Lebensdauer Varroa

  • Hallo zusammen,
    mich würde interessieren, wie lange das Leben einer Varroamilbe so dauert.
    Die einzige Angabe, die ich gefunden habe, lautet "so lange wie eine Sommerbiene".
    Also 4 - 6 Wochen.
    Gilt das auch für die Winter-Varroen?
    Und ist die Milbe bis ins hohe Alter fortplanzungsfähig?
    Müsste daher eine Brutpause bis zu 6 Wochen dauern, um die Milben zu killen? Oder reicht schon eine kürzere Brutpause, um die Fortpflanzung der Varroen zu verhindern?
    Grüße
    apirita

  • Im Labor bis zu ca. 7 Brutzyklen. Bedeutet: ca. 13 Tage in der Brut + ca. 5 Tage auf der Biene = 18 Tage pro Zyklus, gilt für Altmilbe, also 18 x 7 = 126 Tage. Unter Feldbedingungen 2-3 Zyklen.
    Meine Meinung: Das hängt von den Umgebungsbedingungen ab. Bei Tracht werden viele Milben mit den Trachtbienen verloren gehen, daher werden die Milben nicht alt.
    Die Winterverluste liegen zwischen 0,4% und 0,6% pro Tag, verursacht durch Abfallen sterbender Bienen. Nach 180 Tagen ist die Varroapopulation demzufolge auf 34% bis 49% abgefallen.
    Zur Frage nach der Brutpause: Bei Annahme einer Lebensdauer von 3 Brutzyklen = 54 Tage und einer Brutpause von 21 Tagen reduziert sich die Milbenzahl auf ca. exp(-21/54) = 68%.


    Gruß Ralph

  • Und um wie viel Prozent reduziert sich die Bienenpopulation in der brutfreien Zeit? Nur so zum Vergleich.


    Gruß
    Bernhard

  • Hallo


    Im Buch "Die Varroatose der Bienen" steht:


    Die Lebensdauer der Varroamilbe beträgt im Sommer etwa zwei bis drei Monate, im Winter sechs bis acht Monate(Poltev 1973; Langhe et.al.1976) Ohne Biene und Bienenbrut lebt Varroa jacobsoni maximal sieben Tage.


    Milbenweibchen gehen erst nach der Aufnahme von Bienenblut (Hämolymphe) in Eilage.


    Etwa 20 % der Altmilben gehen nochmal in Eilage (Grobov 1977).


    Grob lässt sich der Vermhrungsfaktor von 10 als Maß für die Populationsentwicklung der während der Saison angeben.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Und um wie viel Prozent reduziert sich die Bienenpopulation in der brutfreien Zeit? Nur so zum Vergleich


    Ich weiß nicht so recht, was du jetzt meinst. Für die Trachtzeit habe ich Angaben für die Brutpause gemacht (Abfall auf ca. 68%), für die Winterzeit ebenfalls (Abfall auf 34% bis 49%).


    Gruß Ralph

  • Danke für die Antworten.

    Zitat

    Ohne Biene und Bienenbrut lebt Varroa jacobsoni maximal sieben Tage.

    Gilt das auch für Varroa destructor? (Die wurde ja zunächst fälschlich als V jabosoni benannt, bekam aber dann einen eigenen Namen)
    Zum Hintergrund: Nach einem Abschwärmen der Bienen entsteht ja eine Brutpause von ca. 30 Tagen. Also deutlich mehr als 7 Tage.
    Trotzdem scheint das nicht zu reichen, um die Varroen genügend zu dezimieren.
    Natürlich ist auch die Bienenmasse reduziert.
    Hm, alles wieder sehr komplex.
    Nachdenklich
    apirita

  • @ apirita


    ohne Bienen sind die Milben schnell hin, ob das 7 Tage dauert sei mal dahin gestellt, war noch nie eine Milbe ohne Biene...


    Aber ein Schwarm besteht doch aus Bienen, da sind 30 Tage kein Problem.
    lg

    "One of nature's biggest forces is exponential growth" (A.Einstein)

  • Eine Milbe kann zum Beispiel 7 Tage auf einer Blüte überleben oder auf dem Boden einer Beute oder auf dem Boden vor der Beute und kommt in dieser Zeit eine Biene vorbei, ist die Milbe wieder gerettet, wenn sie den Bienenkörper erreichen kann.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Ich meinte die Bienenpopulation - um einen Vergleich anzustellen, wie Bienen- und Varroapopulation zueinander zurückgehen.


    Da die Biene (Carnica) als Imago nur ca. 40 Tage lebt, müsste man mit einem Rückgang auf (40-21)/40) = 47% rechnen. Die Bienenpopulation nimmt also schneller ab als die Milbenpopulation. Mir scheint daher, dass erzwungene Brutpausen kein besonders effektives Mittel zur Reduktion des Milbenbefalls sind.
    Allerdings verlängert sich das Bienenleben unter besonderen Bedingungen. Im Schwarm wird die Biene z.B. 60Tage alt. Daher kann man den absoluten Wert der Rechnung vergessen. Die Tendenz bleibt aber bestehen.
    Eventuell ist es aber noch komplizierter, da die Milbe zwangsweise auf den Bienen sitzt, die den Stock zum Sterben verlassen, statt in der Brut. Darüber wäre nachzudenken.


    Gruß Ralph