Vergleich der Varroabehandlung keine - OS - Puderzucker

  • Hallo,


    hier ist eine Arbeit, die die Wirksamkeit der Puderzuckerbehandlung untersucht. Der m.E. wesentlichste Punkt dieser Arbeit ist, dass bei Puderzuckerbehandlung zwar Milben fallen, jedoch im Ergebnis sich der Befall der Völker nach der Behandlung kaum von dem von unbehandelten Völkern unterscheidet.


    Gruß Ralph

  • Hallo,


    doch, der Link funzt bei mir zumindest einwandfrei.


    Ralph :
    Nein, in dieser Studie geht es aber gar nicht um die Untersuchung der Puderzuckerbehandlung!


    Es wurde untersucht, ob trockenes Wüstenklima der anwendung von OS 3,2%ig in zuckriger Lösungsform aufgesprüht irgendwelche Einbußen beschert. Dazu wurde im Vergleich eine Zuckerlösung gespüht. "sucrocide...0,625%....mixed with water" heißt es.


    Dabei zeigte sich, das auch in sehr trockenen, heißen Gegenden das Sprühverfahren der OS-Lösung eine wirksame Methode darstellt.


    Die Zuckerlösung war lediglich eine Vergleichslösung, da DURFTE auch nichts wesentliches passieren.


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo, Marion,


    das ist falsch. Sucrocide ist Sucrose Ocatonoate. Bei dem Versuch gab es keine echte Null-Lösung.


    Sucrose Ocatonoate gegen die Varroa? In den USA wurden erfolgreiche Experimente gemacht. 3 Behandlungen mit Brut, 90% Abfall!!!
    http://www.imkerforum.de/archive/index.php/t-9702.html
    Da hätte was fallen müssen.


    Puderzucker ohne alles an Zusatzstoffen extrem fein gemahlen und supertrocken funzt gut, solange man sehr trockene Tage dafür findet.
    Bloß sind die hierzulande nicht passig mit dem Milbenzyklus im Sommer - wir haben hier Sommer-Monsun - ganz ohne Witz, der höchste Regenfall ist im August....

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hi,


    es ging auch nicht um eine Null-Lösung, das meinte ich nicht. Dann hätte es Saccharose und vor allen Dingen ja nicht 0,625%ig sein müssen, das wär bei dieser ja ein Hauch gegen die Konzentration der Saccharose, die in der verwendeten Oxalsäurelösung beigemischt ist.


    OK, Formulierung unscharf, sagen wir also: "eine Zuckeresther-Lösung". Die beiden Lösungen wurden versprüht und es wurde verglichen. Steht ja auch drin: Sucrocide wurde verwendet, weil sie eine Ähnliche Applikations- und Anwendungsart hat:

    Zitat

    OA in syrup and Sucrocide in water were used in
    this experiment because of the similarities of application
    techniques (trickling and spraying) and the fact
    that they needed to be reapplied over time.


    Aber so ausführlich wollte ich nicht werden. :wink: Viele haben ja keine Zeit, Lust und Möglichkeit, sich diese langen, englischen Veröffentlichungen durchzulesen.


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper