Was soll ich machen??

  • Hallo alle mit einander


    Habe da eine Frage aber vorher die Grundinformtionen.
    Und zwar habe ich mein Volk auf 3 Zargen eingewintert.
    Den letzten 2 Monte war auch immer ordentlich Gemüll vorm Flugloch welches ich dann entfernt habe.
    Gestern waren es bei uns in der Sonne so ca. 14-15 Grad aber die Bienen flogen nicht was ich bei den Temperaturen ungewöhnlich fand,
    also Deckel ab und die Hand auf die Folie gelegt und prommt hörte ich ein argerliches summen und brummen. Ich war erstmal erleichter
    aber der Zustand das sie nicht fliegen lies mir keine Ruhe. Also habe ich heute erst die beiden oberen Zargen zusammen abgenommen
    um zugucken ob das Flugloch blockiert ist und was sehen meine entzundeten Augen das pure Chaos, tote Bienen durch gefressene Waben und Mäusekot.
    Also untere Zarge weg und Boden gesäubert und abgeflammt, die Maus war nicht zusehen. So dann habe ich die obere Zarge entfernt
    um in die Zweite zugucken, da das gleiche Spiel nur das ich Diesmal die Maus gefunden hatte welche sich auch sogleich aus dem Staub machte.
    Nun Habe ich die Folie entfernt ort saßen die Bienen in 6 Wabengassen was ich als nicht so schlecht ansehe. Wollte dann auch schon die Beute wieder
    zumachen Als mir einfiehl zugucken ob sie überhaubt genug Platz haben zum Brühten. Beim meine weiteren durchsicht habe ich dann ca. 2 1/2 Rähmchen frei
    Wabenfläche gefunden aber ohne Brut was Auch nicht verwunderlich ist wenn man keine Pollen hat sondern nur Honig.
    Habe mir dann von nem Bekannten aus unserem Dorf der leider einen total Verlust hatte dieses Jahr eine Pollenwabe besorgt welche momentan erstmal bei mir im
    Wohnzimmer steht zum aufwärmen.


    So nun zu meiner Frage, reicht es wenn ich morgen Die Pollenwabe An die Traube hänge oder Soll ich noch andere Eingriffe vornehmen??
    Habe mich auch schon gefragt ob die Fläche zum Brüten ausreicht oder ob ich Mittelwände zuhängen soll da ich keine ausgebauten Waben besitze.


    Mfg Marius

  • Also auf drei Zargen einwintern nenne ich mal ungewöhnlich - aber nun gut, jetzt ist die Frage wo denn was noch vorhanden ist. Die Maus wird ja nun nicht alles gefressen haben. Eine Pollenwabe von einem Bekannten, dem alles eingegangen ist, würde ich bei dem Bekannten lassen aber nicht ins eigene Volk hängen - weiß Gott, woran die eingegangen sind!
    Pollen ist in der Regel nicht der limitierende Faktor; bei drei Zargen dürfte da überall doch was zu finden sein. Der Platz reicht in einer Zarge, viele überwintern ihre Völker nur in einer - kein Thema!
    Der Streß kann ihnen aber zugesetzt haben...


    Drücke die Daumen
    Melanie


    P.S. Ich hoffe, Du hast jetzt auch ein Mäusegitter eingesetzt - noch ist die Gefahr nicht vorüber und die Maus kommt gerne wieder heim...

  • Die Pollenwabe ist aus nem Volk an dem sich der Specht bedient hat.
    Die anderen Wabe aus den unteren Zargen habe ich alle entsorgt waren voll mit Schimmel und Mäusekot.
    Aber meine Bienen fliegen jetzt bei ca. 8 Grad:Biene:

  • Hallo
    Auf keinen Fall Futterwaben, ob Honig oder Pollenwaben von anderen Imkern in die eigenen Völker hängen. Wenn Futter fehlt, Futterteig geben, Pollen, fangen sie jetzt an zu sammeln.
    mfG: Reiner:lol: lachen ist gesund und hält jung

  • Die Pollenwabe ist aus nem Volk an dem sich der Specht bedient hat.
    Die anderen Wabe aus den unteren Zargen habe ich alle entsorgt waren voll mit Schimmel und Mäusekot.
    Aber meine Bienen fliegen jetzt bei ca. 8 Grad:Biene:


    Hallo Marius,nur die obere Zarge belassen . Die noch vorhandenen Futterwaben beidseitig an die Bienentraube setzen. Schau Dir die Waben nach verbliebenen Pollen an . Flugloch verkleinern ( Drahtgitter ) sonst kommen die Mäuse noch wieder . Kein Futterteig füttern weil Wasser fehlt . Wenn dann flüssig direkt über den Bienensitz und lauwarm . Schau mal nach Zipplock- Beutel . Oder Glas mit Lochdeckel . Keinesfalls Waben von anderen Imkern verwenden .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo Hängekorb,


    ich möchte deine Euphorie nicht dämpfen, aber ein Volk, das jetzt keine Brut hat, wird nicht mehr weit kommen.
    Auch wenn es jetzt "fliegt"
    Maus hin oder her.
    Das "Fliegen" kann auch Räuberei bedeuten, und ich unterstelle Dir einfach mal, dass Du den Unterschied noch nicht so richtig beurteilen kannst.
    Mich würde mal interessieren, wie es weiterging mit deinem Volk, berichte bitte bei Gelegenheit wieder davon.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • So habe gerade mal ne halbe Stunde die Bienen beobachtet und auch schon eine gelb gepuderte gesichtet.


    Ich berichte weiter sobald sie was neues ergibt.


    Ps. die Pollenwabe habe ich heute entsorgt

  • So habe gerade mal ne halbe Stunde die Bienen beobachtet und auch schon eine gelb gepuderte gesichtet.


    Hallo,
    soll das heisen es war Bienenflug und in einer halben Stunden war nur eine Biene mit Pollen zurückgekehrt?
    Wenn dem so sein sollte finde ich das für ein intaktes Volk nicht normal.
    Grüße
    Thomas

  • Hallo Hängekorb


    ich sage immer die Hoffnung stirbt zuletzt. Wenn das Volk auf einer Zarge 7 Waben besetzt hat und noch eine Königin hat, sieht das meiner Meinung nicht hoffnungslos aus. Der Pollenmangel kann bei schönem Wetter in kurzer Zeit ausgeglichen werden und es muss genug Futter vorhanden sein.
    Die Beute mäusesicher aufstellen und den Bodenschieber rein, damit das volk wärmer sitzt.
    Ich wünsche viel Glück.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)