Futterwaben wie aufbewahren ??

  • Hallo Bienenfreunde,


    Da ich ich leider viele Bienenvölker verloren habe sind nun viele Futterwaben übrig ! Wie bewahrt mann diese auf ? Kann mann diese Schwelfeln bzw mit Essigsäure lagern ? Wegen der Wachsmotten !!


    schöne Grüße Daniel

  • Zunächst mal - warum willst Du die denn aufheben? Für wen oder was? Wenn soviel eingegangen ist wollte man die Waben mit besonderem Misstrauen betrachteten und nicht als Wertanlage.


    Wenn sie bebrütet wurden und du sie wirklich irgendwo wieder reinhängen willst, dann solltest Du das bald tun - aber bitte nicht schwefeln oder mit Essigsäure bedampfen, das sollen die Bienen doch noch fressen!
    Sie werden leider schon arg tropfen da sie Wasser gezogen haben. Ich habe für solche Fälle eine eigene Wabentransportkiste mit Boden und Deckel. Ansonsten halt in eine leere Zarge mit Bodenbrett und Deckel.
    Ansonsten ne Nacht im Warmen lagern und dann schleudern wenn Du das Zeug behalten willst.


    Grüße
    Melanie

  • Also nicht bekämpfen ? Aber wie kann ich die Futterwaben vor Wachsmotten schützen ? Die Waben sind noch gut und verdeckelt ! Zum Reizfüttern sind die noch geeignet !!
    gruss Daniel

  • Unbebrütete Futterwaben bewahre ich im Gefrierschrank auf. Bevor ich damit Ableger füttere, werden sie 2 Tage lang bei Zimmertemperatur aufgetaut....funktioniert wunderbar und das Futter bleibt frisch!

  • Mag ja sein, trotzdem würde ich sagen das man unbebrütete Waben recht gefahrlos aufbewahren kann.
    Die Motte ernährt sich von den Resten des Kokons der bebrüteten Waben, ans Wachs geht sie nicht.
    Jantje