Patroullie

  • Hallo zusammen an diesem grauen Sonntag-Morgen !


    Komme gerade von von einer Patroullie von meinen Bienenständen zurück. Habe mit dem Stethoskop gehorcht. Ich kanns kaum glauben: Sie sind alle noch da ! :-)


    Wie siehts bei Euch aus ?


    Gruß
    Christian

  • Hallo Christian,


    ich habe zwar kein Stetoskop, jedoch habe ich schon am Freitag mein Ohr möglichst dicht an das Flugloch gehalten und das ruhige Summen all meiner Völker gehört.
    Ich habe im Buch "Am Flugloch" von Heinrich Storch gelesen, dass man am Ton, den man am Flugloch hören kann, den Zustand des Volkes erkennen kann. Dazu solle man entweder das Ohr direkt an das Flugloch pressen oder einen Hörschlauch benutzen. Hat jemand Erfahrungen, wie dieser Hörschlauch beschaffen sein sollte?
    Ich habe ja Hinterbahndlungsbeuten mit einem Wandergitter davor, sodass ich mein Ohr nicht ganz an das Flugloch halten kann. Daher war das Unterscheiden der Töne schwierig. Von daher weiß ich nicht, wie es allen Völkern geht, aber ich weiß dass sie da sind!:daumen:


    Freundliche Grüße
    Friedrich

  • Servus,
    ich mach einfach den Deckel auf und schau drunter, eine kurze Stöhrung schadet nicht.
    Bis jetzt sind die, die noch da sind, alle OK. ZU der Zeit ist das noch keine ausreichende Aussage.
    Wer weiß denn schon wie lange der Winter noch geht?
    Am Freitag/Samstag 20cm Neuschnee, der in der Nacht komplett getaut ist.
    Das Wetter ist nicht besonders gut für die Bienen.


    beehead

    give bee`s a chance- all together now- give bee`s a chance

  • Hallo,


    ich habe meinen Stand letzte Woche besucht. Tja, das mit dem Stetoskop ist natürlich eine gute Sache. Ich habe mit dem Ohr gelauscht... nichts zu hören, auch nach dem klopfen nicht. Also habe ich einfach mal den Deckel hoch gemacht. Dazu muss ich noch sagen, dass ich Anfänger bin und diese zwei Völker meine ersten sind und es auch mein erster Überwinterungsversuch ist. :)


    Zwischen den Waben habe ich oben keine Biene gesehen. Ist das denn normal? Jedoch nach wenigen Sekunden krochen vereinzelt Bienen nach oben, die dann herum wanderten. Hab danach auch sofort den Deckel wieder zu gemacht, um die Bienen nicht zu stören. Waren also beide heil!


    Ist das denn normal, dass die Bienen wohl weiter unten sitzen, also, dass man von oben gar keine sieht? Muss ich mir da Sorgen machen?


    /Elisei

  • Ja, völlig normal. Manche Völker sitzen jetzt schon oben und manche sind auch im Frühjahr noch unten.

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Meine Vorbereitungen sind allerdings etwas hektischer als in den Jahren davor.


    Mir macht ebenfalls der Futterstand etwas Sorgen. Obwohl mit reichlichst Futter in den - naja- Winter gegangen, haben sie ordentlich was durchgejagt. Hoffentlich setzt bald Tracht ein. :wink: (Erste Honigernte im April...)


    Zumindest Rosen haben bei mir durchgehend geblüht - obwohl ich stark bezweifle, daß sie Nektar absondern oder daß die Bienen zurzeit an Tracht interessiert sind.


    Gruß
    Bernhard

  • Hallo zusammen,


    auch meine beiden Völker sind noch da. Ein Volk ist ziemlich stark. Es sitzt auf sieben Wabengassen und ist am Brüten. Das Futter reicht nie und nimmer. Das andere sitzt auf drei Wabengassen und ist auch schon in Brut gegangen. Das ist mein erstes Jahr. Bin Mal gespannt ob ich das Schaffe.


    Axel