Absturz vorm Ziel

  • Tja Leute das gibts auch.
    Gerade bei den Temperaturen heut so um die 10° da fliegen die Mädels schon mal ordentlich und schaun was sie Heimschleppen können,.......aber so manch eine schafft es einfach nicht mehr. Zu wenig Futter? Nein, die haben noch ca. 8 kg im Stock (Einzarger) aber ich denk mal Kraftlosigkeit in Folge des Alters.
    Die kleine viel mir direkt vor die Füße, war aber nix mehr zu machen. Hat sich sooooo abgeschleppt die arme und hat nix genutzt.




    Gruß
    Wilhelm

    ** nur selbst rudern macht dicke Arme ** ** begin every day with a smile **

  • Hallo Miteinander,
    wird ja auch wieder Zeit, die bis zum Boden reichenden Anflugbretter anzubringen!
    Viele Grüße
    Lothar
    ...und Nein, es ist schon genug Betrieb in den Kästen, das Mäuse reinkommen könnten.

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Ä-hä


    Vielleicht seh ich auch mal ein Mädel hier (außer tot vor dem Flugloch): 8° Maximum, die Traube sitzt noch eng. Mal sehen, jetzt sollen die Temperaturen wohl auch hier ankommen spätestens übermorgen.


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Boah ey,


    ich hab hier einen Winzling, da würde ich Freitag förmlich jeder Heimkehrerin einzeln reinhelfen :lol:


    Hast ja recht - bringt nix.



    Fingersitzend



    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Zitat

    Nix da! Wers nicht von alleine schafft, muss draussen bleiben.


    NÖ. Große lange Anflugbretter sind Pflicht - jedes Milligramm Frischpollen zählt.


    Und Toyotafan nennt seine Anflugbretter nicht umsonst Geldspucker....:lol:
    Jede heimkehrende Biene bringt mehrere/viele andere zur Trachtquelle, auch wenn sie dann selbst nicht mehr ausfliegen kann.
    Im Frühjahr zum Überleben noch wichtiger als in einer Waldtracht....

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • ...ich hab hier einen Winzling, ...... Hast ja recht - bringt nix.


    Sach dat nich,


    ich habe bei meinem Winzling (nein Daniel, ich red` jetzt von Bienen...) gerade noch rechtzeitig Futterabriss entdeckt.
    Warmes Ziplock-Zuckerwasser drauf - 3 Tage später nachgesehen > leergesoffen und Futteranschluß wieder erreicht.


    Hatte befürchtet, da die Wärme nach oben steigt, daß die Bienen das Futter nicht erreichen.
    Aber es gibt ja auch noch Strahlungswärme... :daumen:

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Moin Hardy,


    kennst mich doch, das würd ich auch so machen,
    die machen bei mir allerdings weiter schönes Gemülle, sind nach dem Frost weitergezogen auf die Nachbarwabe, was man ebenfalls an der Windel ablesen konnte.
    Bloß denk ich mir, was soll aus so nem Häufchen Bienen werden?
    Wir werden sehen


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • SaBiene : du bist also doch als GeldErtragsImkerin entlarvt...
    Jede Biene die es nicht schafft alleine in den Stock zu gelangen, lässt auch Krankheiten draussen, die sich bei Altbienen angesammelt haben.
    Bei starken, gesunden Völkern zählt da das Pollenhöschen nicht, deren Verlust ist von der Natur einkalkuliert.

  • Also für so kleine Völkchen habe ich im Lehrgang gesagt bekommen hilft die 4-wöchige Führung als Doppelvolk, schwaches Volk über Absperrgitter auf ein starkes aufsetzen. Das starke Volk hilft dem schwachen mit Ammenbienen. Nach 4 Wochen (spätestens vor der Obstblüte!) dann wieder trennen: starkes Volk auf einen anderen Platz stellen, schwaches Volk auf dem Platz belassen (so daß Flugbienen weiter den Schwächling verstärken).
    Natürlich alles nur, wenn der Schwächling gesund ist und durch einen Fehler des Imkers in diesem Zustand ist. Ansonsten holt man sich, wie von luxnigra angemerkt, nur die Krankheiten auch ins starke Volk.


  • Jede Biene die es nicht schafft alleine in den Stock zu gelangen, lässt auch Krankheiten draussen, die sich bei Altbienen angesammelt haben.
    Bei starken, gesunden Völkern zählt da das Pollenhöschen nicht, deren Verlust ist von der Natur einkalkuliert.


    Das ist schon eine seltsame Meinung zur Anflughilfe - und Deine Immenmedizin. Sind wir denn im Brieftauben-Forum?