nur mit MW´s drauf und fertig!
    Mit der Apfelblüte wird dann eventuell noch mal eine MW gegeben. Sonst nur noch HR.


    Der
    Drohn

  • Danke Drohn!
    Ich will die nächsten Tage einen ersten Blick in die Völker wagen und sie einengen.



    Wenn die Bienen demnächst mit Beginn der Weidenblüte schon verstärkt Nektar eintragen, sollte dann schon HR drauf, damit der BR nicht verhonigt oder passiert das um diese Zeit noch nicht?
    Dann aber alle restlichen Futterwaben raus?
    Wie stark sollte ein Volk sein, dass HR drauf kann? Ein schwaches Volk sollte ähnlich einem Ableger doch sicher erst hochgepäppelt werden?


    Immer diese Anfängerfragen:roll:


    LG Silvia

    Um ernst zu sein genügt Dummheit, während zur Heiterkeit ein großer Verstand unerlässlich ist. Shakespeare
    Alle sind irre; aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht, wird Philosoph genannt. A.Bierce

  • Hallo zusammen,


    ich versuche mal zu erklären, wie ich die Aufgabe des Schiedes bis jetzt verstanden habe :)
    Das Schied ist nicht nur zum "Honighochpressen", es hat eine größere steuernde Funktion:
    1) Eine Dadantwabe hat ca 8900 Brutzellen==> Bei 2000 Eier pro Tag reichen 5 DD-Waben (bei 2500 Eier pro Tag 6 DD-Waben). D.h. 7 DD-Waben sollten für die Brut und für die benötigte Menge an Pollen/Honig ausreichend sein!
    2) Bei zu viel Waben in Brutraum wird viel Pollen eingetragen und DAS führt zum Schwärmen (Platzmangel gibts hier nicht!). Im Frühling verwenden die Bienen frische Pollen! Bei EXTREM anhaltendem Schlechtwetter können die Bienen immer noch den alten Pollen hinterm Schied holen. Keine Sorge um Pollenmangel im Frühjahr. So wenn man die Pollenbretter entfernt hat und viel Platz im BR gelassen hat, dann wird wieder viel Pollen eingetragen und man hat die Pollenbretter nicht entfernt, sondern ersetzt!
    3) Der Baurahmen (Drohnenwabe) kommt IMMER direkt vor dem Schied, das führt dazu, dass die Waben davor immer bebrütet werden und NICHT mit Pollen gefüllt werden. Pollenüberschuss fördert die Schwarmstimmung.


    Die Pollenmenge in BR ist wichtig, hier ein paar Zahlen nach TH. D. Seeley im Beers Buch:
    1 kg Pollen braucht 2500 Zellen. Vorrat für 8 Tagen ca 3 kg = 80% einer DD-Wabe.
    Viel Pollen im Stock==> Pollenflug länger mit geringer eingetragener Menge (Pollenvorrat gibt keinen Hinweis auf die Langlebigkeit der Bienen)
    Wenig Pollen im Stock==>Pollenflug kürzer mit größerer eingetragener Menge
    es geht noch weiter mit Rechnungen und Zahlen, aber ich will nicht alles abtippen... :)


    Zum Warmpacken der Völker im Frühjahr:
    Ein starkes Volk wird das vielleicht nicht brauchen, es geht mehr um schwache Völker. Ein erfahrener Imker hier meinte, dass man zwischen "Hochmaß" (1,5 DN) und "Breitmaß" (DD) unterscheiden soll. Bei 1.5 DN ist die Wärmeglocke oben und nicht direkt am Gitterboden, Bei DD ist das offene Gitterboden direkt am Brutnest, was die Einlage einer Dämmplatte aufm Gitter rechtfertigt.


    LG Salsero

    imkere als Hobby seit 2011 mit Dadant

  • N`Abend, Salsero!


    Vielen Dank auch von mir für die ausführliche Antwort...aaaaber:
    1. Die Waben im BR sind ja nicht zwingend komplett voller Brutzellen, vielmehr gibt es je Wabe eine sinnvolle Menge an Zellen in denen wie du richtig schreibst Pollen und Futter / Honig gelagert wird. Ob dann 5-6 Dadantwaben für die Brut "reichen", sei mal dahingestellt. Ich habe, auch in Summe gerechnet, mehr BW in vermutlich vergleichbar gehaltenen Völkern gesehen.
    2. Das mit dem frischen Pollen leuchtet mir ja noch ein, dass Bienen aber Pollen umtragen und das "zu viele" BR-Waben den Polleneintrag erhöhen wage ich ernsthaft zu bezweifeln. Meine uneingeengten Völker haben m.E. nie zu viel Pollen, vielmehr haben sie immer reichlich davon. Das will ich wiederum, da viel Pollen zu vielen fitten Bienen führt (ausser er ist unverträglich / giftig).
    3.Keinen Plan, aber

    Zitat

    Pollenüberschuss fördert die Schwarmstimmung.

    stimmt sicherlich nicht, vielmehr ermöglicht reichlich Pollen effektive Schwarmvorbereitungen.


    Zu der Einpacktheorie deines dir bekannten Imkers: Kann ich mir nicht vorstellen, dass das 0,5 mehr oder weniger an DNM bspw. den Kohl fett bzw. das Brutnest kalt machen soll. Meine Erfahrungen sprechen dagegen, da kein Unterschied zwischen offenbödigen völkern auf dem einen zu welchen auf dem anderen feststellbar war / ist. Einzargig überwintert versteht sich.


    Gruß
    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Hallo Patrick,


    wie ich erwähnt habe, stammen die Theorien nicht von mir (ich imkere erst seit 2011 und hebe wenige Völker :) ). Die "Pollentheorie" stand im Hans Beer Buch. Die Daten basieren auch Studien und langen Beobachtungen, die ich einfach geglaubt habe, da sie mir logisch erschienen sind.
    Mein Imkerfreund kennt Berufsimker mit drei Stelligen Völkerzahl, die die Böden im Frühjahr mit einer Dämmplatte versehen, das würden sie bestimmt nicht zum Spaß machen, da müssen sie irgendeinem Vorteil davon haben, sonst würden sie sich den Aufwand nicht antun. Hans Beer macht es genau so. Vielleicht gibts einen kleinen Unterschied zwischen 1,5 DNM und Dadant.


    Ich kann aus eigener Erfahrungen nicht viel berichten, da mir einfach die erforderliche Völkerzahl zum fairen Vergleich fehlt. Ich gebe nur weiter, was ich in Bücher gelesen habe und ich davon überzeugt bin.


    LG Salsero

    imkere als Hobby seit 2011 mit Dadant

  • Also Rainer hat das ja in seiner "Imkern mit Dadant"-Broschüre auch so dargestellt - die Pollenbretter fördern die Schwarmstimmung und sollen daher konsequent hinter das Schied (nur Pollenbretter, keinesfalls Brut mit etweas Pollen drumrum).
    Letztlich ist das Schied keine Pflicht, aber die Kür - wem es zu umständlich ist oder zuviel Eingriff zur Unzeit soll seine Völker einfach weiter auf allen 10-12 Dadant & Co.-Waben sitzen lassen und sich dran freuen...Honig wird es dennoch geben, keine Sorge!


    Melanie

  • ...im Moment ist es wichrig herraus zu finden warum der Hardy im Jänner Vollschutz trägt, man weiß ja nie was der für Bienen hat:daumen:


    Killerbienen!
    Wenn Du Dich traust, machste bei der nächsten Saarlandtour einen Abstecher bei mich bei...:cool:


    Gibt auch wat leckeres zu essen. Bring Deinen Hund mit...

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.