Sortenempfehlung Sonnenblume

  • Gibt es auf dem deutschen Markt noch eine Sonnenblumesorte die honigt? Als die Sonnenblume in Deutschland eingeführt wurde waren die Erträge noch sehr gut, mittlerweile lohnt sich die Wanderung in die Sonnenblume aber nicht mehr. Die Nachfrage bei einem Bieneninstitut für eine Sortenempfehlung brachte leider auch nichts. :-(


    Kann hier jemand eine Sorte empfehlen, die es in Deutschland noch gibt und die gut honigt?

  • Hi Clemens,


    Sonnenblumensorten f. Bienen lt. Tätigkeitsbericht Hohen Neuendorf von 2000:
    Gala, Rigasol, Sideral, Helena, Torre,

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Danke! Einige Sorten davon gibt es noch. Bleibt noch die Frage offen, wie intensiv die Züchter eine Sorte in über 10 Jahren verändern. Hat jemand in den letzten 1-2 Jahren einen guten Sonnenblumenstandort angewandert und kennt die Sorte?

  • Hallo Clemens


    ich denke da spielt das Wetter eine wesentliche Rolle, wenn die Sonnenblume honigen soll. Der Nektar/ Pollenertrag der Sonnenblume ist 2/3 und wird eigentlich als Herbstaufbautracht für die Völker genutzt.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo Reinhard, vor einigen Jahren gab es noch sehr gute Sonnenblumenerträge (relativ wetterunabhängig), wir sind da regelmäßig die Sonnenblume angewandert. Das hat sich seit einigen Jahren geändert. Trotz gutem Wetters und einem Standorten direkt am Feld sind die Erträge nicht mehr vergleichbar mit denen von früheren Jahren. Man braucht gerade noch nicht füttern und sicher der Polleneintrag ist gut, der Nektar aber irgendwie versiegt. Das liegt primär an den Sorten nicht am Wetter.

  • Dieses Jahr will ich auch mal mit 1-2 Völkern in die Sonnenblume, mal zum Test.
    Wenn du schon öfters gewandert bist, dann hast du natürlich die bessere Erfahrung, durch die verschiedenen Züchtungen kann sich da mit der Necktarproduktion auch mal was verändern, hoffen wir für dieses Jahr auf einen guten Ertrag.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Von vielen anderen Imkern habe ich gehört, dass die Sonnenblume heutzutage nicht mehr honigt. In viel kleinerem Maßstab bemerkte ich das auch bei den Sonnenblumen, die ich letztes Jahr im Garten ausgesäht hatte: Kaum Bienen oder Hummeln dran zu sehen, seltenst hat sich mal eine dahinverirrt.
     
    Grund hierfür ist m.W.n., dass in den letzten 10-15 Jahren eine intensive züchterische Bearbeitung der Sonnenblumenarten in Richtung Ölertrag stattgefunden hat. Auf der Strecke geblieben ist dabei die Nektarproduktion, so dass alle heute kommerziell erhältlichen Sonnenblumenarten dieses Manko aufweisen. Das Saatgut zu den alten Sorten ist verschwunden, zumindest in Deutschland.


    Eine der alten Sorten soll eine russische Landsorte mit dem Namen "Saratowskie 82" sein. Ich sage deshalb "soll", weil ich es selbst noch nicht ausprobiert habe. Ein Imker brachte Saatgut dieser Sorte auf das letzte Treffen mit, ein kleines Beutelchen hab ich mir auch gekauft und werde denn im Garten testen, ob diese Sonnenblumen wachsen und ob sie dann tatsächlich besser besucht sind als die "normalen" - was mich freuen würde, denn aus meiner Jugend habe ich noch Sonnenblumenblüten voller Bienen/Hummeln in Erinnerung.


    Viele Grüße
    Dennis

  • Also die Sonnenblumen die ich letztes Jahr im Garten hatte (Baumarktmischung), gsehr hoch mit mehreren Blüten, wurden gut von Hummeln besucht aber ein Biene sah ich daran nicht, im Gegensatz z.B. am Borretsch.


    ein Tip: altes Pflanzensorten findet man z.B. bei http://vern.de


    Gruß Jan

    Dubium sapientiae initium. Zweifel ist der Weisheit Anfang. René Descartes

  • Hallo Dennis @all,


    meiner Meinung nach liegt das nicht nur an Ölertragreichen Neuzüchtungen, die weniger Nektar liefern.
    In den Gärten blühen eben auch nicht mehr die alten Sorten. Nein, es ist jetzt ganz hip, zwar Sonnenblumen als üppige Pflichtsommerdeko in der Vase zu haben, aber die Pollenflecken, die will man nicht mehr: Pollenfrei heißt das Zauberwort!
    Lockt auch keine Biene mehr hin. Ganz ohne wird es mit der Vermehrung nicht gehen aber von Überflüss kann nicht mehr die Rede sein.


    Es steht sozusagen als "Qualitätsmerkmal" auf dem Großteil der Samentüten. Als Imker liest man sich heutzutage erst einmal durch, bis man eine Sorte gefunden hat, die Mensch und Insekt erfreut.


    Schade das! Damit fallen die Gärten auch zum Großteil als Pollenlieferanten weg.


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • @ Marion:
    Gut, dass du das ansprichst. Derartiges hab ich auch schon gehört, der Trend geht zur pollenarmen Sonnenblume. In einem Magazin des Kieler Kleingartenvereins wurde denn auch schon speziell für Kleingärtner mit solchen "Sonnenblumen, die nicht stauben" geworben. Gruselig ...


    @ Jantje
    *hm* Von der Aktion habe ich noch nie gehört. Vielleicht sogar die gleiche Sorte, die ich auch erwähnte, kann ich aber natürlich nicht sagen. Aber Gedanke dahinter ist derselbe: Nektarspendene Sonnenblume. Ein Ausprobieren ist es sicherlich mal wert.

  • Mir war nicht so ganz klar ob die Feldstudie „Nektarspendende Sonnenblumensorten“ jetzt anläuft oder im letzten Jahr lief, bzw. ob sie schon beendet ist. Ansonsten würde ich gerne dran teilnehmen.
    Ich habe den Verein angeschrieben.
    Wenn Interesse besteht gebe ich hier gerne eine Rückmeldung.


    Grüße Jantje

  • Mir war nicht so ganz klar ob die Feldstudie „Nektarspendende Sonnenblumensorten“ jetzt anläuft oder im letzten Jahr lief, bzw. ob sie schon beendet ist.


    Der Protokollbogen in der verlinkten PDF-Datei listet 2011 auf. Daher schätze ich, dass im letzten Jahr die Aktion gelaufen ist. Wäre natürlich schön, dann gibt es ggf. schon Ergebnisse. Mir ist nicht ganz klar, ob nur eine Sorte getestet wurde oder mehrere Sorten verglichen wurden.


    Falls es allerdings doch schon Ergebnisse gibt, bezweifle ich, dass Saatgut für mehrere Hektar nun schon gekauft werden kann, auch das müsste im Jahr vorher schon gezogen worden sein.

  • Also ich muss sagen bei uns hier habe ich voriges Jahr immer sehr viele Bienen und Hummeln auf den Sonnenblumen in den Gärten (feldmässig angebaut wird die Sonnenblume bei uns nicht) beobachtet!


    Habe mir heuer Samen aus Deutschland bestellt um die in meinen Garten anzupflanzen - mal sehen ob diese honigen.


    Grüße
    Hannes