Wachs-Intensiv-Reinigung von Bayer (?!!)

  • ... oder wie der Bock sich selbst zum Gärtner macht!


    Zuerst verkauft Bayer Perizin, das sich im Wachs anreichert. Nun schreibt bayertechnology


    http://solutions.bayertechnology.com/fileadmin/user_upload/sat_pages/technologyImpulse/ausgabe2/artikel_und_bilder/de/saubere_kinderstuben.pdf schrieb:


    Bei der Bekämpfung der Milbe greifen viele Imker in ihrer Verzweiflung auf nicht zugelassene Mittel zurück. Oder sie halten sich nicht an die Anwendungsempfehlungen
    der Hersteller. Dadurch können sich Rückstände im Bienenwachs anreichern.



    Phhaaa! Schon eine dreiste Aussage, als ob sich Perizin bei ordnungsgemäßer Anwendung nicht anreichern würde!


    Die Lösung ist natürlich auch nicht weit und stammt selbstredend von ... ? Richtig! Bayer.


    http://solutions.bayertechnolo…/saubere_kinderstuben.pdf
    http://solutions.bayertechnolo…rheit-im-bienenstock.html



    Irgendwie erinnert mich das Geschäftsgebahren an Monsanto: Man schafft ein Problem, das man ohne einen Konzern nicht hätte und sorgt dann für die Lösung und läßt sich das alles dann doppelt bezahlen!


    Kommerziell nutzt das Verfahren übrigens die Wilfried Müller KG
    http://wm-bienenwachs.de/saubere-kinderstuben.htm


    ... und schreibt dazu


    http://wm-bienenwachs.de/ schrieb:


    Unser Produkt ist frei von mechanischen Verunreinigungen und extrem naturbelassen.


    Vermutlich günstiger den Dreck so wieder aus dem Wachs zu entfernen als gleich Bio-Qualität einzukaufen! Und gefilterter Honig ist sicher auch "extrem naturbelassen"!

  • Schon eine dreiste Aussage,

    Ja, und wieder toll mit Fakten und Untersuchungen unterlegt.

    Als ob sich Perizin bei ordnungsgemäßer Anwendung nicht anreichern würde!

    Ach! Hat sich bei Dir je Perizin / Coumafos angereichert? Bei mir irgendwie auch nicht. Wie kommt das nur?

    Die Lösung ist natürlich auch nicht weit und stammt selbstredend von ... ? Richtig! Bayer.

    Das ist so verwerflich wie die Anwendung von Bepanthen Augen- und Nasensalbe die natürlich von Bayer nur erfunden wurde, uns alle Blind und unsensibel zu machen.

    Verfahrenstechnische Meisterleistung! Und obwohl schon 01/2011 veröffentlicht erst heute von Dir entdeckt und bewundert. Verstanden hast Du die Methode aber? Wie Wodka gefiltert wird ist Dir auch bekannt?

    Irgendwie erinnert mich das Geschäftsgebahren an Monsanto: Man schafft ein Problem, das man ohne einen Konzern nicht hätte und sorgt dann für die Lösung und läßt sich das alles dann doppelt bezahlen!

    Müllers Wachs ist doch aber gar nicht teurer. Es ist eher günstiger als das, was irgendwie sauberer sein soll, weil es aus einer BIO-Imkerei stammt und preiswerter als manch anderes Wachs auch. Wie kommt das nur? Wahrscheinlich buttert da Bayer massiv zu. Also laßt uns die schädigen! :cool:

    Kommerziell nutzt das Verfahren übrigens die Wilfried Müller KG

    Deshalb kommt mein Wachs genau von dort. Frei von allen aktivkohlebindbaren Verunreinigungen und frei von Schwebstoffen.

    Vermutlich günstiger den Dreck so wieder aus dem Wachs zu entfernen als gleich Bio-Qualität einzukaufen!

    Ja, Dreck filtern die da auch raus. Macht man das bei Wachs aus Bio-Bienenkisten nicht? Kann es sein, daß Du denkst Bayers Verfahren binde ganz selektiv nur Coumafos und es gäbe wenn Bio draufsteht, keinerlei "Chemie" im Wachs?


    Clemens mir graut vor Dir!
    Du bist ein scheuklappenverblendeter Bayerhasser ohne jede Graustufenwahrnehmung.
    Aktivkohlefilterung ist doch ein Bio-Verfahren. Da kommt ganz natürlicher Kohlenstoff zum Einsatz. Und das Verursacherprinzip ist doch sonst ganz groß auf Deiner Fahne ...

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Ach! Hat sich bei Dir je Perizin / Coumafos angereichert? Bei mir irgendwie auch nicht. Wie kommt das nur?


    Beim ersten Lesen dachte ich das wäre ironisch gemeint, nun zweifel ich aber. Hast du dein Wachs schon mal untersuchen lassen? Ich mache das die letzten 10 Jahre und ja, es hat sich Perizin angereichert (damals kaufte ich allerdings auch noch konventionelle Mittelwände)!



    Du bist ein scheuklappenverblendeter Bayerhasser ohne jede Graustufenwahrnehmung.


    Gerne was per PM dazu :-(

  • Henry : Dann wirst du nicht Doppelkunde bei Bayer?

    Wie? Versteh' ich nicht.


    Ich jedenfalls bin gern und mehrfach Mehrfachkunde bei Bayer und ich hab da auch keinerlei Problem damit. Und ich glaube Du bist das auch - ob nun freiwillig oder aus Versehen.
    Noch nie gebayert? http://www.bayer.de/de/produkte-von-a-bis-z.aspx Wirklich nicht? :wink:

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Beim ersten Lesen dachte ich das wäre ironisch gemeint, nun zweifel ich aber. Hast du dein Wachs schon mal untersuchen lassen? Ich mache das die letzten 10 Jahre und ja, es hat sich Perizin angereichert (damals kaufte ich allerdings auch noch konventionelle Mittelwände)!


    Cool bleiben Clemens.
    In ein paar Jahren ist das Problem Perizin auch gegessen. Südlich der Alpen solls ja schon Resistenzen der Milbe gegenüber Coumaphos geben.:daumen: Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis das "Medikament" bei uns auch nicht mehr wirkt.
    Vielleicht sollte man das Ganze beschleunigen, indem man vermilbte Völker aus Italien kauft und in der Mitte Deutschlands schwärmen lässt?


    Henry
    Wieso kaufst du Spezialgefiltertes und Hochgereinigtes Wachs, wenn sich doch dein Coumaphos gar nicht anreichert im Wachs? Oder hast du Angst, daß ein Kunde mal deinen Honig untersuchen lässt?


    VG
    Günter

  • .....ganz natürlicher Kohlenstoff zum Einsatz. ......


    Interessanter Beitrag, nur sehen manche schon bei der bloßen Nennung von Kohlenstoff das Klima für "gekillt".


    Chemie ist übrigens überall in der Natur.
    Selbst der härteste Biobauer wird wohl zu 100% aus Elementen des Periodensystems, also "Chemikalien" bestehen....
    Grüße ralf_2

  • @ Clemens ,
    prima Fred. Doch die Perversitäten von Bayer und Co. gehören doch zum System und verwundern inzwischen schon längst nicht mehr. Und , man muß immer wieder den Finger in die Wunde legen .
    Vielleicht kommt ja doch mal ne Reaktion.
    Und wir haben ja auch sehr verantwortungsvolle Politiker , wie Aigner , und so . Die sind zwar permanent unterbezahlt in ihrem Job , doch wenn die erst mal richtig mitkriegen, was sich da so mit der Chemie , Gift - und Antibiotikawelle zusammengebraut hat , dann werden die ganz fürchterlich zuschlagen . Sie sind allerdings in einer dummen Situation , das muß man nun auch wieder verstehen . Wenn sie zuschlagen , kann es gut passieren , daß sie sich selbst treffen .Denn sie sitzen ja mit unter der Decke . Und das ist das leidige Problem : wer schlägt sich schon gern selbst ?
    Fazit : alles bleibt wie es ist !


    Gruß hannes

  • In ein paar Jahren ist das Problem Perizin auch gegessen. Südlich der Alpen solls ja schon Resistenzen der Milbe gegenüber Coumaphos geben.:daumen:

    Na wenn Du das Klasse findest. :roll: Dann findest Du sicher auch toll, wenn bestimmte Antibiotika in der Tiermedizin nicht mehr wirken und deshalb nicht mehr eingesetzt werden. Übrigens wär's nett, wenn schon wiederholt behauptet wird, Perizin wirke nicht mehr, auch paar Fakten nachzureichen. Seit mindestens 10 Jahren wird die Resistenz herbeigeredet. So wehement, daß schon ab 2000 regelmäßig darauf untersucht wird:
    Jahresbericht Celle 2008

    Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis das "Medikament" bei uns auch nicht mehr wirkt.

    Und Du findest das gut, wenn wieder ein wirksames Varroazid ausfällt, nur weils von Bayer kommt? :eek:


    Vielleicht sollte man das Ganze beschleunigen, indem man vermilbte Völker aus Italien kauft und in der Mitte Deutschlands schwärmen lässt?

    Dann kannst Du sicher die Coumafos-Resistenz in Italien belegen. Mach mal! Heiße Luft können viele in anderen Foren auch. Harte Fakten sind hier gefragt.

    Henry
    Wieso kaufst du Spezialgefiltertes und Hochgereinigtes Wachs, wenn sich doch dein Coumaphos gar nicht anreichert im Wachs?

    Weil ich immer schon Müllers Wachs eingesetzt habe und einen eigenen Wachskreislauf aus unterschiedlichen Gründen für nicht zielführend halte - was zugegeben viele nicht mal verstehen können.

    Oder hast du Angst, daß ein Kunde mal deinen Honig untersuchen lässt?

    Weder in meinem Wachs noch in meinem Honig wurde je Coumafos nachgewiesen, wie übrigens in vielen Wachschargen und Hondhoniglosen deutschlandweit schon nicht mehr. Die Tendenz ist sowas von rückläufig. Vielleicht müssen sich die Anreicherungsfanatiker mal ein neues Ziel suchen, seit Aufklärung und Alternativ-/Kombinationsmethoden angewandt werden. Stereotypes Bayer=böse, Chemie=schlecht, Perizin=Anreicherung ist vielleicht nicht mehr ganz aktuell und aufklärungsmäßig auch nicht mehr auf der Höhe der Zeit.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Zum Glück fragt Dich im Krankenhaus die Schwester nicht erst, wenn sie Dich mit Bepanthen abfeutelt, ob Du Fan von dem Zeuch bist. Und die Spanplatten geben auch nicht eingeschnappt ihre Bindung auf, nur weil Du ihren Kleber nicht leiden magst. Sogar Dein Kopfschmerz und Deine Läuse würde ganz ohne Suggestion verschwinden, kämen sie mit Bayerpräparaten in Verbindung -- außer sie wurde resistengeredet, natürlich.


    Wenn Du ehrlich bist, bist Du vielleicht kein Bayer-Fan, aber doch ein ganz schöner Bayer-Nutznießer. Apropos "Nießen" --> Nasenspray von Bayer.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder