Wie sehen Eure selbstgemachten Böden aus?

  • Hallo Zusammen


    Wie sehen Eure selbst gebauten Böden aus? Meine finde ich irgendwie etwas mickrig für Dadant Blatt. Es ging zwar bisher auch vom Gewicht her aber trotzdem. Irgendwas will ich daran verbessern...
    Macht Ihr Anflugbretter bis zum Boden oder nur so ein 5-10 cm horizontal liegendes Brett vor dem Loch?
    Ich werde dieses Jahr meine aufrüsten auf ein ansteckbares Anflugbrett welches ich im Winter wegnehmen kann.


    Meine Beuten sind bis jetzt 3 Jahre im Einsatz und sehen eigentlich noch sehr gut aus... Hat einer schon längere Erfahrungen mit 3Schichtplatten in Fichte/Tanne 19mm??


    Ich freue mich auf Eure Antworten! Dankeschön


  • Hallo Stefan,


    was meinst Du denn mit "mickrig"? Sehen doch gut aus.


    Man kann da sicher allerlei Sachen einbauen, aber irgendwie bleibt es wohl doch immer noch ein Boden. -> passen muß er / Gitterboden / Varroaschieber -> fertig!


    Ich baue meine Böden nach dieser tollen Bauanleitung von C. Jeschke:
    http://www.imkerei-jeschke.de/…0Dadant%20modifiziert.pdf


    Anflugbretter habe ich verschiedene, meist Abfallstücken. Ein kleines 10x20cm reicht m.E. aus.


    Gruß Jörg

  • Naja meiner Meinung nach muss der boden der Witterung am besten Stand halten weil er immer direkten Kontakt mit dem Boden oder der Palette oder ähnlichem hat... Darum wollte ich einmal Eure Bauweise sehen umd meine evtl. anzupassen oder zu verbessern. Ich bin mir am überlegen ob ich dickere Doppellatten nehmen soll und da irgendwie die Auflage für das Gitter wegzuschneiden. So quasi L förmig.


    Danke für deine Bauweise, diesen Link kannte ich noch nicht...


    Hoffentlich melden sich noch mehr um noch mehr Ideen und Inspirationen zu erhalten.

  • http://www.flickr.com/photos/5…6249522384/in/photostream
    Unsere neuesten, sogar mit Plexi-Varroaschieber....:lol:


    Und da wir keine Paletten mehr mögen, haben wir die Bänke aus Abfallholz dazu gebaut.
    Viel besser als das Palettenzeugs.


    Nachtrag: außerdem kann man bei den Bänken die Füße leicht in Konservendosen stellen, falls man Ameisenprobleme hat.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo !



    Wir haben davon auch 8 Böden,
    allerdings ganz einfach, ohne Kuststoffleisten
    und der Gitterboden ist auch ganz günstig aus Putzgitter.
    Finden aber nur Einsatz wenn es im Sommer knapp wird mit den Komplettbeuten.


    Ansonsten haben wir da div. Eigenbauten,
    die sind aber Alle noch nicht perfekt !


    Gruß
    der Bienen
    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • StefanL
    s... Hat einer schon längere Erfahrungen mit 3Schichtplatten in Fichte/Tanne 19mm??


    Ja, habe gerade welche aus einer Originalplatte 5000 x2050 mm gebaut.
    Da kommen gut 16 Stück Dadant rauß.
    Seitenteile 285 x 298 mm.
    Stirnseiten 425 x 298 mm, Falz für die Seitenteile 9 x 19 mm, Rähmchen Auflage je nach System 9 x 10mm oder 9x 17mm


    Gruß
    Hartmut

  • Hallo Clemens,
    ich habe ähnliche Böden, die keine Fußklötzchen sondern durchgehende Leisten haben. Die Leisten, die direkt unter dem Varroagitter liegen und einen großen Teil der Fläche abdecken habe ich (mühsam) rausgesägt und unter den Varroaschieber montiert. Ich glaube, dass, wenn man nicht wandert (Gurt), diese Leisten überflüssig sind.
    Wolfgang

  • Ja, genau,


    wir werden jetzt Winkelbleche auf die Palette setzen, darauf stehen dann die Böden auf der Dreick-Spitze sozusagen.
    Bei feuchtem Wetter stehn sie sonst oft in einer Pfütze trotz Zwischenräumen in der Palette.


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo Jörg

    Hallo zusammen,


    um meine Böden vor der Feuchtigkeit von unten (Balkenlager o.ä.) zu schützen habe ich 7mm-Polsternägel oder einfach Bier-Kronkorken druntergenagelt.


    ....drücken sich die Polsternägel vom Gewicht der Beute nicht ins Holz?


    Herzliche Grüße
    Regina, die wo 10er VA-Gewindestäbe als Beutenfüße verwendet.

    Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.(Oliver Hassencamp)