OS Träufelbehandlung

  • Liebe Imkerkollegen/innen,


    habe gestern meine Völker (1 Verlust von 31) mit OS Träufelmethode behandelt (3,5% OS). Meine frage an euch: Wirkt dieses OS-Zuckerwassergemisch nur äußerlich oder wird es von den Bienen auch aufgenommen?
    Für eure Antworten vielen Dank und ein erfolgreiches Bienenjahr 2012

  • Liebig sagte im November bei der "Abschlussvorlesung" noch, das OS ein Kontaktgift ist.
    Die Bienen nehmen bestimmt auch einen Teil auf, aber damit vergiften sie sich wohl eher selbst als die Milben...?

  • Liebe Imkerkollegen/innen,


    habe gestern meine Völker (1 Verlust von 31) mit OS Träufelmethode behandelt (3,5% OS). Meine frage an euch: Wirkt dieses OS-Zuckerwassergemisch nur äußerlich oder wird es von den Bienen auch aufgenommen?
    Für eure Antworten vielen Dank und ein erfolgreiches Bienenjahr 2012


    @AC
    Die Bienen nehmen einen bestimmten Teil der OX - Lösung in sich auf. Bei einer 3,5%igen Lösung schadet dies aber den Bienen nicht. Es ist wie man sagt im ""tolerablen"" Bereich, ohne den Bienen selbst Schaden zuzufügen.


    Es gibt allerdings nach wie vor unterschiedliche Anaben, in welchem Verhältnis die OX - Zuckerlösung hergestellt werden soll.
    In einigen Anleitungen wird eine 1:1 - Mischverhälntis (= 1L Wasser auf 1L Zucker und 35 gr OX), in anderen Fällen wird 200 gr Zucker in 1 L Wasser mit 35 gr OX gemischt und die bis dato mir dritte Variante ist ein Mischverhälntis 1L Wasser mit 35gr OX ohne Zucker zu mischen.


    Die Gabe von Zucker in die OX - Lösung soll, gleich wie bei einer Behandlung mit Perizin, so glaube ich, eine bessere Verteilung der OX - Lösung im Volk bewirken.

  • Dei Methode von Liebig lautet:


    Wasser in einen Messbecher (ca.500ml)
    200gr Zucker dazu und 35g Oxalsäure.
    Dann genau auf 1000ml Marke auffüllen.


    Fertig!


    Grüße Kai

  • ich halte mich da an die Empfehlung des schweizerischen Zentrum für Bienenforschung Liebenfeld


    1 L Wasser 1.000 gr Zucker und 35,00 gr OS dihydrat


    Diese Mischung oder das Mischverhältnis wende ich schon mehrere Jahre an und habe damit gute Erfolge erziehlt.