Seniorenheim für Königinnen ?

  • Hallo Miteinander,


    Würde es Sinn machen, altgedienten Königinnen ein Altersheim einzurichten ? - Muss man sie denn unbedingt töten ? - Wieso kann man sie nicht in kleinen Einheiten weiterleben lassen, bis die Natur die Sache von alleine regelt ? - Ich habe mir sagen lassen, dass man mit alten Königinnen drohnenbrütige Völker heilen könne. - Ist das Bullshit oder ein gangbarer Weg ?


    Viele Grüsse von
    Benjabien

  • Würde es Sinn machen, altgedienten Königinnen ein Altersheim einzurichten ? - Muss man sie denn unbedingt töten ? - Wieso kann man sie nicht in kleinen Einheiten weiterleben lassen, bis die Natur die Sache von alleine regelt ?


    Hallo Benjabien,


    Daran habe ich auch schon gedacht, aber es spricht einiges "dagegen":


    Um eine alte Königin aufzuheben braucht man zuerst mal einen Kasten. In nem EWK kann man die Dame nicht wirklich lange unterbringen. Dazu will/wird das Völkchen einfach zu stark wachen. Also muss es schon mindestens sowas sein wie 3-4 Miniplus Zargen, wenn nicht gar 1-2 Zander Magazine.
    Damit hast du entweder die Arbeit, dauernd/ hin und wieder den Kasten zu schröpfen oder eben irgendwann so zu pflegen wie ein komplettes Vollvolk. Dann könnte man auch eine Königinerneuerung durchführen. Irgendwann jedoch, wenn den Bienen die Königin dann doch zu alt wird, werden diese sie ersetzen, indem sie einfach still umweiseln. Das würde über einen längeren Zeitpunkt dazu führen, dass du das aktuelle alter der Königin nicht mehr einschätzen kannst (haben die in den letzten 10 Jahren 3 oder 5 mal umgeweiselt und wann war nochmal das letzte Mal?).


    Der ganze Aufwand lohnt sich eigentlich nur bei einer Königin, von der man noch unbedingt 1-2 Jahren nachziehen möchte.


    alte Königin zum heilen von drohnenbrütigen Völkern


    Da bin ich skeptisch, warum sollte das ausgerechnet mit einer alten Königin besser funktionieren als mit einer jungen Königin, die für die Bienen ja eingentlich noch attraktiver sein sollte? Wenn ein Volk mal drohnenbrütig ist, dann sind dort lange keine jungen Bienen mehr nachgeschlüpft (Drohnenbrütigkeit tritt erst nach mehreren Wochen Weisellosigkeit auf) und die älteren sind vom massig Drohnenbrut pflegen auch nicht mehr die besten, so dass das Volk schon sehr geschwächt ist.
    Ich habe hingegen gelesen, dass das (wiederholte) zuhängen frischer Arbeiterbrut die Drohnenbrütigkeit beseitigt. Die junge Brut verhindert wohl dass weitere Arbeiterinnen mit der Eiablage beginnen und irgendwann sind dann die legenden alten Bienen weggestorben.
    Aber auch hier stellt sich die Frage nach Aufwand/Nutzen. Wenn man 2-3 Wochen jeweils eine frische Brutwabe zuhängen muss, damit die Drohnenbrütigkeit überwunden werden kann, ist es dann nicht besser das Restvolk abzukehren und stattdessen mit den Brutwaben einen guten Ableger zu bilden?


    Stefan

  • Hallo Miteinander,


    Würde es Sinn machen, altgedienten Königinnen ein Altersheim einzurichten ? -


    Hallo
    Kommt auf die Sichtweise an. Also die Frage ist Sinn drin kann ich generell nicht beantworten, macht das Leben einen Sinn ? Also der Verstand möchte gerne immer etwas Sinngebendes finden, aber wenn man richtig tief drüber nachdenkt...aber das führt zu weit. Anders gesagt wenn es dir sinnvoll erscheint, dann ja.:wink:


    Ich persönlich finde man sollte den zivilisatorischen Irrsinn der Menschheit nicht auf Insekten übertragen.
    Klar kann man drohnenbrütige Völker versuchen mit alten Königinnen zu heilen, ist aber sehr sehr schwierig und sehr sehr sinnlos, aus meiner Sicht. :lol:
    Ich sags mal anders wenn die sexuelle Ausrichtung festgelegt ist, gibts häufig kein zurück mehr. :cool:
    lg

    "One of nature's biggest forces is exponential growth" (A.Einstein)

  • Klar kann man drohnenbrütige Völker versuchen mit alten Königinnen zu heilen, ist aber sehr sehr schwierig und sehr sehr sinnlos, aus meiner Sicht. :lol:
    Ich sags mal anders wenn die sexuelle Ausrichtung festgelegt ist, gibts häufig kein zurück mehr. :cool:
    lg


    Doch, wenn ich ein junges brütenes Volk über AG aufsetze, dann können die Pflegebienen nach oben die drohnenbrütigen Damen aber müssen unten bleiben


    müsste MMN so funzen, werde ich bei Gelegenheit mal testen

    Nur wir Imker können funktionierende Varroa Abwehr schaffen, sicher nicht die Chemie

  • Würde es Sinn machen

    Ich glaube, es hat schon keinen Sinn, darüber zu diskutieren. Wenn sie im Heim irgendwann umgeweiselt wird, wirst Du wieder eine König für's Altersheim haben. Dann halt ne junge und wenn die schwärmt ... Du merkst:

    man

    Muss

    sie ... unbedingt töten


    Ich habe mir sagen lassen, dass man mit alten Königinnen drohnenbrütige Völker heilen könne. - Ist das Bullshit

    Ja! Kläre mal was "drohnenbrütig" heißt!

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Achtung! Anfängeralarm! Blinde helfen Blinden beim sehen und diskutieren gefühlvoll über Farben!


    Doch, wenn ich ein junges brütenes Volk über AG aufsetze, dann können die Pflegebienen nach oben die drohnenbrütigen Damen aber müssen unten bleiben müsste MMN so funzen, werde ich bei Gelegenheit mal testen


    Laß den Unfug! Drohnenmütter sind äußerlich nicht von Arbeitsbienen zu unterscheiden! Sie sind gerade nicht größer! Sie sind gittergängig, was fatal ist, wenn sie im HR bei Brutdistanzierung entstehen. Völker mit Drohnenmütterchen sind biologisch gerade nicht weisellos! Die neue Königin wird nicht von der Afterweisel ermordet, sondern von dem von ihr verführten Team. Wie man Völker mit Afterweiseln heilt, kann man nachlesen wenn man will. Gras, kehren, verstellen so mal als Stichworte.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo


    Guten und leistungsfähigen alten Rasseköniginnen würde ich zur Zucht noch 1-2 Jahre Gnadenfrist gewähren, für kleine Stände eine und größere maximal 2 Königinnen, eigentlich reicht auch nur eine Alterskönigin.
    Drohnenbrütige Völker mit Drohnenmütterchen kann man nur vor dem Stand abkehren, da gibt es keine Alternative.
    Hat das Volk eine drohnenbrütige Königin, kann das Zusetzen einer alten Königin eine Lösung sein, besser ist eine junge Königin.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo Miteinander,


    Würde es Sinn machen, altgedienten Königinnen ein Altersheim einzurichten ? - Muss man sie denn unbedingt töten ? - Wieso kann man sie nicht in kleinen Einheiten weiterleben lassen, bis die Natur die Sache von alleine regelt ?.............Viele Grüsse von Benjabien


    Hallo Freunde,
    ich bin fuer Tierschutz - aber nicht fuer Schwachsinn!

  • Hallo Freunde,
    ich bin fuer Tierschutz - aber nicht fuer Schwachsinn!


    @ all ,schließe mich an . Wer es nicht schafft eine (Königin zu töten) oder es nicht kann sollte keine Bienen halten !


    Imkern heißt , auch Auslese zu betreiben ! ! !


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Ganz verwegene Idee:
    Die altgediente Königin dort belassen, wo sie aktuell ist?
    Und den Bienen überlassen, wann sie sie austauschen?
    Macht die Natur gerüchteweise schon seit ca. 30-40 Mio. Jahren so. :u_idea_bulb02:


    CyberDrohn . Am Thema vorbei . War nicht die Frage !


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.