Wieder Bewegung am Himmel

  • Moin,


    hier summt bei aktuell 12 Grad in der Sonne der Garten und aus jedem Fenster im Haus sieht man Bienen die Straßen entlang schwirren. Bei der heftigen Überwinterungssituation in diesem Jahr ein umso schönerer Anblick..

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Hallo Marcus,
    Bei sonnigen 6 Grad im schönen Wendland flog eins meiner beiden Völker recht kräftig, bei dem anderen haben sich nur einzelne Bienen heraus getraut.
    Ist das normal?
    Beim fliegenden Volk hab ich einzelne hellbraune Spritzer entdeckt. Das müsste doch normal sein (Reinigungsflug), oder?


    Gruß,
    Axel

  • Beim fliegenden Volk hab ich einzelne hellbraune Spritzer entdeckt. Das müsste doch normal sein (Reinigungsflug), oder?

    Völlig normal und sehr schön. (Wenn sie außen sind.)

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo,


    ja bei mir sind Sie am Sonntag auch ausgeflogen. Zurückgekommen ist aber keine. Zumindest hab ich keine gesehen. Warten wir es ab. Ich als Neuer kann es eh nicht mehr erwarten. Bin mehr als gespannt ob ich im Herbst alles richtig gemacht hab.


    Mfg
    Axel

  • Hier bei uns auf der Insel Föhr flogen bei meinen beiden Völkern auch die ersten Bienen.
    Nachts noch ordentlich Frost und dann mittags in der vollen Sonne gings los. Ein schönes Bild.
    Als Einsteiger hoffe und freue ich mich doch sehr dass beide Völkker gut über den Winter gekommen sind, bzw. den Rest hoffentlich noch gut überstehen.
    Mein erstes Volk hatte auch genug auszustehen. Ende Oktober wurde es von Vandalen umgeschmissen und im Januar wolllten unbedingt Ratten in die Beute. An drei Stellen haben sie an der Segeberger Beute feste genagt. Wenn ich den offene Gitterboden nicht festgeklammert hätte, wären sie drin gewesen.Ich habe die Beute dann auf ein ausrangiertes Großküchen-Edelstahlregal gestellt und hoffe mal das es den Nagern zu glatt ist um da weiter hochzukommen.
    Nun warte ich wie alle auf die ersten Blüten und weiter steigende Temperaturen


    Andreas

  • Heute ist nun endlich auch mal die Hauptstadt dran - bei 11 Grad im Schatten und einem leider viel zu kurzen Sonnenloch in der Wolkendecke summte es an den Völkern. Die Immen nutzten ihre demokratische Meinungsfreiheit um mir ihre Meinung zu geigen und sch... kräftig auf die Imkerklamotten. Von den Warnungen der Bieneninstitute vor Futtermangel getrieben lüpfte ich bei allen kurz den Deckel und dürfte mich freuen - alle noch da und munter. Reserven sind auch (noch) ausreichend da.


    Bei einem Volk musste ich aber doch mal eingreifen - da hatte eine offenbar spät noch ausgebaute aber nicht mehr mit Futter gefüllte Mittelwandwabe wie ein Trennschied gewirkt und das Volk von den dahinter liegenden Waben abgeschnürt. Da wurde dann doch mal umsortiert ehe sich die Wolkendecke wieder schloss und die Temperaturen wieder unerfreulich absanken.


    Es war aber mal wieder toll, sie fliegen zu sehen...jetzt wird es ja wieder mau werden, bis in den März hinein nur Regen und Trübsal...


    Seufz...


    Melanie

  • Milde Grüße aus dem Dresdner Umland...
    Von 6 Völkern war diese Woche bei 6 Völkern Leben in und vor der Bude.
    Nach herben Verlusten in den beiden letzten Jahren ist das Balsam für die
    geschundene Imkerseele...:)
    Hoffentlich bleibts bei diesem Zustand...
    Musste mal raus und gesagt werden.
    Liebe Grüße an Alle und :daumen:

    Georg Christoph Lichtenberg: “Was jedermann für ausgemacht hält, verdient am meisten untersucht zu werden.”

  • Bei 10 Grad und leichtem Nieselregen herrschte bei meinen beiden Völkern verhaltener Flugbetrieb. Ein paar Damen mussten wohl mal dringend :eek: und ein paar andere wurden zum Wasser holen abkommandiert.
    Gleich 3 Mädels fanden meine warme Hand als Rastplatz mehr als angenehm. Sie wollten gar nicht mehr weg....
    Hach, da geht einem das Herz auf wenn man sie wieder zu Gesicht bekommt. Bin gespannt, morgen sollens zwar nur 9 Grad, dafür aber sonnig werden.....:Biene:

  • Hach, da geht einem das Herz auf wenn man sie wieder zu Gesicht bekommt.


    Das Wetter ist bei uns ähnlich bescheiden, kann aber eines meiner Völker nicht vom Ausflug abzuhalten. Dort fliegen bis zu 10 Bienen gleichzeitig um den Eingang. Die anderen beiden schicken nur gelegentlich einen Scout raus, der anscheinend berichten soll ob das Wetter noch immer so durchwachsen ist.


    Jedenfalls konnte auch mich das Wetter nicht davon abhalten, die eine oder andere Viertelstunde im Nieselregen die Bienen zu beobachten :)

  • Bei 15°C heute und sonnigem Wetter war Flugtag angesagt. Ein Volk von 18 ist eingegangen, dort wird jetzt der Futtervorrat geplündert. Muss ich nachher im Dunkeln noch zumachen, die Kiste. Der erste Pollen wird gesammelt: schön kräftig gelber und ein dunkelorangener, fast schon ins braun gehend. Dürfte Schneeglöckchen sein und bei dem gelben tippe ich auf Winterling.

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Schön! Schön! Das freut mich sehr. Meine Bienchen flogen noch nicht. Aber spätestens nächste Woche wird es soweit. Da sollen es um die 15 Grad warm werden! Hui ui ui. :-)


    Als Anfänger hätte ich aber noch eine Frage an euch. Man sollte wohl alsbald den Futterstand der Damen überprüfen. Wann kann man das machen? Wie warm muss es denn sein, um die Bienchen nicht zu stören? Immer wenn ich Zeit habe (Wochenende oder Abends) ist es kälter als sonst. Will die nicht stören.


    /Elisei