Betretungsrecht Nachbargrundstück

  • Und woher soll ich als spazierender Imker wissen, dass der Schwarm da erst ein paar Stunden hängt und nicht schon zwei Tage? :wink:


    Ich glaube ich wäre, solange ich sehe, dass ein Bienenstand in der Nähe ist, geneigt, Kontakt mit dem Imker des Bienenstandes aufzunehmen und ihn auf seinen Schwarm hinzuweisen, bevor ich ihn einfach einfange und mitnehme. Vielleicht überlässt er ihn mir ja auch freiwillig. Oder ich bekomme etwas dafür, dass ich den Schwarm schon für ihn eingefangen habe. Vorraussetzung ist natürlich, dass eine Möglichkeit zur Kontaktaufnahme, wie es gesetzlich vorgeschrieben ist, am Bienenstand vorhanden ist.


    Freundliche Grüße
    Friedrich


    Hallo Friedrich . Du kannst ruhigen Gewissens den Schwarm einfangen ,auch wenn in sichtweite ein Bienenstand ist .


    Was hindert den Imker daran seine Völker so zu bearbeiten , das erst gar keine Schwärme entstehen ? ? ?


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Doch, doch Bienchenpaps, da gibt es schon einen Widerspruch:


    Das Pferd hat immer noch einen Besitzer, denn dieser hat den Besitz ja nicht aufgegeben.


    Der Imker, dessen Schwarm abgeht und der ihn nicht unverzüglich verfolgt, der hat damit nach § 961 den Besitz abgegeben. Auch wenn er später ankommen sollte, dass das vermutlich sein Schwarm war und er ihn wiederhaben will, dann mußt Du die Bienen nicht herausgeben von gesetzeswegen.


    Da kommt aber wieder das Elternhaus und der Anstand ins Spiel. Kennt man den Betreiber des Standes, dann sollte man sich mal eben melden und erst dann einsacken. Direkt vor der Nase ist schon recht dreist.:wink:


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Moin Imkers,


    Es ist schon erstaunlich wie man ein Thema wie Kaugummi
    (neudeutsch: Schuinggamm) in die Länge ziehen kann,
    zumal der Gesetzesrext eindedutig eindeutig ist.
    Pferde haben in dieser Diskussion nichts zu suchen, weil,
    Pferde schwärmen nicht jedenfalls ist darüber noch nichts bekannt.


    schön Tach auch noch
    Bernd

    "Wenn Neider, Hasser dich umringen, dann denk an Götz von Berlichingen."

  • Aber nicht vergessen...es könnten auch deine Bienen sein die da im Baum hängen :roll:


    Naja wenn es dir nichts ausmacht isses ja gut.


    Hallo TeXX , als Imker must Du leider auch kapieren , das DU auch mal einen Schwarm verlierst !


    Und dann bitte komplett zitieren :

    Was hindert den Imker daran seine Völker so zu bearbeiten , das erst gar keine Schwärme entstehen ? ? ?


    Siehe Zitat :Das Gleiche gilt für Dich .Also was hindert dich daran Deine Völker so zu bearbeiten, das erst gar keine Schwärme entstehen ? ? ? Nicht können oder was ? ? ?


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Aber nicht vergessen...es könnten auch deine Bienen sein die da im Baum hängen :roll:


    Naja wenn es dir nichts ausmacht isses ja gut.


    Wenn abends nach Hause komme und ich sehe, dass da bei meinen Völkern ein Schwarm abgegangen ist, dann gucke ich mich um, ob ich noch einen Schwarm irgendwo im Baum sehe. Wenn dann da keiner mehr zu sehen ist, gehe ich doch davon aus, dass der weggeflogen ist und nicht, dass da bestimmt irgendein "böser" Nachbarimker vorbei gekommen ist und meinen Schwarm "geklaut" hat. Und selbst wenn ich wüsste, dass da der Nachbarimker war, der den geholt hat, weil der Nachbar es mir erzählt hat: Das ist doch auch egal, weil es eben genauso ist, wie wenn der Schwarm schon abgehauen wäre, nur mit dem Unterschied, dass dann keiner von beiden Imkern etwas hätte. So hat doch wenigstens mein Nachbarimker einen Schwarm.


    Freundliche Grüße
    Friedrich

  • Und selbst wenn ich wüsste, dass da der Nachbarimker war, der den geholt hat, weil der Nachbar es mir erzählt hat: Das ist doch auch egal, weil es eben genauso ist, wie wenn der Schwarm schon abgehauen wäre, nur mit dem Unterschied, dass dann keiner von beiden Imkern etwas hätte. So hat doch wenigstens mein Nachbarimker einen Schwarm.


    Freundliche Grüße
    Friedrich


    Das ist doch mal ne Einstellung :)


    Aber wärs nicht noch viel schöner er würde dich vorher fragen bevor er deinen Schwarm für sich einsackt?
    Das wär doch mal ne richtig nette Geste oder? :O

  • Das ist doch mal ne Einstellung :)


    Aber wärs nicht noch viel schöner er würde dich vorher fragen bevor er deinen Schwarm für sich einsackt?
    Das wär doch mal ne richtig nette Geste oder? :O


    HalloTeXX . Text lesen ist angesagt . Friedrich kommt auch erst Abends nach Hause ! ! ! Und ein anderes mal fängt Friedrich
    den Schwarm vom Nachbarimker . Also ausgleichende Gerechtigkeit . Und warum soll man den Schwarm fliegen lassen ? Für DICH vieleicht ? Und zum Nachdenken . Schwärme die nicht eingefangen werden kommen meistens um .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Guten Tag,


    obwohl Februar und gerade paar Nächte mit bis zu lausigen -25° redet man hier über Schwarmfang. Ich fasse es (fast) nicht. :roll:


    Bei den Schwärmen ist das so eine Sache.... jedenfalls bei mir.


    Ich sah mal einen in die Esse des Nachbarn einziehen. Das Dach über 15 m hoch, der Essenkopf wacklig, die Ausstiege alt... DER SCHWARM WAR NICHT VON MIR!!! :oops::oops:


    Allerdings habe ich dem Vermieter bescheid gesagt. Der guckt mich an: "Ist doch Deiner, hol ihn raus!"
    "Nö. Guck mal, bei mir sind alle da!....."

    Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, ist vor 20 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist jetzt. (afrik. Sprichwort)