Oh Winterzeit - nun reicht es aber!

  • Bei uns sind für Donnerstag -27°C vorausgesagt.
    Dette nenn ick kalt.
    oder wie der Arzgebirgler sagt:" Do is fei fruh war net naus braucht ze gieh". (o:

    ein frostigen schön Tach
    Bernd

    "Wenn Neider, Hasser dich umringen, dann denk an Götz von Berlichingen."

    • Offizieller Beitrag

    ....das ist ein klare Fall für eine Nachschulung durch Henry .....Es gibt keine 2 :wink:


    Beste Grüße aus dem Norden
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Nö Hartmut, alles i.O., ich glaube es ja auch nicht so recht aber
    diese Gockelwetterapplikation zeigt es an.
    Ich muss wohl mal die Software wechseln. HAHA

    "Wenn Neider, Hasser dich umringen, dann denk an Götz von Berlichingen."

  • ich war heute zur "Sichtkontrolle" (Specht & Co) an meinem Bienenstand ... diesmal, weils mir keine Ruhe lässt bewaffnet mit einem Stethoskop ...
    in allen Kisten hat's geknistert :) ... und das bei offenem Gitterboden, offenen (mit Mäusegitter versehenen Flugloch) und -12°C um 14:15 Uhr

  • Nachdem der Januar ja fast die Hasel zum blühen gebracht hat, beginnt seit über einer Woche Sibirien vor der Haustür.
    Nachts zwischen minus 18 und minus 24°C. Tagsüber um die -15°. Das Stethoskop läßt uns mit leisen Summen hoffen,
    (allerdings übertönt vom Klappern meiner Zähne:wink:).
    Die Eiskälte soll noch mindestens eine Woche halten.
    Da hilft nur hoffen das die Bienen durchhalten.
    In unser Seitengebäude hat es auch seit Jahren erstmals reingefroren. Die Äpfel die sonst schadlos lagerten, werden nun von Tag zu Tag knackiger.
    Die Karnikel freut es.
    Unser Gockel hat sich den Kamm erfroren. Der Arme schüttelt jetzt dauernd den Kopf über die Kälte. Zumal nächste Woche wohl die ersten Küken picken.
    (Ich hab mit der Hoffnung auf den Klimawandel zeitig die Brutmaschine angesetzt.) Da werden die Küken wohl die erste Zeit in der Küche zubringen.
    Schon die Aussicht darauf hat schon wieder eine neue Eiszeit zwischen meiner Göttergattin und mir hervorgerufen.:roll:Obwohl ihre 2 Katzenbiester seit Tagen in der Küche pennen und kaum die faulen Pfoten vor die Tür bringen. Da sieht man mal, wie kompliziert die Welt wird, wenn das Wetter nicht mitspielt:wink:
    Ich geh jetzt Holzholen. Und ein bisschen Brikett-CO2 liefert hoffentlich genau den Schmetterlingsflügelschlag, um das Kältehoch in Russland endlich in die Knie zu zwingen.