Greening und IFT 2012

  • Morgen liebe Leut,


    ich denke Euer Zeitplan ist streng beim IFT 2012, aber vielleicht könnt Ihr so zwischen ein paar Bieren ein kleines Positionspapier zusammenbasteln, das übers Greening geht.


    http://www.br.de/fernsehen/bay…nd-forst/greening100.html


    Ciolos will ja mit den 7% mehr öko in die Landwirtschaft bringen, was ja zuerst mal sehr gut ist für uns Imker.


    Wie aus der Presse zu hören ist, wird da unsere Agrarministerin und vor allem der Bauernverband dagegenschiessen.



    Meine ganz persönliche Meinung ist: Wir bräuchten kein Greening, wenn die Landwirtschaft extensiver, ohne PSM und künstl. Stickstoffdünger und mit mehr Fruchtfolge, einheimischen Futterpflanzen und einem richtigen "Mähmaß" geführt werden würde.


    Da sich das sicherlich nicht von heut auf morgen umsetzen lässt wäre ein Alternativvorschlag nicht von schlechten Eltern.



    In etwa so: Fläche 10-15%, die nur 2x im Jahr gemäht wird oder für Zwischenfrüchte genutzt wird oder auch als Streuobstwiese.
    Zudem sollte dringlichst darauf bestanden werden, daß nicht gemäht wird, wenn intensiver Bienenflug herrscht!


    Wir gehen ja auch nicht in den Stall mit unseren Bienen und lassen sie die Kühe stechen, damit die Hälfte an Herzinfarkt sterben.



    Nur so mal als Beispiel.
    Überlegt Euch was, wenn Ihr Zeit fändet, wir könnten das dann online unterzeichnen lassen und ich übergeb das dann Mitte März einem EU-Abgeordneten.
    Paralell dazu ist ein ähnliches Positionspapier in Arbeit, das ähnliche Ziele verfolgt.
    Deshalb wärs gut, dem ganzen von unserer Seite Nachdruck zu verleihen.
    Bis von der Verbandsseite was kommt, darauf können wir lange warten, bis wir eingesponnen werden.


    Also, wär Suppi, wenn da was käme, braucht ja nicht 54 Seiten sein, 2 täten es allemal!



    Gruß Simmerl